ZDF-Reform: Hollywood-Filme ersetzen Serien

Änderungen in der Primetime ab April 2011
Bild: ZDF

Nachdem die ARD ihr Hauptabendprogramm ab Herbst 2011 umgestalten will (wunschliste.de berichtete), verkündet nun auch das ZDF eine kleine Programmreform. Intendant Markus Schächter erläuterte während der Fernsehratssitzung die anvisierten Änderungen, die zum 1. April 2011 in Kraft treten. Vor allem mit Hilfe thematisch verwandter Programmblöcke soll das Profil einzelner Abende gestärkt werden. In den vergangenen Tagen wurden bereits einzelne Vorhaben bekannt, darunter die Einstellung des Doku-Formats "ZDF.reporter" und eine inhaltliche Neuausrichtung des Frauenmagazins "ML Mona Lisa" (wunschliste.de berichtete).

Mit Filmen statt Serien bestreitet das ZDF künftig den Donnerstagabend ab 20.15 Uhr. Nachdem US-Kinofilme in den letzten Jahren bei ARD und ZDF nur sehr sporadisch in der Primetime zu sehen waren, setzen die Mainzer nun neben deutschen Fernsehfilmen auch auf familientaugliche Hollywood-Blockbuster. Der bisherige Serienplatz, der mit Heimatserien wie "Die Bergwacht" und "Der Bergdoktor" gefüllt wurde, entfällt dafür ebenso wie das Magazin "ZDF.reporter".

Am Mittwochabend liegt der Programmschwerpunkt künftig auf politischen Informationssendungen. Das "Auslandsjournal" soll einen "auffälligeren Sendeplatz" erhalten und wird deshalb auf 22.15 Uhr vorverlegt. Dokumentationen zum aktuellen politischen und gesellschaftlichen Zeitgeschehen ("current affairs"), die im ZDF bislang erst nach Mitternacht einen Platz fanden, folgen künftig um 22.45 Uhr. Der Themenkreis reicht dabei von der Situation der Bundeswehr in Afghanistan bis zu den Auswirkungen der Finanzkrise und Hintergründen der rechtsextremistischen Szene.

Die Formate "Abenteuer Wissen" und "Abenteuer Forschung", die am Mittwochabend durch das "auslandsjournal" ersetzt werden, bilden zusammen mit den Dokumentationen von "Terra X" einen neuen Block von Wissenssendungen am frühen Sonntagabend ab 18.30 Uhr. Die "ZDF.reportage" rückt dafür um eine halbe Stunde nach vorn auf 18.00 Uhr. "ML Mona Lisa" wird auf Samstag, 17.50 Uhr, verlegt und inhaltlich neu ausgerichtet. In Zukunft stehen Beziehungs- und Familienthemen im Vordergrund.

11.12.2010, - Michael Brandes/wunschliste.de in Vermischtes
  • Kommentar schreibenSchreib einen Kommentar zu dieser Meldung
  • supervulkansupervulkanschrieb am 11.12.2010, 16.23 Uhr: via tvforen.de

    Ich meinte das jetzt eher auf den Donnerstag bezogen.ZDF bringt Blockbuster ab April zur Primetime,aber die die ARD nicht.Dass ist der Unterschied
  • erîkerîkschrieb am 11.12.2010, 14.39 Uhr: via tvforen.de

    Und somit weiss der geneigte Zuschauer, dass er, unabhängig wer zu Gast ist, schleimiger Anbiederei zu diesen Terminen aus dem Weg gehen kann, im Ersten dagegen könnte man aber auf ein halbwegs interessantes Thema bzw. Gast treffen. Gut das wird eher selten der Fall sein und garantiert nicht am Donnerstag, aber immerhin.
  • PilchPilchschrieb am 11.12.2010, 13.57 Uhr: via tvforen.de

    Womit grenzt sich das ZDF denn ab? Von Di-Do läuft um 23:15 Uhr "Markus Lanz" sowie am Fr "Lanz kocht".
  • supervulkansupervulkanschrieb am 11.12.2010, 10.04 Uhr: via tvforen.de

    Das hört sich ja gar nicht so schlecht an. Gut das man sich jetzt von der ARD programmtechnisch etwas abgrenzt und nicht ebenfalls den Abend mit Talkshows zuballert 1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.12.10 10:11.

Diskussion zu diesem Thema @ tvforen.de

Nächste Meldung: Nach nur zwei Episoden: "The Hasselhoffs" abgesetzt

Weitersagen