Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Täglich frisch geröstet": Jan Hofer und Evelyn Burdecki beehren Knossi in erster Woche

von Glenn Riedmeier in News national
(25.01.2021, 12.49 Uhr)
Late-Night-Show kehrt runderneuert zurück
Jens "Knossi" Knossalla ist das neue Gesicht der Sendung
TVNOW / Willi Weber
"Täglich frisch geröstet": Jan Hofer und Evelyn Burdecki beehren Knossi in erster Woche/TVNOW / Willi Weber

Morgen Abend beginnt die runderneuerte Staffel von  "Täglich frisch geröstet". Das eigentlich für TVNOW konzipierte Format ist ab dem 26. Januar auch dienstags und donnerstags um 23.15 Uhr linear bei RTL zu sehen - die ersten beiden Ausgaben werden sogar live sein. Gab es in der ersten Staffel noch wechselnde Gastgeber, wurde Internet-Star Jens "Knossi" Knossalla nun als fester Host engagiert - und nun stehen auch die Gäste für seine Premieren-Woche fest.

Am 26. Januar begrüßt "Knossi" die Ex-Dschungelkönigin Evelyn Burdecki, die mittlerweile ein vielbeschäftigtes RTL-Gesicht ist und sich in der ersten Staffel von "Täglich frisch geröstet" selbst als Gast-Moderatorin versucht hat. Ebenfalls zu Gast ist Insekten-Influencer Adrian Kozakiewicz. Am 28. Januar beehrt Ex-Mr.  "Tagesschau" Jan Hofer "Knossi" im Studio. Der ehemalige Nachrichten-Chefsprecher taucht seit seinem Abschied von der ARD auffallend oft bei RTL auf. So wird er kommenden Freitag (29. Januar) an der neuen Show  "Zeugnis für Deutschland" teilnehmen und ist außerdem Kandidat in der jüngst angekündigten neuen Staffel von  "Let's Dance".

Die zweite Staffel von "Täglich frisch geröstet" kommt einer kompletten Konzeptänderung gleich. Denn ursprünglich bestand dieses darin, dass es in jeder Ausgabe der Show zu einem improvisierten verbalen Zweikampf mit wechselnder prominenter Besetzung kommt. In der ersten Folge etwa übernahm Ralf Moeller als Late-Night-Aspirant die Moderation und musste sich dem Urteil eines prominenten "Roasters" (Olaf Schubert) stellen, während er selbst versuchte, bestmögliche Unterhaltung abzuliefern. Die Sendung griff hierbei den aus den USA kommenden Trend des "Roastens" auf. Dabei handelt es sich um kreatives Beleidigen. Es gilt, das Gegenüber so richtig durch den Kakao zu ziehen, in wohlwollender Absicht Witze auf dessen Kosten zu machen und ihn dadurch zu ehren.

Als weitere Gastgeber versuchten Jorge González, Evelyn Burdecki, Sasha, Sylvie Meis, Nazan Eckes, Pierre M. Krause, Mario Basler und eben Jens "Knossi" Knossalla ihr Glück. Letztgenannter konnte ganz offensichtlich am meisten überzeugen und erhielt jetzt das große Los.

Fortan wird er als fester Moderator durch die Sendung führen, die alles beinhaltet, was eine typische Late-Night-Show auszeichnet: Stand-ups, Live-Musik, Einspielfilme, lustige Rubriken und prominente Gäste. Mit dem Wegfall der wechselnden Hosts und des Roastens ergibt der Sendungstitel fortan noch weniger Sinn als zuvor.

"Täglich frisch geröstet" ist eine Produktion von Raab TV. Stefan Raab ist als Produzent hinter den Kulissen tätig, tritt jedoch nicht selbst vor die Kamera. Für "Knossi" geht damit ein Traum in Erfüllung. Der 34-Jährige wollte Raab schon vor einem Jahrzehnt beerben. "Knossi" über den Moment, als er von seiner neuen Aufgabe erfahren hat:

Stefan Raab hat mich angerufen und dann habe ich erstmal keine Luft bekommen. Das ist ein unglaubliches Gefühl! Das ist beruflich gesehen der größte Traum, den ich je hatte. Und ich hätte es mir nie verziehen, wenn ich das abgelehnt hätte. Ich weiß nicht, wann der Tag kommt, an dem ich das wirklich alles realisiere. Man muss sich das ja mal vorstellen: Stefan Raab war für mich immer DAS Idol. Als er angefangen hat, Fernsehen zu machen, waren alle geflasht von ihm. Er ist der Grund, warum ich überhaupt in diese Unterhaltungsbranche wollte.

Jens Knossalla bezeichnet sich selbst gerne als "König des Internets" und tritt entsprechend mit Krone auf. Tatsächlich kann er mehr als 1,3 Millionen Fans auf Instagram und 1,19 Millionen YouTube-Abonnenten vorweisen. Ab Februar wird "Täglich frisch geröstet" immer vorab montags und mittwochs im Premium-Bereich von TVNOW veröffentlicht - und je einen Tag später um dienstags und donnerstags um 23.15 Uhr bei RTL ausgestrahlt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Dr.Roeder schrieb am 26.01.2021, 01.59 Uhr:
    Jan Hofer als Gast bei Knossi dürfte interessant sein, aber ich freue mich insbesondere auf die großartige Evelyn Burdecki
  • Womenpower schrieb am 25.01.2021, 17.31 Uhr:
    Kenn ich nicht. Der RTL-Pool an Pseudo Promis scheint reich gefüllt. Der Zielgruppe (wer immer das ist) wirds wohl gefallen.

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds