Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
20

Alkohol - Der globale Rausch

D/I, 2019

  • 20 Fans jüngerälter
  • Wertung0 119826noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

09.01.2020
Deutsche Erstausstrahlung: 12.05.2020 (arte)
Kein Stoff der Welt ist uns so vertraut wie Alkohol. Er beeinflusst alle 200 Milliarden Neuronen des menschlichen Gehirns und doch würden wir das tägliche Glas Wein oder das Feierabend-Bier nie als Droge bezeichnen. Warum trinken wir überhaupt? Wer profitiert davon? Und welche Folgen hat der übermäßige Alkoholkonsum für jeden einzelnen, aber auch für die Gesellschaft? Diesen Fragen geht der preisgekrönte Südtiroler Filmemacher Andreas Pichler ("Das System Milch") in seiner Dokumentation "Alkohol - Der globale Rausch" nach. Auf seiner Reise rund um den Globus spricht er mit Suchtexpertinnen, Alkoholproduzenten, Neurowissenschaftlern, Psychotherapeutinnen, Ärzten und ehemaligen Trinkern, wie dem österreichischen Journalisten und langjährigen ORF-Korrespondenten Lorenz Gallmetzer. Gallmetzer war, wie er selbst sagt, ein Spiegeltrinker, suchte nicht den Rausch, sondern das ständige leichte Animiert-sein durch Alkohol. Beim Schreiben von längeren Texten, beim Schneiden von Filmbeiträgen belebte und entspannte ihn der Schluck Wein zugleich.
"Weil mir die soziale Anerkennung und die Verwirklichung meiner Arbeit so wichtig war, war es ganz eindeutig, dass ich versucht habe, nie zu riskieren, der Alkohol könnte meine Arbeit herabmindern, beeinflussen, aber das hat sich so gesteigert, bis mir bewusst wurde, ich hab das nicht mehr ganz im Griff." Mehrmals in der Woche griff er abends zur Weinflasche, um sich vor dem Schlafengehen zu beruhigen. Heute, nach einem stationären Aufenthalt in Europas größter Suchtklinik in Kalksburg, ist er trocken und spricht über seinen persönlichen Kampf gegen die Alkoholsucht: "Das ist das Schwierigste, dieser Gedanke daran, zu sagen: nie wieder Alkohol, nie. Wenn es ein ganzes Leben so ein zentraler Doping-, Begleitstoff und Genussvermittler war." Vom Genussmittel hin zum Suchtmittel ist es ein schmaler Grat. Weltweit sind etwa 140 Millionen Menschen von Alkohol abhängig. Wir trinken gerne. Denn Alkohol setzt Endorphine frei, wirkt mal aufputschend, mal beruhigend.
"Das kleine Molekül gelangt schnell ins Gehirn und schaltet eine ganze Menge verschiedener Gehirnbereiche ein oder aus," sagt David Nutt, Neuropsychopharmakologe am Imperial College in London. Er spricht vom Alkohol ganz selbstverständlich wie von einer Droge. "Es werden die Bereiche für Verantwortungsgefühl, Sorgen und Ängste ausgeschaltet, so entspannen wir, machen aber auch verrückte Sachen." Immer jüngere Menschen werden zu Gewohnheitstrinkern, wie auch Sarah Halpin, Social Media Redakteurin und Fußball-Fan aus Liverpool, die Andreas Pichler begleitet: "Getrunken habe ich so: Ich bin raus. Und bin vier Tage nicht nachhause gekommen. Meine eigenen Freunde wussten nicht, wo ich war. Mein Telefon war aus.
Meine eigene kleine Schwester hat erzählt, dass sie mit meinem Vater auf dem Feld neben unserem Haus war, weil sie nach meiner Leiche suchten." Ohne erhobenen Zeigefinger dokumentiert Andreas Pichler, warum und wie sehr wir der legalen Droge Alkohol verfallen sind, wie sie unsere Gesellschaft nachhaltig schädigt und weshalb große Industriekonzerne und Staaten gar nicht daran interessiert sind, am Status quo etwas zu ändern. Und er trägt dazu bei, die eigenen Trinkgewohnheiten einmal zu überdenken.
(ORF)
gezeigt bei: Dok 1 (A, 2014)
gezeigt bei: SRF DOK (CH, 1990)

Alkohol - Der globale Rausch Streams

  • Alkohol: Der globale Rausch
    89 min.
    ab € 7,99*
  • Alkohol: Der globale Rausch
    89 min.
  • Alkohol - Der globale Rausch
    89 min.
    ab € 7,99*
  • Alkohol: Der globale Rausch
    89 min.
    ab € 9,99*
  • Alkohol - Der globale Rausch
    89 min.
    ab € 9,99*
  • Alkohol: Der globale Rausch
    89 min.
    ab € 7,99*
  • Alkohol - Der globale Rausch
    89 min.
    ab € 5,-*
  • ALKOHOL - Der globale Rausch
    87 min.
  • Alkohol - Der globale Rausch
    87 min.
  • Alkohol - Der globale Rausch
    87 min.
  • Alkohol - Der globale Rausch
    89 min.
    ab € 9,99*
  • Alkohol - Der Globale Rausch
    87 min.
    ab € 9,99*
  • Alkohol: Der globale Rausch
    89 min.
    ab € 9,99*
Mithelfen

im Fernsehen

In Kürze:
  • Alkohol - Der globale Rausch
  • Alkohol - Der globale Rausch
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs/Blu-ray-Discs
Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 19.06.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Die dänische Brauerei Tuborg wurde im Jahr 1873 auf einem Hafen in Hellerup nördlich von Kopenhagen gegründet.
    Die dänische Brauerei Tuborg wurde im Jahr 1873 auf einem Hafen in Hellerup nördlich von Kopenhagen gegründet.
    Bild: © Eikon/Miramonte/rbb / © Eikon Filmproduktion & Miramonte Film/rbb
  • Ein Weinbauer auf Sizilien
    Ein Weinbauer auf Sizilien
    Bild: © Eikon/Miramonte/rbb / © Eikon Filmproduktion & Miramonte Film/rbb
  • Ein Weinbauer auf Sizilien
    Ein Weinbauer auf Sizilien
    Bild: © Eikon Film & Miramon Film/rbb / © Eikon Filmproduktion & Miramonte Film/rbb
  • Bier ist ein Zukunftsmarkt für Afrika. Hier eine Aufnahme von einem Strand in Nigeria
    Bier ist ein Zukunftsmarkt für Afrika. Hier eine Aufnahme von einem Strand in Nigeria
    Bild: © Eikon/Miramonte/rbb / © Eikon Filmproduktion & Miramonte Film/rbb
  • Die dänische Brauerei Tuborg wurde im Jahr 1873 auf einem Hafen in Hellerup nördlich von Kopenhagen gegründet.
    Die dänische Brauerei Tuborg wurde im Jahr 1873 auf einem Hafen in Hellerup nördlich von Kopenhagen gegründet.
    Bild: © Eikon Film & Miramon Film/rbb / © Eikon Filmproduktion & Miramonte Film/rbb
  • ARD/rbb ALKOHOL – DER GLOBALE RAUSCH, am Montag (04.01.21) um 22:20 Uhr im ERSTEN. Alkohol: Kein Stoff der Welt ist uns so vertraut und in seiner Wirkung so unglaublich vielfältig. Man bekommt ihn überall - und er beeinflusst alle 200 Milliarden Neuronen des menschlichen Gehirns. Doch kaum jemand bezeichnet Alkohol trotz seiner psychoaktiven und Zellen zerstörenden Wirkung als Droge. Aber warum lassen wir den Tod von jährlich drei Millionen Menschen weltweit einfach so zu? - Großhandel in Nigeria. © rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film , honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung bei Nennung "Bild: rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film " (S2+). rbb Presse & Information, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, Tel: 030/97 99 3-12118 oder -12116, pressefoto@rbb-online.de
    ARD/rbb ALKOHOL – DER GLOBALE RAUSCH, am Montag (04.01.21) um 22:20 Uhr im ERSTEN. Alkohol: Kein Stoff der Welt ist uns so vertraut und in seiner Wirkung so unglaublich vielfältig. Man bekommt ihn überall - und er beeinflusst alle 200 Milliarden Neuronen des menschlichen Gehirns. Doch kaum jemand bezeichnet Alkohol trotz seiner psychoaktiven und Zellen zerstörenden Wirkung als Droge. Aber warum lassen wir den Tod von jährlich drei Millionen Menschen weltweit einfach so zu? - Großhandel in Nigeria. © rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film , honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung bei Nennung "Bild: rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film " (S2+). rbb Presse & Information, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, Tel: 030/97 99 3-12118 oder -12116, pressefoto@rbb-online.de
    Bild: © rbb/EIKON Filmproduktion & Miram / rbb Presse & Information
  • ARD/rbb ALKOHOL – DER GLOBALE RAUSCH, am Montag (04.01.21) um 22:20 Uhr im ERSTEN. Alkohol: Kein Stoff der Welt ist uns so vertraut und in seiner Wirkung so unglaublich vielfältig. Man bekommt ihn überall - und er beeinflusst alle 200 Milliarden Neuronen des menschlichen Gehirns. Doch kaum jemand bezeichnet Alkohol trotz seiner psychoaktiven und Zellen zerstörenden Wirkung als Droge. Aber warum lassen wir den Tod von jährlich drei Millionen Menschen weltweit einfach so zu? - Oktoberfest. © rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film , honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung bei Nennung "Bild: rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film " (S2+). rbb Presse & Information, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, Tel: 030/97 99 3-12118 oder -12116, pressefoto@rbb-online.de
    ARD/rbb ALKOHOL – DER GLOBALE RAUSCH, am Montag (04.01.21) um 22:20 Uhr im ERSTEN. Alkohol: Kein Stoff der Welt ist uns so vertraut und in seiner Wirkung so unglaublich vielfältig. Man bekommt ihn überall - und er beeinflusst alle 200 Milliarden Neuronen des menschlichen Gehirns. Doch kaum jemand bezeichnet Alkohol trotz seiner psychoaktiven und Zellen zerstörenden Wirkung als Droge. Aber warum lassen wir den Tod von jährlich drei Millionen Menschen weltweit einfach so zu? - Oktoberfest. © rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film , honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung bei Nennung "Bild: rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film " (S2+). rbb Presse & Information, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, Tel: 030/97 99 3-12118 oder -12116, pressefoto@rbb-online.de
    Bild: © rbb/EIKON Filmproduktion & Miram / rbb Presse & Information
  • ARD/rbb ALKOHOL – DER GLOBALE RAUSCH, am Montag (04.01.21) um 22:20 Uhr im ERSTEN. Alkohol: Kein Stoff der Welt ist uns so vertraut und in seiner Wirkung so unglaublich vielfältig. Man bekommt ihn überall - und er beeinflusst alle 200 Milliarden Neuronen des menschlichen Gehirns. Doch kaum jemand bezeichnet Alkohol trotz seiner psychoaktiven und Zellen zerstörenden Wirkung als Droge. Aber warum lassen wir den Tod von jährlich drei Millionen Menschen weltweit einfach so zu? - Strand in Nigeria - Afrika gilt als Bier-Zukunftsmarkt. © rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film , honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung bei Nennung "Bild: rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film " (S2+). rbb Presse & Information, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, Tel: 030/97 99 3-12118 oder -12116, pressefoto@rbb-online.de
    ARD/rbb ALKOHOL – DER GLOBALE RAUSCH, am Montag (04.01.21) um 22:20 Uhr im ERSTEN. Alkohol: Kein Stoff der Welt ist uns so vertraut und in seiner Wirkung so unglaublich vielfältig. Man bekommt ihn überall - und er beeinflusst alle 200 Milliarden Neuronen des menschlichen Gehirns. Doch kaum jemand bezeichnet Alkohol trotz seiner psychoaktiven und Zellen zerstörenden Wirkung als Droge. Aber warum lassen wir den Tod von jährlich drei Millionen Menschen weltweit einfach so zu? - Strand in Nigeria - Afrika gilt als Bier-Zukunftsmarkt. © rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film , honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung bei Nennung "Bild: rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film " (S2+). rbb Presse & Information, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, Tel: 030/97 99 3-12118 oder -12116, pressefoto@rbb-online.de
    Bild: © rbb/EIKON Filmproduktion & Miram / rbb Presse & Information
  • ARD/rbb ALKOHOL – DER GLOBALE RAUSCH, am Montag (04.01.21) um 22:20 Uhr im ERSTEN. Alkohol: Kein Stoff der Welt ist uns so vertraut und in seiner Wirkung so unglaublich vielfältig. Man bekommt ihn überall - und er beeinflusst alle 200 Milliarden Neuronen des menschlichen Gehirns. Doch kaum jemand bezeichnet Alkohol trotz seiner psychoaktiven und Zellen zerstörenden Wirkung als Droge. Aber warum lassen wir den Tod von jährlich drei Millionen Menschen weltweit einfach so zu? - Weinbauer auf Sizilien. © rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film , honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung bei Nennung "Bild: rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film " (S2+). rbb Presse & Information, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, Tel: 030/97 99 3-12118 oder -12116, pressefoto@rbb-online.de
    ARD/rbb ALKOHOL – DER GLOBALE RAUSCH, am Montag (04.01.21) um 22:20 Uhr im ERSTEN. Alkohol: Kein Stoff der Welt ist uns so vertraut und in seiner Wirkung so unglaublich vielfältig. Man bekommt ihn überall - und er beeinflusst alle 200 Milliarden Neuronen des menschlichen Gehirns. Doch kaum jemand bezeichnet Alkohol trotz seiner psychoaktiven und Zellen zerstörenden Wirkung als Droge. Aber warum lassen wir den Tod von jährlich drei Millionen Menschen weltweit einfach so zu? - Weinbauer auf Sizilien. © rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film , honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung bei Nennung "Bild: rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film " (S2+). rbb Presse & Information, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, Tel: 030/97 99 3-12118 oder -12116, pressefoto@rbb-online.de
    Bild: © rbb/EIKON Filmproduktion & Miram / rbb Presse & Information
  • ARD/rbb ALKOHOL – DER GLOBALE RAUSCH, am Montag (04.01.21) um 22:20 Uhr im ERSTEN. Alkohol: Kein Stoff der Welt ist uns so vertraut und in seiner Wirkung so unglaublich vielfältig. Man bekommt ihn überall - und er beeinflusst alle 200 Milliarden Neuronen des menschlichen Gehirns. Doch kaum jemand bezeichnet Alkohol trotz seiner psychoaktiven und Zellen zerstörenden Wirkung als Droge. Aber warum lassen wir den Tod von jährlich drei Millionen Menschen weltweit einfach so zu? - Großbrauerei in Dänemark. © rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film , honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung bei Nennung "Bild: rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film " (S2+). rbb Presse & Information, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, Tel: 030/97 99 3-12118 oder -12116, pressefoto@rbb-online.de
    ARD/rbb ALKOHOL – DER GLOBALE RAUSCH, am Montag (04.01.21) um 22:20 Uhr im ERSTEN. Alkohol: Kein Stoff der Welt ist uns so vertraut und in seiner Wirkung so unglaublich vielfältig. Man bekommt ihn überall - und er beeinflusst alle 200 Milliarden Neuronen des menschlichen Gehirns. Doch kaum jemand bezeichnet Alkohol trotz seiner psychoaktiven und Zellen zerstörenden Wirkung als Droge. Aber warum lassen wir den Tod von jährlich drei Millionen Menschen weltweit einfach so zu? - Großbrauerei in Dänemark. © rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film , honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung bei Nennung "Bild: rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film " (S2+). rbb Presse & Information, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, Tel: 030/97 99 3-12118 oder -12116, pressefoto@rbb-online.de
    Bild: © rbb/EIKON Filmproduktion & Miram / rbb Presse & Information
  • Bild: © WDR/rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film
  • ARD/rbb ALKOHOL – DER GLOBALE RAUSCH, am Montag (04.01.21) um 22:20 Uhr im ERSTEN. Alkohol: Kein Stoff der Welt ist uns so vertraut und in seiner Wirkung so unglaublich vielfältig. Man bekommt ihn überall - und er beeinflusst alle 200 Milliarden Neuronen des menschlichen Gehirns. Doch kaum jemand bezeichnet Alkohol trotz seiner psychoaktiven und Zellen zerstörenden Wirkung als Droge. Aber warum lassen wir den Tod von jährlich drei Millionen Menschen weltweit einfach so zu? - Forschungslabor von Carlsberg, Dänemark. © rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film , honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung bei Nennung "Bild: rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film " (S2+). rbb Presse & Information, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, Tel: 030/97 99 3-12118 oder -12116, pressefoto@rbb-online.de
    ARD/rbb ALKOHOL – DER GLOBALE RAUSCH, am Montag (04.01.21) um 22:20 Uhr im ERSTEN. Alkohol: Kein Stoff der Welt ist uns so vertraut und in seiner Wirkung so unglaublich vielfältig. Man bekommt ihn überall - und er beeinflusst alle 200 Milliarden Neuronen des menschlichen Gehirns. Doch kaum jemand bezeichnet Alkohol trotz seiner psychoaktiven und Zellen zerstörenden Wirkung als Droge. Aber warum lassen wir den Tod von jährlich drei Millionen Menschen weltweit einfach so zu? - Forschungslabor von Carlsberg, Dänemark. © rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film , honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung bei Nennung "Bild: rbb/EIKON Filmproduktion & Miramonte Film " (S2+). rbb Presse & Information, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, Tel: 030/97 99 3-12118 oder -12116, pressefoto@rbb-online.de
    Bild: © rbb/EIKON Filmproduktion & Miram / rbb Presse & Information
  • Palmar Ragnarsson, Trainer und Dozent, Reykjavik, Island.
    Palmar Ragnarsson, Trainer und Dozent, Reykjavik, Island.
    Bild: © ORF / Tiberius Film / EIKON Filmproduktion & Miramonte Film / rbb
  • Sarah Halpin, Social Media Redakteurin, Liverpool, UK.
    Sarah Halpin, Social Media Redakteurin, Liverpool, UK.
    Bild: © ORF / Tiberius Film / EIKON Filmproduktion & Miramonte Film / rbb
  • die Brauerei Carlsberg in Dänemark.
    die Brauerei Carlsberg in Dänemark.
    Bild: © ORF / Tiberius Film / EIKON Filmproduktion & Miramonte Film / rbb

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds