Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
195

Hitlers Helfer

D, 1996–1997

Hitlers Helfer
  • 195 Fans  85%15% jüngerälter
  • Serienwertung2 13531.80Stimmen: 5eigene Wertung: -

Serieninfos & News

Deutsche Erstausstrahlung: 02.10.1996 (arte)
12-tlg. Reihe über Adolf Hitler von Guido Knopp.
Die Fortsetzung von Hitler - eine Bilanz porträtierte die Hauptfiguren des Nationalsozialismus: Hermann Göring, Joseph Goebbels, Heinrich Himmler, Albert Speer, Rudolf Hess, Karl Dönitz, Adolf Eichmann, Joachim von Ribbentrop, Roland Freisler, Martin Bormann, Baldur von Schirach und Josef Mengele war jeweils eine Folge gewidmet.
Knopp und seine Autoren perfektionierten bei Hitlers Helfer ihre Methode, Geschichte in laute Videoclip-Porträts zu verwandeln, in denen Fiktion und Dokumentation nicht mehr zu trennen sind. Die Sendungen hatten wieder beste Quoten und ließen sich hervorragend ins Ausland exportieren; das Urteil der Kritiker aber war verheerend. Die "Süddeutsche Zeitung" schrieb: "Man verließ festen Boden und forcierte künstliche Aufregungen, vermischte vermeintlich spekulative (Film-)Funde mit einem drängenden, investigativen Hier-genau-ist-es-gewesen-Naturalismus, umschnipselt von zumeist unerheblich schwadronierenden Zeitzeugen. Knopp und sein Stab haben sich von allem verabschiedet, was rings um den Begriff Zeitgeschichte auch einmal anzutreffen war: Aufklärung. Geduldiges, stringentes, nachvollziehbares, Lücken füllendes, provozierendes Erzählen. Was wir sehen, ist der Untergang eines Genres." Frank Schirrmacher urteilte in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung": "Es ist der bislang auffälligste Versuch, historisches Bewusstsein durch kollektive Nervenreizung zu vernichten." Er konstatierte einen "fast rauschhaften Steigerungs- und Überbietungswillen, der in der gegenwärtigen Staffel von Hitlers Helfern einen Zug ins Irrwitzige bekommen hat."
Zwei Staffeln mit je sechs dreiviertelstündigen Folgen zeigte das ZDF ab Januar 1997 dienstags um 20.15 Uhr, die erste Staffel war zuvor bereits bei arte gelaufen. Als nächstes kamen Hitlers Krieger an die Reihe.
Das Fernsehlexikon*, Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

Hitlers Helfer Streams

Wo wird "Hitlers Helfer" gestreamt?

Mithelfen

Im TV

Wo und wann läuft "Hitlers Helfer" im Fernsehen?

Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten Serienstart kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Highlights
DVD
  • I  (2 DVDs)*
  • II  (2 DVDs)*
Buch
CD
In Partnerschaft mit Amazon.de.
** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace (Stand: ..)
¹ früherer bzw. Listenpreis
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 13.05.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Devil77 (geb. 1977) schrieb am 17.01.2007:
    Sehr gut gemachte Dokumentation, faszinierend und schockierend zugleich, wie ein einfacher Mensch mit all seinen Untergebenen so viel erreichen Unheil konnte.
    Warum wird so etwas nicht in der Schule gezeigt?
    Schließlich versucht einer Licht in das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte zubringen, um den Mythos Hitler zu entkräften.

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Gerhard Eckle (geb. 1935) schrieb am 30.10.2004:
    Sehr geehrter Herr Steppuhn-Cilleßen,
    beim Konsumieren von Büchern, Filmen, Musik kommt es nicht bloß auf die Kunstprodukte selbst an, sondern auch auf das Subjekt des Konsumierens. Und wer ein Fließbandhirn hat, wird auch Entsprechendes feststellen.

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Claus (geb. 1960) schrieb am 31.10.2003:
    Guido Knopp, der Fließbandhistoriker vom ZDF, scheint ein echtes Faible für den braunen Klassenfeind aus Österreich zu haben. Seine "Dokumentationen" laufen immer nach dem gleichen Muster ab: Es gibt kurze Filmeinspielungen mit Fakten, die man eh aus etlichen, wesentlich besser gemachten Dokumentationen oder aus dem Geschichtsunterricht in der Schule kennt, und anschließend geben sogenannte Zeitzeugen unwahrscheinlich überflüssige Annekdoten von sich. Erschreckend dabei ist, daß es sich bei den Zeitzeugen meist um Täter und Handlanger und selten einmal um die Opfer handelt, die unkommentiert ihre Geschichten zum Besten geben. Da kann bei einer gewissen Klientel der Eindruck einstehen, daß das damals doch alles nicht so schlimm war und das sie, die Zeitzeugen, die wahren Opfer sind.

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds