Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
6

Auf Wiedersehen, Franziska!

D, 1957
Auf Wiedersehen, Franziska!
Bild: 3sat
  • 6 Fans 
  • Wertung0 6266noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Weiterer Titel: Auf Wiederseh'n, Franziska
Franziska lässt sich auf eine Ehe mit dem rasenden Wochenschaureporter Stefan ein, der sie permanent allein lässt. Nach der Geburt des zweiten Kindes sind die Grenzen ihrer Belastbarkeit überschritten. Franziska reicht die Scheidung ein und konzentriert sich ganz auf ihre Karriere als Schmuckdesignerin. Als sie mit ihrer Kollektion einen großen Erfolg erzielt, rückt unerwartet auch das Eheglück wieder in erreichbare Nähe. Passau, im Mai 1957. Die junge Schmuckdesignerin Franziska (Ruth Leuwerik) wartet noch auf den richtigen Mann und lebt einstweilen im Haus ihres Vaters (Friedrich Domin), einem emeritierten Kunstprofessor. Einen Antrag ihres aufrichtigen, aber biederen Jugendfreundes Walter (Josef Meinrad) hat sie zurückgewiesen. Franziska fühlt sich manchmal, als ziehe das Leben an ihr vorbei. Da erobert der forsche Wochenschaureporter Stefan Roloff (Carlos Thompson) ihr Herz im Sturm. Nach einer leidenschaftlichen Nacht muss der viel beschäftigte Journalist sofort wieder ins Ausland, ein Wiedersehen ist ungewiss. Doch das Erlebnis hat Franziska wachgerüttelt, sie verlässt den Vater, um in Berlin ihr Glück zu versuchen. Hier trifft sie ein Jahr später erneut auf Stefan, der ihr einen leidenschaftlichen Antrag macht. Statt seine Braut vor den Altar zu führen, übernimmt er aber lieber einen Eilauftrag in Gran Chaco. Franziska möge einstweilen in das schmucke Haus in Passau zurückkehren, das er geerbt hat. Hier wartet die Schwangere Monat um Monat - bis Stefan schließlich in einer südamerikanischen Kneipe per Telegramm erfährt, dass er Vater geworden ist. Reumütig kehrt der Weltenbummler zurück zur Familie, doch das harmonische Eheglück währt nur kurz. Stefan lässt sie erneut allein. Inzwischen hat Franziska gelernt, dass es auch ohne Mann geht. Ihre Schmuckkollektion ist ein internationaler Erfolg. Als der Redakteur eines großen Modemagazins sie zu einem Gespräch nach Hamburg bittet, erlebt Franziska eine freudige Überraschung. Im Gegensatz zu Helmut Käutners gleichnamigem Melodram von 1941 überzeugt die Titelfigur in Wolfgang Liebeneiners gelungenem Remake als selbstbewusste Frau. Die farbenfrohe Ausstattung dieses erfreulich unkitschigen Heimatfilms passt glänzend zur Geschichte einer jungen Schmuckdesignerin, die sich aus der Enge der miefigen Provinz befreit. In den Hauptrollen überzeugen Carlos Thompson als leichtlebiger Draufgänger und die junge Ruth Leuwerik in der Rolle der leidgeprüften Franziska. Mit "Auf Wiedersehen, Franziska" gratuliert das MDR FERNSEHEN Ruth Leuwerik zum 90. Geburtstag am 23. April. Sie war der Star des deutschen Nachkriegsfilms und "Königin des Melodramas". 1950 sah man Ruth Leuwerik in dem Film "13 unter einem Hut" erstmals auf der Leinwand. Es folgten zwei Streifen mit Dieter Borsche, nämlich "Vater braucht eine Frau" (1952) und "Die große Versuchung" (1952). Als ihre größten Kinoerfolge gelten "Ein Herz spielt falsch" (1953) zusammen mit O. W. (Otto Wilhelm) Fischer, "Bildnis einer Unbekannten" (1954) und "Ludwig II." (1955). Danach wirkte sie in den Streifen "Königliche Hoheit" (1953), "Die Trapp-Familie" (1956) und "Königin Luise" (1957) mit. Fünf "Bambis" der Zeitschrift "Hörzu" und andere Auszeichnungen zeugen von ihrer Beliebtheit und ihrem schauspielerischen Können. und andere (99 Min.- zum 90. Geburtstag von Ruth Leuwerik am 23.04.).
(mdr)
Rubrik: Liebesfilm

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 19.12.2018 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Auf Wiedersehen, Franziska!-Fans mögen auch