Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Spin-Off löst Mutterformat "Trucker Babes" am Sonntagabend ab
"Trecker Babe" Theresa
Bild: Kabel Eins
"Trecker Babes" pflügen demnächst wieder durchs Kabel-Eins-Programm/Bild: Kabel Eins

Starke Frauen in großen Maschinen sind spätestens seit der erfolgreichen Doku-Reihe "Trucker Babes" bei Kabel Eins allgegenwärtig. Während das Spin-Off "Bus Babes" im Mai dieses Jahres recht enttäuschend gestartet war, konnte mit den "Trecker Babes" im März ein weiteres Format zumindest halbwegs ordentliche Quoten einfahren. Hiervon zeigt der Sender ab dem 27. Oktober immer sonntags um 20.15 Uhr neue Folgen.

Erneut werden darin sechs Frauen bei ihrem Arbeitsalltag begleitet. Ob mit Traktoren auf riesigen Feldern oder mit Baggern auf der Baustelle - die "Trecker Babes" wissen, wie sie mit großen Maschinen umgehen müssen. Geboten werden sollen hautnahe und authentische Einblicke in die tagtäglichen Herausforderungen der Frauen. Zudem geben die Protagonistinnen Anekdoten rund um das Arbeiten in ihren Berufsfeldern zum Besten.

In der ersten Folge kommt "Trecker Babe" Theresa im niedersächsischen Rinteln an der Weser nicht nur wegen der enormen Hitze ins Schwitzen: Das Heu muss vom Feld geschafft werden und ihre Maschine klemmt. Im österreichischen Burgenland liebt und lebt Margot die Landwirtschaft auf dem Biohof der Familie. Eigentlich ist Erntezeit, aber der Regen macht der Feld-Fee einen Strich durch die Rechnung. Und Alina muss eigentlich Wintergerste ernten - doch es gibt Probleme mit dem neuen Mähdrescher.

Aktuell zeigt Kabel Eins am Sonntagabend noch die vierte Staffel des Mutterformats "Trucker Babes", in dem LKW-Fahrerinnen auf ihren Touren begleitet werden. Mit Marktanteilen von bis zu 7,1 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen ist die Reihe nach wie vor ein Erfolg.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Vritra schrieb am 11.10.2019, 11.46 Uhr:
    VritraMich ärgert schon "Babes". Noch deutlicher kann man diese Frauen wirklich nicht marginalisieren. Widerlich! Die Zielgruppe ist klar.
  • mynameistv schrieb am 10.10.2019, 15.07 Uhr:
    mynameistvUnd demnächst "Tretroller Babes"? Was soll so ein Blödsinn?