Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
39

Abschied von der Nacht

(L'adieu à la nuit) F/D, 2019

SRF1
  • 39 Fans
  • Wertung0 138367noch keine Wertungeigene: -

Filminfos

Deutsche TV-Premiere: 16.02.2022 (arte)
Muriel und ihr Enkel Alex haben sich länger nicht mehr gesehen. Sie hat sich am Fuße der Pyrenäen ein kleines Paradies geschaffen, züchtet erfolgreich Pferde und beschäftigt auf ihrem Gut eine bunte Mischung loyaler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ihr Enkel Alex dagegen hat viel durchgemacht: Als seine Mutter (Muriels Tochter) starb, verlor er - damals noch ein Teenager - den Halt im Leben. Den Kontakt zu seinem Vater hat er abgebrochen; eine Zeit lang lebte er auf der Straße, bis er in seiner Freundin Lila einen neuen Anker fand und auch ihren Glauben annahm. Als Alex jetzt vor Muriels Haustür auftaucht, freut sie sich von Herzen. Doch schnell wird ihr bewusst, dass Alex ihr etwas verheimlicht und sie sogar bestiehlt.
Muriel entdeckt, dass Alex und Lila nach Syrien in den Dschihad ziehen wollen und in ihren Vorbereitungen bereits weit fortgeschritten sind. In ihrer Verzweiflung greift Muriel zu extremen Mitteln und sperrt Alex im Pferdestall ein. Dort konfrontiert sie ihn mit Fouad, einem geläuterten Ex-Dschihadisten, den sie ausfindig gemacht und auf ihre Farm gebracht hat, in der vergeblichen Hoffnung, Alex so umstimmen zu können. "Abschied von der Nacht" zeigt die düstere Realität radikalisierter junger Menschen in Frankreich in einem Setting, das Lichtjahre vom tobenden Syrienkrieg entfernt zu sein scheint: im bukolischen französischen Agrarland jenseits der großen Städte. Ohne Vorurteile schildert der Film die Gefühlswelten beider Seiten und zeigt, wie man in einer Welt ohne Werte oder mit falschen Werten in die Radikalisierung abdriften kann.
(arte)
André Téchiné ("Meine liebste Jahreszeit", 1993; "Wilde Herzen", 1994) gehört zu den erfolgreichsten französischen Regisseuren der Generation nach der Nouvelle Vague. Wie François Truffaut, Claude Chabrol oder Jean-Luc Godard kam er über die Kritik zum Filmemachen und war wie jene mit der Filmzeitschrift "Cahiers du Cinéma" verbunden. Seine eleganten, gefühlsbetonten Filme setzen sich mit der Komplexität von Emotionen und der Zerbrechlichkeit der menschlichen Verfassung auseinander. Téchinés Markenzeichen ist die lyrische, ebenso sensible wie unsentimentale Untersuchung zwischenmenschlicher Beziehungen.
(arte)

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
* Transparenzhinweis: Für gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 22.05.2024 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
Bestimmte Inhalte, die auf dieser Website angezeigt werden, stammen von Amazon. Diese Inahlte werden "wie besehen" bereitgestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Abschied von der Nacht-Fans mögen auch