Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Helene, die wahre Braut", "Das Märchen vom goldenen Taler" und "Der starke Hans"
"Sechs auf einen Streich"
ARD/WDR/Wolfgang Ennenbach;ARD/rbb/Michael Rahn;ARD/BR/Michael Boxrucker; Montage Frey
"Sechs auf einen Streich": Drei neue Märchen zu Weihnachten/ARD/WDR/Wolfgang Ennenbach;ARD/rbb/Michael Rahn;ARD/BR/Michael Boxrucker; Montage Frey

Schon seit 2008 verfilmt die ARD im Rahmen der Reihe  "Sechs auf einen Streich" Märchenklassiker neu. Auch in diesem Jahr wird an der Tradition festgehalten: An den Weihnachtsfeiertagen werden drei neue Märchenverfilmungen ausgestrahlt und darüber hinaus werden einige weitere Folgen wiederholt. Als Erstausstrahlungen sind am ersten Weihnachtsfeiertag (25.12.) um 12.50 Uhr "Helene, die wahre Braut" und um 13.50 Uhr "Das Märchen vom goldenen Taler" zu sehen. Am zweiten Weihnachtsfeiertag (26.12.) folgt um 14.00 Uhr "Der starke Hans".

Helene, die wahre Braut

Prinz Lassmann (Stefan Gorski), König Albert (Dominick Raacke) und Helene (Caroline Hellwig)
Prinz Lassmann (Stefan Gorski), König Albert (Dominick Raacke) und Helene (Caroline Hellwig) WDR/Ziegler Film/Wolfgang Ennenbach

Das fleißige Mädchen Helene (Caroline Hellwig) ist zu allen freundlich, immer hilfsbereit und sehr tierlieb. Doch was ihre böse Stiefmutter Gertrud (Tanja Schleiff) von ihr verlangt, das ist selbst für die tüchtige Helene nicht zu schaffen. In ihrer größten Verzweiflung taucht plötzlich die Fee Cleo (Barbara Colceriu) auf. Nun gelingt es Helene, die immer neuen Wünsche ihrer unersättlichen Stiefmutter zu erfüllen - sogar ein Schloss entsteht im Bärenwald. Gertrud erfährt, dass Prinz Lassmann (Stefan Gorski) an ihrem Schloss vorbeikommen soll. Weil sie sich den Prinzen angeln will, möchte sie Helene im Keller einsperren - doch es kommt anders. Als der Prinz auftaucht, verlieben er und Helene sich Hals über Kopf ineinander. Voller Vorfreude eilt der Prinz nach Hause, um seinen Eltern zu berichten, dass er endlich seine Braut gefunden hat. Das Königspaar jedoch hat schon andere Pläne...

"Helene, die wahre Braut" wurde unter Federführung des WDR nach Motiven von Ludwig Bechstein und den Brüdern Grimm neu in Szene gesetzt. Regie führte Zoltan Spirandelli nach einem Drehbuch von Katja Kittendorf. Gedreht wurde in Nordrhein-Westfalen, unter anderem im Freilichtmuseum Kommern und am Schloss Merode.

Das Märchen vom goldenen Taler

Anna Barbara (Valerie Sophie Körfer) und Stefan (Justus Czaja)
Anna Barbara (Valerie Sophie Körfer) und Stefan (Justus Czaja)rbb/Michael Rahn

Seitdem sich der goldene Taler nicht mehr im Besitz des kleinen Dorfs Überall befindet, herrscht große Traurigkeit. Es wächst dort nichts mehr außer Kohl und Mutlosigkeit. Muss man sich einfach dem Schicksal ergeben, so wie es der Bürgermeister (Stephan Grossmann) vorlebt? Das mutige Mädchen Anna Barbara (Valerie Sophie Körfer) hält es irgendwann nicht mehr aus und macht sich auf die Suche nach dem Dieb des goldenen Talers. Liesbeth (Dennenesch Zoudé), die aufmerksame Frau des Bürgermeisters, glaubt, dass er vom Lumpensammler Hans Geiz (Dominique Horwitz) gestohlen wurde. Anna Barbara gelingt es tatsächlich, den geizigen Greis aufzuspüren. Er will die wertvolle Beute jedoch nur unter der Bedingung herausrücken, dass das Mädchen drei Aufgaben meistert. Bisher scheiterten alle daran und niemand kehrte nach Hause zurück, doch Anna Barbara ist guten Mutes: Sie will schließlich bald ihre Mutter (Stefanie Stappenbeck) und ihre Schwester Eva (Frida Brandenburg) wieder in die Arme schließen...

"Das Märchen vom goldenen Taler" nach Motiven von Hans Fallada wurde unter Federführung des rbb und in Koproduktion mit Radio Bremen neu in Szene gesetzt. Regie führte Cüneyt Kaya nach einem Drehbuch von Heike Brückner von Grumbkow und Jörg Brückner in Bearbeitung von Enrico Wolf. Gedreht wurde in Berlin.

Der starke Hans

Hans (Lucas Reiber)
Hans (Lucas Reiber) BR/Michael Boxrucker

Den starken Hans (Lucas Reiber) verbindet seit Kindertagen eine tiefe Freundschaft mit der Prinzessin Sarah (Bianca Nawrath). Schon früh machten sie Bekanntschaft mit den dunklen Kräften im verbotenen Zauberwald, in dem die Hüterin der Luftgeister (Jeanette Hain) herrscht. Sie setzt alles daran, dass ihr Wald ruhig und unberührt von Menschen bleibt. Im Erwachsenenalter macht sich Prinzessin Sarah allein auf in den gefürchteten Wald, um auf eigene Faust herauszufinden, warum die für ihr Dorf lebenswichtige Quelle versiegt ist. Der starke Hans, der gerade hinaus in die Welt zieht, erfährt von Sarahs gefährlichem Vorhaben. Daruafhin unterbricht er seine Wanderschaft und begibt sich auf Sarahs Fährte. Herzog Egbert (Simon Jensen) wittert nun seine Chance: Schon lange möchte er Prinzessin Sarah zur Frau nehmen - und hat einen finsteren Pakt mit der Hüterin der Luftgeister geschlossen, um dieses Ziel zu erreichen...

"Der starke Hans" wurde frei nach Motiven der Brüder Grimm unter Federführung des BR verfilmt. Regie führte Matthias Steurer nach einem Drehbuch von Su Turhan. Gedreht wurde in der Fränkischen Schweiz sowie im Freilandmuseum Bad Windsheim.

Alle Sendetermine im Überblick:

  • Heiligabend, 24. Dezember 2020
  • 7.00 Uhr Das Mädchen mit den Schwefelhölzern
  • 10.00 Uhr Hänsel und Gretel
  • 11.00 Uhr Schneeweißchen und Rosenrot
  • 1. Weihnachtstag, 25. Dezember 2020
  • 12.50 Uhr Helene, die wahre Braut *neu*
  • 13.50 Uhr Das Märchen vom goldenen Taler *neu*
  • 2. Weihnachtstag, 26. Dezember 2020
  • 5.45 Uhr Das Märchen vom goldenen Taler
  • 13.00 Uhr Brüderchen und Schwesterchen
  • 14.00 Uhr Der starke Hans *neu*
  • Silvester, 31. Dezember 2020
  • 11.50 Uhr Das Märchen vom Schlaraffenland
  • Neujahr, 1. Januar 2021
  • 5.30 Uhr Das Märchen vom Schlaraffenland
  • 10.00 Uhr Die zertanzten Schuhe
  • 11.00 Uhr Die Prinzessin auf der Erbse
  • 12.00 Uhr Das Märchen von den 12 Monaten

Mit den drei neuen Märchen wurden bislang insgesamt 51 Geschichten für die Reihe "Sechs auf einen Streich" verfilmt. In den Anfangsjahren wurden jeweils sechs Märchen ausgestrahlt (daher der Titel), danach variierte die Anzahl - dennoch wurde der Reihenname bei "Sechs auf einen Streich" belassen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Blitzbirne schrieb via tvforen.de am 29.10.2020, 15.46 Uhr:
    Danke für die Klarstellung.
  • Glenn_Admin schrieb via tvforen.de am 29.10.2020, 14.32 Uhr:
    Hallo zusammen,
    ihr habt natürlich Recht - es handelt sich nicht um Dominique Horwitz, sondern um Justus Czaja. Die falsche Bildunterschrift verbreitet übrigens die ARD bei dem Foto selbst - es ist uns allerdings auch nicht aufgefallen. Jetzt stimmt es jedenfalls. :)
  • thomreu schrieb via tvforen.de am 29.10.2020, 13.23 Uhr:
    Im abgebildeten Photo zu "Das Märchen vom goldenen Taler" ist neben Valerie Sophie Körfer als Anna Barbara der Schauspieler Justus Czaja als Stefan/Putzmännchen zu sehen.
  • laura moewe schrieb via tvforen.de am 29.10.2020, 10.54 Uhr:
    Im Text ist die Rede von Dominique Horwitz, der Name wird einfach an die falsche Stelle geraten sein. Oder es ist der namensgleiche Sohn, wer weiß.
  • WesleyC schrieb via tvforen.de am 29.10.2020, 07.27 Uhr:
    Gut, gelesen. Der Abgebildete ist auch nciht Horwitz. Denn mit 63 kann der 1.) keinen jugendlichen Helden mehr spielen und 2.) dürfte es entweder ein Schreibfehler sein oder es gibt einen namensgleichen Darsteller.
  • Atomino schrieb via tvforen.de am 28.10.2020, 21.08 Uhr:
    Dominick Raacke ist das doch ebenso wenig. Ich verweise auf das Szenenfoto zum "Märchen vom goldenen Taler", nicht auf das zur "Helene" ;)
  • WesleyC schrieb via tvforen.de am 28.10.2020, 20.09 Uhr:
    Atomino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TV Wunschliste schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > Das
    > > Märchen vom goldenen Taler Anna Barbara
    > (Valerie
    > > Sophie Körfer) und Hans Geiz (Dominique
    > > Horwitz)rbb/Michael Rahn
    >
    > Ist das echt Dominique Horwitz auf dem obigen
    > Szenenfoto? Hätte ich nie im Leben erkannt.

    Raacke. Horwitz wäre definitiv optisch aufgefallen.
  • WesleyC schrieb via tvforen.de am 28.10.2020, 20.08 Uhr:
    Ralfi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur drei Stück? Mager.
    >
    > Am besten gefiel mir immer noch "Allerleirau",
    > eine sympathische Rolle für Fritz Karl.


    Naja - was will man noch groß verfilmen, wenn man fast alles von den Grimms und anderen bekannten Märchenpoeten durch hat?
    Ein paar Jahre hat man ja drauf verzichtet und stattdessen "Münchhausen" und "Nils Holgerson" neu verfilmt und da wurde auch wieder gemeckert.
  • Atomino schrieb via tvforen.de am 28.10.2020, 19.41 Uhr:
    TV Wunschliste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Das
    > Märchen vom goldenen Taler Anna Barbara (Valerie
    > Sophie Körfer) und Hans Geiz (Dominique
    > Horwitz)rbb/Michael Rahn

    Ist das echt Dominique Horwitz auf dem obigen Szenenfoto? Hätte ich nie im Leben erkannt.
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 28.10.2020, 19.08 Uhr:
    Nur drei Stück? Mager.

    Am besten gefiel mir immer noch "Allerleirau", eine sympathische Rolle für Fritz Karl.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds