Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
240

Anne Will

D, 2007–2023

Anne Will
Serienticker
  • 240 Fans
  • Serienwertung3 111852.92von 25 Stimmeneigene: –

"Anne Will"-Serienforum

  • Haterix schrieb am 22.05.2022, 11.53 Uhr:
    Ich habe mir mal vorab die Gästeliste der heutigen Sendung angesehen.
    Wieder ein Ex-Militär, Oberst a.D. Kiesewetter und wieder einmal Jan van Aken , Die Linke, und Mitglied der Rosa-Luxemburg-Stiftung.
    Jetzt fehlt eigentlich nur noch Herr Welser.
    Mit dem und van Aken sind die Palmblatt-Schwenker und pseudo „We shall overcome" Sänger vertreten, die mit ihren Kommentaren nur Putin unterstützen. Der eine aus sozialistischer Gesinnung, der andere weil er sich gerne reden hört.
    Diese ewigen Talkshows mit Will, Illner, Lanz und co. nerven seit Beginn des Krieges gegen die Ukraine mit ständig den gleichen ausgelutschten Themen.
    Zieht doch zusammen vor die russische Botschaft und eröffnet dort ein Camp, wo ihr dann gemeinsam in den Hungerstreik tretet.
    Ich glaube, das interessiert die Russen genau soviel wie diese Sendung.
    Aber vielleicht sorgen dann ein paar Deutsch-Russen für ein wenig Stimmung.
  • Nostalgie schrieb am 08.05.2022, 23.24 Uhr:
    508 vom 8.5.22
    Schade das man Andrij Melnyk nicht ausweisen kann.
    Er diktiert schon längst anmaßend Deutschland.
    Man sollte ihm keine Bühne mehr geben.
    Er zeigt so viel Undankbarkeit und WILL Deutschland diktieren. Sowas darf man sich nicht bieten lassen.
    Scholz hat Deutschland schon ins Knie geschossen indem er jetzt doch überstürzt zu wenig Gas aus Russland bestellt. Denn die Kosten am Ende des Jahres bezahlt dann doch der "kleine Mann". Das gibt noch eine richtig richtig böse Überraschung.
    Wir haben uns, Deutschland, damit mehr geschadet als Russland und Putin. Das ist schlichtweg dumm.
    Niemand wagt es Melnyk zurechtzuweisen. Traurig.
    Harald Welzer - Soziologe, Sozialpsychologe und Publizist - hat Melnyk mal die Zähne gezeigt und ihn zurechtgewiesen. Melnyk ist ihm stets ins Wort gefallen, weil ihm nicht gepasst hat, was Herr Welzer zu sagen hatte. Aber Melnyk erwartet, daß man ihn aussprechen läßt.
    Keine Sendung sollte diesen unverschämten Melnyk mehr einladen.
    Gäste waren:
    Kevin Kühler, SPD Generalsekretär
    Britta Hampelmann, Bündnis 90/Die Grünen
    Ruprecht Polen, CDU
    Andrij Melnyk, Botschafter Ukraine
    Harald Welzer, Soziologe, Sozialpsychologe und Publizist
    • Nostalgie schrieb am 08.05.2022, 23.30 Uhr:
      Korrektur:
      Es soll natürlich Britta Haßelmann heißen.
      Die Autokorrektur mal wieder. 🙄
    • Nostalgie schrieb am 08.05.2022, 23.46 Uhr:
      Korrektur der Autokorrektur: 🥴
      Gäste waren:
      Kevin Kühnert, SPD Generalsekretär
      Britta Haßelmann, Bündnis 90/Die Grünen
      Ruprecht Polenz, CDU
      Andrij Melnyk, Botschafter Ukraine
      Harald Welzer, Soziologe, Sozialpsychologe und Publizist
    • stone56 schrieb am 09.05.2022, 13.42 Uhr:
      Ob du es hören willst oder nicht, im Namen Deutschlands wurden leider furchtbare Taten begangen. Und jetzt wiederholt sich das durch das russische Mörderpakt Putin!
      Dass Herr Melnyk sein Land verteidigt, wo unschuldige Zivilisten: Kinder, Frauen, Senioren, usw. auf das grausamst erfordert werden, gefoltert und vergewaltigt, ohne dass die Ukraine etwas provoziert hätte, dass dieser Mensch, egal in welcher Art und Weise seine Landsleute verteidigt, das ist doch mehr als verständlich. Eine Lösung habe ich von Welzer nicht gehört. 15 Jahre hat man nun mit Worten versucht den Putin in Griff zu kriegen. Und was machte der, Bomben, Morden, Foltern, .. Der verarscht uns seit Beginn an!!! und jetzt muss für allemal Schluss sein.
      Dieser Soziologe hat mich genervt. Diese Schlaumeier, die in der Theorie die Welt und solche Verbrecher uns Normales verständlich machen wollen, habe ich satt. Überhebliches Auftreten, Besserwisserei, usw. ist in der Situation nicht angebracht. Herr Ruprecht hat mit klarem Verstand und Aussagen deutlich gemacht um was es geht.
    • Nostalgie schrieb am 10.05.2022, 07.27 Uhr:
      Ob du es hören willst oder nicht:
      Melnyk sollte nicht die Hand beißen die ihn füttert.
      In anderen Sendungen hat er uns als Nazis beschimpft, nur weil wir keine Flugverbotszone einrichten, die Melnyk, der hier über Deutschland bereits das Zepter schwingt, fordert.
      Entweder ist der zu doof um zu begreifen, daß niemand, auch wir Deutsche nicht, den 3. Weltkrieg auslösen wollen und dürfen, oder es ist ihm schlichtweg egal.
      Man sollte ihm keine Plattform mehr bieten.
    • Haterix schrieb am 22.05.2022, 11.55 Uhr:
      Zieh mit Will, Illner und Lanz vor die russische Botschaft und bitte um Verzeihung.
    • Haterix schrieb am 22.05.2022, 12.00 Uhr:
      Wer ist „man"?
      Es sind die deutschen Medien die Herrn Melnyk die Möglichkeit geben für sein Land zu sprechen.
      Auch ihnen wird erlaubt, ihr Gejammer hier zu veröffentlichen.
  • User 1729945 schrieb am 08.05.2022, 23.06 Uhr:
    Ich war betroffen zu sehen, dass der ukrainische Botschafter eingeladen wurde. Wie kann ein Land sich nur permanent demütigen lassen? Dieser Mensch darf keine Plattform mehr bekommen. Danke an Herrn Welzer- endlich sagt jemand dem Botschafter mal die Meinung.
    Ich will in keinen Krieg reingezogen werden. Und mit unserer sehr schlimmen Vergangenheit kann man uns nicht auf immer und ewig erpressen.
  • User 1729943 schrieb am 08.05.2022, 22.43 Uhr:
    Der Typ geht mir auf den Nerv
    Warum wird dieser Mensch immer wieder eingeladen.
    Warum lässt man zu das er uns jedesmal beleidigen darf
  • User 1729943 schrieb am 08.05.2022, 22.30 Uhr:
    Dieser Botschafter verspielt mit seiner Rehtorik die Unterstützung von uns allen
  • Haterix schrieb am 01.05.2022, 22.18 Uhr:
    Okay, Deutschland liefert jetzt 40 Jahre alte Gepard Panzer in die Ukraine.
    Der Ringtausch mit Polen (T-72 gegen Leopard) wird seit Wochen beraten.
    Melnyk fordert modernste Waffen! Von Deutschland? 😂
    Ich kann die Not der Ukraine akzeptieren, aber die Rhetorik des Herrn Melnyk ist unangemessen und Herr Selenskyj sollte ihn umgehend ersetzen, bevor er zur „Persona non Grata" erklärt wird.
    Die Aussage des Bundeskanzlers, Deutschland dürfe nicht in den Krieg hineingezogen werden ist wohl obsolet geworden, da Herr Scholz durch die Aussage des Pentagon -in Deutschland ukrainische Soldaten an schweren Waffen auszubilden - fremd-geoutet wurde.
    Mir ist als Ex-Marine-Soldat in der Aufklärung komplett unbegreiflich, wie man so eine Nachricht in den Medien verbreiten kann.
    Aber möglicherweise war es Putin schon bekannt.
    Jetzt hat Ministerin Faeser die deutschen Bürger aufgefordert Notreserven anzulegen, damit im Falle eines Cyber-Angriffs auf Stromversorger oder Logistikunternehmen darauf zurückgegriffen werden kann.
    Wie bitte?
    Falls der Strom für mehrere Tage ausfällt, Kühlschränke und Gefriertruhen auftauen und die Lebensmittel darin verderben, und, da ja kein Strom vorhanden ist auch mit gebunkertem Mehl-das sowieso knapp ist-kein Brot gebacken werden kann und auch keine Konserven aufgewärmt werden können, außer über einer Kerze, was zum Teufel soll ich mir denn dann als Notreserve anlegen?
    So langsam betrachte ich alle Frauen des Bundestages und der Regierung als quotenpflichtiges Füllmaterial.
    Davon nehme ich ausdrücklich Frau Baerbock und Frau Strack-Zimmermann aus. Diese Damen haben meinen ungeteilten Respekt.
    Schade, dass man Frau Baerbock als Kanzlerin böswillig verhindert hat.
    • Nostalgie schrieb am 01.05.2022, 22.54 Uhr:
      Herr Melnyk handelt doch ausdrücklich im Sinne von Herrn Selenskyj. Leider können wir Melnyk nicht ausweisen.
      Gott sei Dank ist der Bärbock nicht Kanzlerin geworden. Dann hätten wir schon den 3. Weltkrieg.
      Und das mit der Frauenquote ist absoluter Schwachsinn. Die Männer oder die Frauen die für eine Stelle am besten geeignet sind, sollten den Job erhalten. Und nicht wegen einer Frauenquote. 🤦‍♂️🤦‍♀️🤦
      Was nützt einem eine ungeeignete Frau im Job und der fähige Fachmann kommt aufs Abstellgleis.
      Wer hatte bloß diese idiotische Idee.
    • Haterix schrieb am 22.05.2022, 12.10 Uhr:
      Frau Baerbock ist die Politikerin , die mit Frau Strack-Zimmermann den geistigen und politischen Durchblick hat.
      Wenn man auf die politische Fähigkeit von Herrn Scholz hofft, sollte man sich sein Wirken bei Cum-Ex und Wirecard ansehen.
      Er verspricht viel und hält nichts.
      Jetzt hat er auch noch Polen verärgert, indem er denen die Panzer nicht liefert, die Polen aus ihren Beständen der Ukraine schon geliefert hat.
      So langsam habe ich das Gefühl, Scholz ist Putins Mann in Deutschland.
      Über die Rhetorik von Herrn Melnyk kann man streiten, aber es geht immerhin um die Freiheit seines Landes.
  • Haterix schrieb am 27.03.2022, 17.52 Uhr:
    Also heute Abend ist es wieder so weit. Olaf „der Feige" Scholz ist wieder Gast bei Anne Will.
    Und abermals wird er psalmodieren, warum er was nicht tun will.
    Bisher hat es jedenfalls geschafft uns zu erklären, was nicht geht.
    Wie wäre es, wenn er mal sagen würde, was möglich ist?
    Öl- und Gasembargo nicht möglich, NATO-Eingriff nicht möglich, Luftraumsperre nicht möglich.
    In Hamburg hat er gezeigt was möglich ist:
    Wirecard und Cum-Ex waren sehr gut möglich.
    Aber nicht jeder Hanseat ist ein Helmut Schmidtl und kann Bundeskanzler.
    Aus lauter Angst etwas falsch zu machen oder etwas falsches zu sagen, gibt Olaf Scholz nur Plattitüden von sich.
    Er macht sich den Leitspruch von Lindner zu eigen:
    „Es ist besser nicht zu regieren, als falsch zu regieren ". Aber A. Merkel schlecht zu imitieren und versuchen alles auszusitzen, grenzt für mich schon als Arbeitsverweigerung.
    Ich dachte, nach Merkel kann’s nicht schlimmer werden. Ich habe mich geirrt!
    O.S. ist mit weitem Abstand der schlechteste aller Bundeskanzler. Er sollte zurücktreten.
    Die einzige Politikerin, die derzeit meinen ungeteilten Respekt erhält ist unsere- von den C-Parteien vor der Wahl diskreditierte- Außenministerin Frau Anna-Lena Baerbock.
    Sie hätte die bessere Bundeskanzlerin abgegeben.
  • Nostalgie schrieb am 24.03.2022, 21.56 Uhr:
    In
    --> Schattenwelten
    ---> > 1.1 Auf den Schlachtfeldern der Zukunft D'21
    Hier wird ganz klar aufgezeigt wie ab 2013 Annexionen der Krim, danach Donezk und Luhansk (Ukraine) durch russische Söldner ausgeführt wurden. Und es wird erklärt warum Staaten für solche Aufgaben Söldner anheuern.
    Das erklärt vieles.
    Indirekt auch, warum die Ukraine nicht in die NATO aufgenommen werden kann.
    Empfehlenswert anzusehen.
  • Nostalgie schrieb am 21.03.2022, 11.57 Uhr:
    504 Putins Angriff - Krieg ohne Ende? (Sendung vom 20.3.22)
    Marina Weisband (Piratenpartei ?) , eine Ukrainerin mit deutscher und ukraninischer Staatsbürgerschaft in einer Deutschen Politik !
    Na, wen vertritt sie wohl. Die Ukraine natürlich.
    Das ist der Grund warum ich der Meinung bin, daß Ausländer nichts in einer Deutschen Politik zu suchen haben. Ich denke und hoffe, wenn solche Ausländischstämmige erst in 3. Generation in Deutschland leben, könnte ich mir vorstellen, daß diese Leute sich dann mit ihrem "neuen Heimatland" Deutschland auch tatsächlich identifizieren.
    Ich kenne Kurden und Türken die in Deutschland geboren sind und die Türkei nur aus dem Urlaub kennen. Reden aber ständig patriotisch von ihrer Heimat Türkei. Sie geben klar und deutlich zu erkennen, Deutschland ist nicht ihre Heimat. Holen aber gleichzeitig ALLE ihre Verwandten nach Deutschland. Warum ziehen sie nicht in die Türkei wenn das doch ihre so hochgehalten Heimat ist? Das sind ja keine Einzelfälle und unser Staat bekommt das gar nicht mit.
    Wir lassen sogar Asylanten in die deutsche Politik.
    Wir hatten ja schon mal einen Ausländer in der deutschen Politik und wir wissen alle was das für schreckliche Folgen hatte. Mir sagt das, Deutschland hat nichts dazugelernt.
    Frau Weisband zeigt ja ganz deutlich auf welcher Seite sie steht. Und das ist nicht die Deutsche.
  • User 1722267 schrieb am 14.03.2022, 10.31 Uhr:
    Ich kann mich den Ausführungen von Nostalgie am 14.03.22 um 2.48 Uhr nur anschließen, selbst bei Anne Will hatte ich das Gefühl, sie weiß gar nicht worum es wirklich. Sie scheint für eine direkte Konfrontation der NATO mit mit den Russen zu sein. Es fällt kein gutes Wort zu Deutschland. Irgendwann ist auch mal Ebbe im Schacht. Die Aussage, die Deutschen sollen den Gürtel enger schnallen, hat meinen Mann auf die Palme gebracht, da dies eine Naziparole von Goebbels war.
  • Nostalgie schrieb am 14.03.2022, 02.48 Uhr:
    503 Angriff auf die Ukraine - wie kann Putins Krieg beendet werden? Von So 13.3.22
    --> Ganz ehrlich, diese ukrainische Schriftstellerin Katja Petrowskaja möchte ich in keiner politischen Talkshow mehr sehen. Diese Dame ist absolut Beratungsresistent.
    Immer wieder verlangt sie, das Deutschland sich in den Krieg einmischt. Entweder weigert sie sich zu verstehen, was die Nato ist, oder sie ist zu blöde um das zu kapieren. Sie kann doch nicht verlangen, das Natomitglieder für die Ukraine sterben sollen, - um die "wertvollen" Politiker der Ukraine zu retten. So hat sie sich ausgedrückt. -
    Natürlich verstehe ich, dass sie will, dass die Ukraine den Krieg gewinnt.
    Aber sie will nicht verstehen, dass wir keine Flugverbotszone einrichten können ohne einen 3. Weltkrieg auszulösen. Sie fordert Waffen, die wir gar nicht haben.
    Das ist dieser Dame ganz offensichtlich egal.
    Mir ist sehr wohl klar, daß die Politiker in der Ukraine verzweifelt sind. Aber denen ist nicht klar, daß der NATO die Hände gebunden sind. Man hat ja schon viel getan. Waffenlieferungen, Sanktionen gegen Russland.
    Sie verlangt, dass wir uns selbst ins Aus schießen mit einem überstürzten Austieg von Gas- und Öllieferungen.
    Es wird schon schlimm genug werden, wenn Putin uns den Gashahn zudrehen wird. Das kann durchaus passieren.
    --> Und unser Bärbock wird zur 2. Merkel.
    "Wir nehmen alle auf".
    --> Die hat ja nichts dazugelernt. 🤦‍♂️🤦‍♀️🤦
    Wir können wirklich richtig froh sein, dass die nicht Kanzlerin geworden ist ...
  • User 1721107 schrieb am 06.03.2022, 22.39 Uhr:
    Deutschland kann keine Waffen in Konfliktgebiete liefern und schon gar nicht in östliche. Was der ukrainische Botschafter verlangt, ist meiner Meinung nicht zu erfüllen. Er ignoriert in seiner Forderung vollkommen die wirtschaftliche Hilfe. Hoffentlich bleibt die deutsche Politik bei ihrer Einstellung und hilft nur wirtschaftlich.Bitte Deutschland mischt euch nicht ein.Macht es nur Wirtschaft.
  • Haterix schrieb am 06.03.2022, 21.00 Uhr:
    Ich bin es leid mir diese unsäglichen Talk-Shows anzusehen. Da wird theoretisiert und spekuliert. Profilneurotische Politiker erbrechen ihre geistige Diarrhöe und zeigen dabei auf, dass sie dumm geboren sind, nichts dazugelernt und die Hälfe vergessen haben.
    Bei dem aktuellen Thema des Krieges in der Ukraine macht sich das besonders bemerkbar.
    Es sterben täglich Menschen-Männer, Frauen und Kinder! Aber wir setzen uns gemütlich bei Anne an den Tisch und machen ein auf Mitgefühl.
    Vor allem unser Ober-Hobbit Olaf Scholz, der seinen Sermon mit der Leidenschaft eines Zaunpfahls abspielt.
    Und die NATO mit 30 Mitgliedsländern lässt sich vom Möchtegern-Zar aller Reussen am Nasenring durch die Manege führen.
    Okay, alle haben Angst vor einem Atomkrieg.
    Und obwohl von den ca. 7000 atomaren Sprengköpfen Russlands nur ungefähr 1000 sofort einsatzfähig sind und alle NATO-Partner weit über 7000 Nuklearwaffen verfügt ziehen sie den Schwanz ein.
    Putin pokert! Zu einem Pokerspiel gehört aber auch den Bluff zu bemerken und andererseits mit All-in zu kontern.
    Glaubt jemand, dass Putin die komplette Zerstörung Russlands in Kauf nehmen würde, und wenn ja, dass ihn seine Generäle in diesem Fall nicht stoppen würden?
    • Nostalgie schrieb am 06.03.2022, 23.11 Uhr:
      Putin ist ein Irrer. Sehr schwer gestört und unberechenbar. Dieser Psychopath hat jetzt nichts mehr zu verlieren.
      70 % seiner Bevölkerung glaubt ihm Blind jede Lüge.
      Und seine Generäle trauen sich nicht ihm zu widersprechen.
      Ich traue diesem gestörten Psychopathen, dessen Gehirn von Macht und Herrschen zerfressen ist, sehr wohl zu, daß er den "roten Knopf" drückt. Zunächst werden es kleine Atombomben sein. Anschläge auf mindestens ein Atomkraftwerk.
      Er schickt ja seine eigenen Truppen nach Tschernobyl, welches noch heute verstrahlt ist.
      Zudem hat er alles ausgeführt was er angedroht hat. Zugeständnisse hält er nicht ein. Und die Bösen sind natürlich immer die Anderen.
      Wir sehen das alles. Seine getreuen Anhänger nicht.
  • User 1716284 schrieb am 06.02.2022, 22.16 Uhr:
    Deutschland kann keine Waffen in Konfliktgebiete liefern und schon gar nicht in östliche. Was der ukrainische Botschafter verlangt, ist meiner Meinung nicht zu erfüllen. Er ignoriert in seiner Forderung vollkommen die wirtschaftliche Hilfe. Hoffentlich bleibt die deutsche Politik bei ihrer Einstellung und hilft nur wirtschaftlich.
  • Alina2018 schrieb am 29.11.2021, 07.00 Uhr:
    Zur Sendung am 28.11.2021:
    Es ist unerträglich wenn Politiker aller Parteien sagen, abwarten wie sich Corona weiter entwickelt, beobachten und dann eventuell handeln. Jeden Tag sterben 300 Menschen. in einer Woche 2100, in zwei Wochen 4.200 und bis Weihnachten dann mehr als 9.000! Sie sterben einen furchtbaren Tod, weil die Politik nicht handelt. Die Länder zeigen auf den Bund, der Bund auf die Länder und alle gemeinsam auf den verunsicherten Bürger. Wo versteckt sich Herr Scholz? Nach Herrn Lindner steht Freiheit über allem. Ja, auch die Freiheit zu entscheiden: ich will an Corona sterben. Nur die meisten wollen diese Art der Freiheit nicht. Sie wollen nicht sterben. Zum Schutz der Allgemeinheit muss es sofort eine Impfpflicht geben und ausreichend Impfstoff ! Mein Bruder ist an Corona krepiert, elendig verreckt! Ungeimpft! Herr Lindner machen Sie ein Praktikum auf einer Corona Station, Sie werden nie wieder gegen eine Impfpflicht sein!
    • Nostalgie schrieb am 29.11.2021, 17.50 Uhr:
      493 - 28.11.91
      Mein herzliches Beileid zum Verlust Deines Bruders.
      Herr Lindner & Co. hätten viel zu viel Angst sich mit Corona anzustecken. Zudem würde er sich zur praktischen Arbeit niemals verleiten lassen. Er könnte die Realität wahrnehmen. Dann könnte man nichts mehr hindrehen wie man es gerade braucht.
      Die Hardcoregegner werden sich wohl durch nichts bekehren lassen. Auch da wäre ein Praktikum in den Corona - Intensivstationen angesagt. Vielleicht hilft da nur die Holzhammermethode.
      Ja, wir brauchen die Impfpflicht !!!
      Und der Impfstoff sollte auch zur Verfügung stehen !!!
      Leute, die sich Impfen lassen wollen, stehen 4 Stunden in dieser Kälte an und werden dann heimgeschickt weil nicht genug Impfstoff da ist.
      Unglaublich !!!