Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Tempel": "Shades of Blue"-Schöpfer arbeitet an US-Adaption

21.05.2018, 12.17 Uhr - Ralf Döbele/TV Wunschliste in International
Aus Mark Tempel wird ein Cage Fighter in Los Angeles
Ken Duken als Mark Tempel in der Originalserie
Bild: ZDF/Edith Held
"Tempel": "Shades of Blue"-Schöpfer arbeitet an US-Adaption/Bild: ZDF/Edith Held

Für ZDFneo war "Tempel" mit Ken Duken 2016 die erste eigenproduzierte Dramaserie. Nun könnte es bald ein Wiedersehen mit dem Format geben, wenn auch leider nicht in der Form einer zweiten Staffel. Viermehr versuchen sich die amerikanische Produktionsfirma Dynamic Television ("Van Helsing", "Wynonna Earp") und der "Shades of Blue"-Schöpfer Adi Hasak an einer US-Adaption.

Hasak hat laut Deadline bereits das Drehbuch zum Piloten fertiggestellt sowie das Konzept für eine achtteilige erste Staffel entwickelt. Es wird erwartet, dass Hasak alle anderen Episoden gemeinsam mit seinem Kollegen JJ Wienkers schreibt, wie er dies auch bereits bei seiner USA Network-Serie "Eyewitness" getan hat. Michael Wenning, einer der Serienschöpfer des deutschen Originals, wird auch hier als Executive Producer fungieren.

Das neue "Tempel" spielt in Los Angeles. Aus dem Ex-Boxer Mark Tempel wird hier allerdings ein Ex-Häftling und früherer Mixed Martial Arts-Kämpfer. Er arbeitet als Altenpfleger und kann seine Familie kaum über Wasser halten. Als die Tempels von Verbrechern terrorisiert werden, deren Ziel es ist, Arbeiterfamilien aus seiner Nachbarschaft zu vertreiben, wird Mark wieder in die Unterwelt des Cage Fightings verwickelt. Eigentlich will er mit dem so verdienten Geld nur die zerschmetterte Geige seiner Tochter ersetzen. Doch schon bald findet er sich in einem Kampf gegen die Gentrifizierung seines Viertels wieder.

Sollte die Adaption in Serie gehen, würde Dynamic Television selbst den weltweiten Vertrieb übernehmen. Autor Adi Hasak ist bekannt für das Krimi-Drama "Shades of Blue" mit Jennifer Lopez, das sich bei NBC gerade in der dritten und letzten Staffel befindet. "Eyewitness", das 2016 eine Staffel lang auf dem USA Network zu Hause war, wurde von Hasak ebenfalls auf der Basis eines europäischen Formats entwickelt. Damals handelte es sich bei der Vorlage um die norwegische Serie "Eyewitness - Die Augenzeugen".


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Sentinel2003 schrieb am 21.05.2018, 12.23 Uhr:
    Sentinel2003Nun, eine US - Adaption könnte echt nicht schlecht werden...obwohl ich die Serie noch garnicht gesehen habe.