Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
5

Alexej von Jawlensky

Der Maler der 1000 GesichterD, 2024

Alexej von Jawlensky-Archiv S.A./Muralto/CH / © Alexej von Jawlensky-Archiv S.A./Muralto/CH
  • 5 Fans
  • Wertung0 156140noch keine Wertungeigene: -

Filminfos

Deutsche TV-Premiere: 24.03.2024 (arte)
"Im Gesicht offenbart sich das Universum", schreibt der berühmte Maler des Expressionismus Alexej von Jawlensky (1864-1941). Weit über 1.000 Gesichter und Figurenbilder hat er gemalt - ein einzigartiges Phänomen in der Kunst der Moderne. In Russland geboren und aufgewachsen, zieht es Jawlensky Anfang des 20. Jahrhunderts nach München, wo er eng mit Wassily Kandinsky, Marianne von Werefkin und Gabriele Münter zusammenarbeitet. Zwei Sommer verbringen sie gemeinsam im kleinen Städtchen Murnau am Staffelsee, wo sie zu ihren ganz eigenen expressionistischen Stilen finden. Die Dokumentation erkundet die Zeit des Aufbruchs und der künstlerischen Neuorientierung im Umfeld des "Blauen Reiters". Jawlenskys frühe, in leuchtenden Farben gemalten Köpfe bringen ihm schnell den Namen "russischer Fauve" ein. In diesen expressiven "Vorkriegsköpfen" wird die Welt noch intensiv mit weit geöffneten Augen wahrgenommen - wie in den Porträts des berühmten Tänzers Alexander Sacharoff. Nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs siedelt Jawlensky in die Schweiz über, wo er 1918 seine Werkserie "Abstrakte Köpfe" mit oft verschlossenen Augen beginnt. In Wiesbaden, wo er ab 1921 lebt, entsteht seine späte Serie der "Meditationen", bei denen nur noch die Augen-, Nasen- und Mundlinie auf das Gesicht verweisen. Dieses innere Schauen ist das letzte große Thema für Jawlensky, dessen durch eine chronische Arthritis verursachte Lähmung ihn immer stärker körperlich einschränkt. Nur noch unter starken Schmerzen kann er die "Meditationen" malen.
Diese letzten Gesichter zeigen ein tief verinnerlichtes religiöses Menschenbild.
(arte)
Cast & Crew

Alexej von Jawlensky Streams

    kompakte Ansicht
    • Deutsch

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
* Transparenzhinweis: Für gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 30.05.2024 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
Bestimmte Inhalte, die auf dieser Website angezeigt werden, stammen von Amazon. Diese Inahlte werden "wie besehen" bereitgestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme