Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Spätes "Happy End" für die Anti-Klausianer
Endemol/RTL II

Timo heißt der Sieger von  "Big Brother". Mit der Übergabe des mit 250.000 Euro gefüllten Geldkoffers endete nach acht Monaten eine Jubiläumsstaffel, die von hoher Aggressivität geprägt war - sowohl im Haus, als auch innerhalb der großen Fan-Community.

Zum Hauptdarsteller der Doku-Soap hatten die Programmverantwortlichen den Pornodarsteller Klaus auserkoren. Um ihn herum wurde eine "Rise-and-fall"-Story gestrickt. Der notorische Einzelgänger lernte im Verlauf der Staffel 31 Mitbewohner kennen, von denen er jene 27, die nicht seinen Ansichten und Anweisungen folgten, als unerträglich empfand. Er beschimpfte sie als Mitläufer, Heuchler und Hexen. In langen Monologen vor seinem einzigen Zuhörer, der Stoffpuppe Hans, forderte er die Zuschauer erfolgreich auf, seine Gegner reihenweise aus dem Haus zu voten. Über Wochen wurde Klaus in den Tageszusammenfassungen zur Kultfigur aufgebaut. Seine Handlungsweisen wurden begünstigend in Szene gesetzt und sogar positiv kommentiert. Im Gegensatz zu anderen Kandidaten wurde er als Quotengarant trotz diverser Verfehlungen nicht aus dem Haus geworfen. Klaus überstand sechs Nominierungen siegreich, der Ablauf der Staffel blieb dabei über Monate gleich: Viele bekennende Klaus-Fans zogen als Nachzügler ins Haus, zerstritten sich nach einigen Wochen jedoch mit ihrem Idol, wurden von jenem nominiert und von den Zuschauern aus dem Haus gewählt. Von den zwischen Januar und April eingezogenen Bewohnern erlebte niemand das Finale.

Erst spät begannen die Redakteure gegenzusteuern und Klaus ins Abseits zu befördern: Er wurde plötzlich negativ dargestellt und verlor viele Anhänger. Offenbar aber nicht genug: Kurz vor Ende der Staffel musste sogar Hauspsychologe Ulrich Schmitz in die Live-Show, um den Zuschauern ins Gewissen zu reden: Darf so ein "Bad Boy" wirklich der Sieger von "Big Brother" werden? Eine Woche vor dem Finale wurde Klaus dann entgegen der Umfragen und Wettquoten völlig überraschend aus dem Haus gevotet. Den Verantwortlichen blieben somit erhebliche Sicherheitsbedenken erspart, wenn in einem Kopf-an-Kopf-Finale angesichts der aufgeheizten Stimmung Tausende von Klaus-Fans und -Gegnern aufeinander getroffen wären.

So endete das Finale recht unspektakulär mit dem Sieg des letzten verbliebenen Klaus-Gegners Timo, der sich mit 75,2% der Stimmen deutlich gegen den Klaus-Fan Marc durchsetzen konnte - ein spätes "Happy End” für die Klaus-Gegner, die monatelang Niederlagen bei den Telefonvotings einstecken mussten. Für viele "Big Brother"-Fans bleibt am Ende dennoch ein schaler Beigeschmack: Vor allem durch die subjektive Einflußnahme der Sprecher, die starke Zensur im 24-Stunden-Kanal von Sky sowie ein wenig transparentes Votingverfahren, das regelmäßig in der Kritik steht, leidet die Glaubwürdigkeit der Sendung, die immer mehr in Richtung "Scripted Reality" statt Reality-TV tendiert. Wie stark sich das Publikum inzwischen veralbert fühlt, werden jedoch erst die Quoten der elften Staffel zeigen. Die Fortsetzung von "Big Brother" ist von RTL II noch nicht bestätigt, doch angesichts der erfolgreichsten Staffel seit fünf Jahren zweifelt niemand daran.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Kirsten schrieb via tvforen.de am 11.08.2010, 20.36 Uhr:
    Aber ich habe es gelesen, ganz! Und es war jede Zeile ein unendlicher Genuss!!! Bev, wenn es Dich nicht schon hier gäbe, müsste man Dich glatt erfinden! :-)
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 11.08.2010, 14.14 Uhr:
    Danke. Nein, dass kann ich nicht. Was muss das muss. Das du es nicht gelesen hast wundert mich aber nicht - ich bin sicher, du wirst es noch lesen. :o)
  • Jo_Kato schrieb via tvforen.de am 11.08.2010, 14.11 Uhr:
    Ich bin die ärmere Sau von uns und die Kinder sind zufrieden.

    Wenn ich ehrlich bin hab ich das ganze überflogen und nur 2 Sätze gelesen von deinem Beitrag, kannst dich zukünftig auch kürzer fassen.
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 11.08.2010, 11.50 Uhr:
    <"Ja Bev. wusste ich doch dass du das nicht glaubst...Doch er hat persönlich gesprochen - Big Brother!! Nicht Big Sister wie du vielleicht dachtest oder so..."
    Einen solchen Kalauer sollte man eigentlich nicht unkommentiert lassen aber das tue ich trotzdem weil mir einfach nichts einfällt, dass passen würde. Dem eins aufzusetzen, ist praktisch unmöglich für mich.

    Mich haben die ganze Nacht Trolle verfolgt, schreckliche Trolle mit fiesen Fratzen... Im Wald... Ich war ganz allein in einem tiefen, dunklen Wald.... verfolgt von Fratzen und Trollen und Unterschichtenfernsehen in der allermiesesten Form.
    Mir sind "Foffy&Tatti" begegnet, die ihre schrecklichen Pseudoknutschereien in aller Öffentlichkeit zeigen mussten und „Claudia & Stefan“, die eigentlich gar keiner sehen wollte….nur ich! Und ich habe „Guilia Siegel“ gesehen, Jo, die sich durch die Männerwelt kämpfte um den EINEN zu finden um am Ende doch allein da zu stehen... Jo, verstehst du? Von der „Alm“, der “Burg“ und dem „Dschungel“, aus dem sich alle nicht mehr von allein befreien konnten, Jo. Von Jürgen und Ramona, die sich gegenseitig vor laufender Kamera Stillen und von Bauern und Schwiegermonstern, die alleine keinen geraden Satz sprechen können und als „liebenswert-lustige Landwirte“, als „treu-rauhbeinige Viehwirte“ oder „liebenswerte Tierfreunde“ betitelt werden. Von „GZSZ“, von „Unter Uns“ und „Verbotene Liebe“ – die mir immer noch weiß machen wollen, Jo, dass die große Liebe gleich nebenan wohnt und unter Umständen auch der Cousin oder der Bruder sein könnte. Und nicht zu vergessen von „DSDS“, „Popstars“ und „Germanys next Topmodel“– denn ich glaube nach wie vor daran, Jo, dass ein Superstar und ein Topmodel unter uns ist.
    Ich habe sie nur noch nicht final gefunden.

    So, und jetzt mal ohne Spaß. Weißt du, ich gucke unglaublich viel Scheiße aber ich suche nicht nach dem Sinn und das unterscheidet uns beide voneinander. Und zwar ganz massiv. Denn ich sage Dir, Jo, ich erkenne zwar in deinen Augen nicht den Sinn aber ich WEIß auch, es gibt gar keinen! :o) Und deswegen weiß ich nicht, Jo, wer von uns beiden die ärmere S** ist!
    Mir kann jedenfalls niemand vorwerfen, ich würde nicht zu dem Schund stehen den ich gucke. Es ist für mich allerdings sinnfrei und das wird es auch immer bleiben.

    Sollte ich je einen Sinn darin erkennen lasse ICH mich untersuchen!
    Versprochen!


    Das kann ich nicht, weil ich den Satz gar nicht verstehe. :o

    Bis später!
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 11.08.2010, 10.37 Uhr:
    Jo_Kato schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja Bev. wusste ich doch dass du das nicht
    > glaubst...Doch er hat persönlich gesprochen - Big
    > Brother!! Nicht Big Sister wie du vielleicht
    > dachtest oder so...
    >
    > Also du möchtest wissen warum sie Tagebuch
    > führen? Damit man nachlesen kann was passiert ist
    > denn es kommt nicht alles in der
    > Tageszusammenfassung auf RTL 2. Den tieferen Sinn
    > dir zu erklären ist mir jetzt zu anstrengend,
    > Bev. Du kannst halt nicht immer alles haben...Und
    > wer weiss, vielleicht verstehst du es ja nicht,
    > denn so wie du schreibst hast du dich bereits
    > eingängig mit dem Unterschichten-TV beschäftigt.
    > So ist natürlich nicht sicher ob du den tieferen
    > Sinn dahinter dann verstehst, weil naja
    > Unterschichten-TV bleibt halt Unterschichten -TV.
    > Da stimmst du m ir doch sicherlich zu, oder?

    Leute, soll ich oder soll ich nicht....... ? …[URL=http://www.smileygarden.de][IMG]http://www.smileygarden.de/smilie/Teufel/99.gif[/IMG][/URL][URL=http://www.smileygarden.de][IMG]http://www.smileygarden.de/smilie/Engel/teu45.gif[/IMG][/URL] Ok, ich mach's - ich entschuldige mich aber jetzt schon mal in aller Form bei allen Usern, die das jetzt als Provokation verstehen, bei den Forenbetreibern, die den Fred wahrscheinlich sperren werden und auch bei dir, Jo_Kato, denn du machst dich (wahrscheinlich unfreiwillig) zum Forenkasper und das nutze ich jetzt schamlos aus. Ich muss nur vorher noch mal in eine Besprechung. Bis später
  • Drago schrieb via tvforen.de am 11.08.2010, 06.15 Uhr:
    Auch ein Waffenschmuggler braucht mal Spaß ;-)
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 11.08.2010, 00.11 Uhr:
    Jo_Kato schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Big Brother ist ein Phänomen das immer wieder
    > Zuschauer in seinen Bann zieht, ist ein
    > Publikumsmagnet. Das hat Big Brother gestern sogar
    > persönlich gesagt. Da sagste jetzt nichts mehr
    > oder Bev?

    Warum sollte man was dazu sagen? Früher waren auch öffentliche Hinrichtungen Publikumsmagnete. Ok, der Vergleich hinkt gewaltig... Ich will auch nur damit sagen: Ein Magnet zu sein, reicht allein nicht.
  • Jo_Kato schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 23.42 Uhr:
    @Drago du wirst doch bei xy gesucht was machst du hier denn noch?
  • Drago schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 21.07 Uhr:
    Bev, das ist ja besser als BB ;-)))))))
  • Jo_Kato schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 20.59 Uhr:
    Ja Bev. wusste ich doch dass du das nicht glaubst...Doch er hat persönlich gesprochen - Big Brother!! Nicht Big Sister wie du vielleicht dachtest oder so...

    Also du möchtest wissen warum sie Tagebuch führen? Damit man nachlesen kann was passiert ist denn es kommt nicht alles in der Tageszusammenfassung auf RTL 2. Den tieferen Sinn dir zu erklären ist mir jetzt zu anstrengend, Bev. Du kannst halt nicht immer alles haben...Und wer weiss, vielleicht verstehst du es ja nicht, denn so wie du schreibst hast du dich bereits eingängig mit dem Unterschichten-TV beschäftigt. So ist natürlich nicht sicher ob du den tieferen Sinn dahinter dann verstehst, weil naja Unterschichten-TV bleibt halt Unterschichten -TV. Da stimmst du m ir doch sicherlich zu, oder?
  • chn schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 18.26 Uhr:
    yoda_fds schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > 2. Das Voting Klaus gegen Manuela. Dass Klaus
    > ausgerechnet gegen Manuela verlieren sollte war
    > schon mehr als merkwürdig (s. News). Aber es gab
    > schon während der Liveshow hinweise darauf, dass
    > Klaus vorab wusste, dass er an diesem Abend gehen
    > muss:
    > - Zum Ersten war es auffällig, das Klaus an
    > diesem Abend erstmalig komplett angezogen,
    > sozusagen "marschbereit" war.
    > -Zum Zweiten wurde noch während der Liveshow,
    > also während die Abstimmung noch lief, gezeigt,
    > wie Klaus sein Namensschild im Bad und seinen
    > Bademantel entsorgte, so dass die Antis diesen
    > Triumph nicht haben sollten.

    Na Marschbereit hat er sich schon öfter gemacht. Und wir wissen, dass es eine Klaus-Show war, bis Dato.

    Da gibt es jetzt viele Zweifler - kann ich auch verstehen.

    Fakt ist aber auch, dass die Front der Antis immer mehr wurden und da hat Klaus letzten Endes selber für gesorgt, in dem ihm das Publikum gnadenlos folgte. Seine Strategie ist ihm letzten endes
    zum Verhängnis geworden. Matt gesetzt hat er sich damit selber.

    übrigens mal dies lesen, speziell für Klausgegner
    http://www.stupidedia.org/stupi/Klausismus
  • Nachdenker schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 18.14 Uhr:
    Naja früher gab es Menschen die haben den ganzen Tag mit einem Kissen auf dem Fensterbrett aus dem Fenster gesehen.
    Heute bleibt man im Sessel sitzen und schaut Big Brother.

    Nachdenker
  • Slymer schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 18.03 Uhr:
    Beverly Boyer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das man das gerne guckt oder auch dran bleibt wenn
    > man 1-3 folgen geguckt hat, habe ich mittlerweile
    > verstanden und es ist mir auch schnuppe. ich gucke
    > auch genug mist von dem sich andere fragen, wie
    > das geht ohne ständig nebenbei in einen eimer zu
    > brechen. aber ich finde total heftig, dass es wohl
    > leute gibt, die sich einen 24-stunden
    > "live-stream" reinziehen oder bei "sky" ein abo
    > für viel geld bestellen. wir verrückt ist das
    > denn bitte?
    > was kann im haus schon großartig passieren, was
    > man vielleicht verpassen könnte?
    >
    > oder eine anderes frage:
    >
    > was ist in einem leben eigentlich schief gelaufen,
    > wenn man nichts sinnvolleres tun hat, außer ein
    > ***ACHTUNG*** "Big Brother-Tagebuch" bei ioff.de
    > zu plazieren?! ein ta_ge_buch! jede minute wird da
    > zusammengefasst und bis ins kleinste
    > beschrieben... aus neugier habe ich mir das mal
    > angeguckt aber das ist wirklich total
    > unverständlich und nicht zu fassen.
    > *kopfschüttel*
    >
    > hammerhart!
    >
    > timo sieht doch ganz söt aus. hätte ich gewusst
    > das so ein hübsches kerlchen dabei war, hätte
    > ich auch mal reingeguckt! :-))))))))

    Die Leute machen das um sich ein eigenes Bild zu machen. Robert zum Beispiel soll wohl so einige "braune" Aussagen gemacht haben. Die wurden in der TZF z.B. nie gezeigt.
  • Slymer schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 18.01 Uhr:
    Beverly Boyer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ...
    >
    > Wenn du allerdings meinst, dass ich zu hart mit
    > den 24-Std-Gucker ins Gericht gehe, ok. Das meine
    > ich so. Das ist schon eine harte Nummer, oder etwa
    > nicht? Du sprichst von 1 Stunde täglich - ich
    > spreche von 24 Std. und Tagebuch führen.. Das ist
    > für mich ein Unterschied! In der Tat!

    Es ist ja nicht so, dass da ein eizelner das alleine macht. Es gibt Leute die sich da abwechseln, um alles aufzuschreiben was passiert ist. Falls man mal die TZF verpasst oder noch mal etwas nachlesen möchte.
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 17.28 Uhr:
    WAS? Er hat es P.E.R.S.Ö.N.L.I.C.H gesagt? DER Big Brother? :o) Wahnsinn!
    So, JETZT hab' ich mich über DICH lustig gemacht und bin raus.
    Ich glaube nämlich, ich habe da einen Nerv getroffen.

    Aber nochmal, zum mitschreiben:
    Ich beschwere mich nicht darüber - ich FRAGE warum sie das tun. Das ich es nicht verstehen bzw. nachvollziehen kann gestehst du mir hoffentlich zu.
    Erkennst du den Unterschied??

    ...obwohl ich irgendwie Lust hätte jetzt auf dieses hin und her muss ich leider nach Hause.

    Bitte aber dringend noch um einen Hinweis deinerseits, dass mir wohl die Argumente ausgehen. :o)
    Danke schön!

    :-))

    "The Stage is yours!" Hau' rein!
  • Jo_Kato schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 16.43 Uhr:
    Big Brother ist ein Phänomen das immer wieder Zuschauer in seinen Bann zieht, ist ein Publikumsmagnet. Das hat Big Brother gestern sogar persönlich gesagt. Da sagste jetzt nichts mehr oder Bev?

    Ich schreibe kein Tagebuch und habe nicht 24 Stunden geschaut diese Staffel aber diese Menschen kannst du ruhig mal das machen lassen. Wieso beschwerst du dich darüber?
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 16.16 Uhr:
    Jo_Kato schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Beverly Beurteile doch nicht das Verhalten
    > anderer. Schau dich doch mal an lieber.


    Hässlich wie die Nacht mit unterirdischem Fernsehgeschmack. Wie immer halt...

    [URL=http://www.smileygarden.de][IMG]http://www.smileygarden.de/smilie/Schleifchen-Girls/smilie_girl_051.gif[/IMG][/URL]

    Aber: Geiler Spruch, hey! Hut ab!
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 16.07 Uhr:
    Ich habe doch ganz besonders darauf hingewiesen, dass ich es VERSTEHE! :-) Wo verurteile ich denn? Ich sage doch, dass ich selbst genug Mist gucke was andere niemals gucken würden. Wenn du dich angegriffen fühlst tut es mir Leid, ließ einfach noch mal in Ruhe meine Zeilen. Außerdem meine ich dich doch gar nicht. Ich habe eine allg. Frage gestellt.....Mein Gott noch, man muss wirklich vorsichtig sein was man sagt. Gut, dass ich noch so erholt bin nach meinem Urlaub. Sonst würde es jetzt wieder rund gehen hier... ;-)

    Wenn du allerdings meinst, dass ich zu hart mit den 24-Std-Gucker ins Gericht gehe, ok. Das meine ich so. Das ist schon eine harte Nummer, oder etwa nicht? Du sprichst von 1 Stunde täglich - ich spreche von 24 Std. und Tagebuch führen.. Das ist für mich ein Unterschied! In der Tat!
  • Jo_Kato schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 15.59 Uhr:
    Beverly Beurteile doch nicht das Verhalten anderer. Schau dich doch mal an lieber.
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 15.53 Uhr:
    das man das gerne guckt oder auch dran bleibt wenn man 1-3 folgen geguckt hat, habe ich mittlerweile verstanden und es ist mir auch schnuppe. ich gucke auch genug mist von dem sich andere fragen, wie das geht ohne ständig nebenbei in einen eimer zu brechen. aber ich finde total heftig, dass es wohl leute gibt, die sich einen 24-stunden "live-stream" reinziehen oder bei "sky" ein abo für viel geld bestellen. wir verrückt ist das denn bitte?
    was kann im haus schon großartig passieren, was man vielleicht verpassen könnte?

    oder eine anderes frage:

    was ist in einem leben eigentlich schief gelaufen, wenn man nichts sinnvolleres tun hat, außer ein ***ACHTUNG*** "Big Brother-Tagebuch" bei ioff.de zu plazieren?! ein ta_ge_buch! jede minute wird da zusammengefasst und bis ins kleinste beschrieben... aus neugier habe ich mir das mal angeguckt aber das ist wirklich total unverständlich und nicht zu fassen. *kopfschüttel*

    hammerhart!

    timo sieht doch ganz söt aus. hätte ich gewusst das so ein hübsches kerlchen dabei war, hätte ich auch mal reingeguckt! :-))))))))
  • Jo_Kato schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 15.29 Uhr:
    Ja genau da hatte es Sascha besser aus BB5 mit seiner Million
  • taipan schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 15.18 Uhr:
    Ich hoffe RTL2 hat ihm auch gesagt, dass die 250.000 Euro zu versteuern sind. Also so ca. 40% an Vater Staat.
  • Jo_Kato schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 14.41 Uhr:
    Mal ganz davon abgesehen fand ich aleks bechtel richtig schlecht als Moderation, ich hab mich schon immer gefragt sie sagt ja offen dass sie klaus anti ist...Ich hätte nicht hier reinschauen sollen wollte mir doch die Spannung nicht nehmen aber hier stehts natürlich wer gewann...Gleich schau ich mir die Wiederholung an auf DVD.

    Ich finde Sonya Zietlow war wieder (sie war schon aml eingeladen) sehr symphatisch und hat vieles auf den Puntk gebracht ich könnte sie mir gut als Moderatorin der 11. Staffel vorstellen. Wer noch? Sie hat ja schon verraten dass ihr Mann hinter der Kamera steht bei big Brother
  • yoda_fds schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 14.35 Uhr:
    Wenn BB (was zweifelsfrei der fall ist) zu einem "Scripted Reality"-Format wird, bzw. geworden ist, stellt sich nun natürlich die Frage wozu das Zuschauervoting noch gut sein soll. (Wenn man von den RTL2/Endemol-Einnahmen daraus mal absieht.)

    Denn dann ist letztendlich alles "gescriptet" auch die Auszüge und der Sieger...
  • Jo_Kato schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 14.34 Uhr:
    Ich habe jede Stunde gesehen und freu mich dass ich endlich früher in die Stadt kann :)
  • yoda_fds schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 14.27 Uhr:
    Es gab mindestens 2 Votings die offensichtlich gefaked waren:
    1. Das von Aleks gegen Lilly in dem Aleks das Haus verlassen musste. Hier war die Manipulation ganz offensichtlich: Erstmalig in dieser Staffel wurde der aktuelle Stand des Votings während der Sendung mit dem Bild der Kandidaten gesendet. Auch danach geschah das nicht mehr.
    2. Das Voting Klaus gegen Manuela. Dass Klaus ausgerechnet gegen Manuela verlieren sollte war schon mehr als merkwürdig (s. News). Aber es gab schon während der Liveshow hinweise darauf, dass Klaus vorab wusste, dass er an diesem Abend gehen muss:
    - Zum Ersten war es auffällig, das Klaus an diesem Abend erstmalig komplett angezogen, sozusagen "marschbereit" war.
    -Zum Zweiten wurde noch während der Liveshow, also während die Abstimmung noch lief, gezeigt, wie Klaus sein Namensschild im Bad und seinen Bademantel entsorgte, so dass die Antis diesen Triumph nicht haben sollten.

    In beiden Votings stellte sich auch noch die Frage, ob es überhaupt technisch möglich ist dass sich innerhalb von 10-20 Minuten das Votingergebnis um bis zu 10% verschiebt, wenn die Zuschauer schon eine ganze Woche anrufen konnten.
  • dairysally schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 13.18 Uhr:
    die Zensur bestand darin, daß Sky die 24-Std.Übertragung 10 Minuten zeitversetzt übertragen hat. So daß sie bei brisanten Szenen einfach wegschalten konnten und den Zuschauern sehr interessante Bilder z.B. aus dem Flur oder dem Hühnerstall zeigten, während im Haus die Post abging...
  • Satoshi schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 13.05 Uhr:
    Das Votingverfahren stand in dem Maße in der Kritik, dass es Behauptungen gab, dass das letzte Rauswurf-Voting vorm Finale gefälscht gewesen sein soll.

    Der Grund war, dass Klaus eine Riesen-Fangemeinde hat(te). Während der Live-Shows sah man im Publikum fast ausschließlich "Klaus"-Plakate, die neuen Kandidaten waren zumeist Klaus-Fans und bei den Votings kickte Klaus nacheinander alle Favoriten raus.

    Und ausgerechnet in der letzten Entscheidung vorm Finale scheitert er an Kandidatin Manuela, die sonst nur immer im Studio ausgebuht wurde.

    Ich denke, es gibt 2 Gründe, warum Klaus vorzeitig gehen musste: Zum einen war er in den letzten Wochen "zu ruhig" geworden und zum anderen werden viele seiner Fans den Fehler gemacht haben, zu denken, dass er auch ohne ihren Anruf weiter kommen wird.

    Ich persönlich würde übrigens niemals bei einer Voting-Sendung anrufen :-)
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 12.04 Uhr:
    Ich habe zwar keine Stunde dieser Staffel gesehen, sondern nur am Rande mitverfolgt. Mich interessiert der Zensurvorwurf aber auch sehr, weil es sich bei Sky ja um eine Livesendung handelt. Wie soll dort eine Zensierung aussehen? Oder ist es nicht mehr live?
  • erîk schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 11.56 Uhr:
    Michael Brandes/wunschliste.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die starke
    > Zensur im 24-Stunden-Kanal von Sky sowie ein wenig
    > transparentes Votingverfahren, das regelmäßig in
    > der Kritik steht

    die interessanteste Zeile dieses Berichts überliest man ja beinahe - wie sah denn die Zensur bei Sky aus und wann stand das Votingverfahren denn (offiziell, dass die Zuschauer inoffiziell schon seit der allerersten Sendung am Votingsystem zweifeln ist ja bekannt) in der Kritik?

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds