Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
58

Birth

USA/D, 2004

arte
  • Platz 783458 Fans
  • Wertung4 05164.00Stimmen: 2eigene: -

Filminfos

Originalpremiere: 2004
23.12.2004
FSK 12
New York City, trübes Wetter, matschiger Schnee: Ein Mann zieht sich seine Turnschuhe an und joggt durch den Central Park; er legt eine kurze Verschnaufpause ein und fällt tot um. Zehn Jahre später ist Anna immer noch nicht über den Verlust ihrer großen Liebe hinweg, nimmt aber dennoch den Heiratsantrag ihres Freundes Joseph an, Erbe einer wohlhabenden New Yorker Oberklasse-Familie. Doch das neu erkämpfte Glück wird jäh infrage gestellt: Ein zehnjähriger Junge offenbart Anna, die Wiedergeburt ihres verstorbenen Ehemannes zu sein, und bittet sie, Joseph nicht zu heiraten. Anna, Joseph und die Familie tun das als Spinnerei ab, doch der Zehnjährige lässt nicht locker, und so schenkt Anna ihm schließlich doch Gehör. Die beiden treffen sich intuitiv an der Stelle, an der Sean zehn Jahre zuvor gestorben ist; Anna ist extrem irritiert. Erst recht, als der Junge mit Informationen aufwartet, die nur ihr verstorbener Ehemann haben kann.
Langsam scheint das Unmögliche immer wahrscheinlicher. Anna verliert sich in Vorstellungen und Hoffnungen und vergisst dabei ihre Realität mit Joseph. In Anna werden alte Gefühle wach. "Birth" hat eine abwegige Prämisse, verfolgt diese aber ernsthaft in einem kammerspielartigen, packenden Drama. Ein Film, der das Publikum fordert und auf eindrückliche Weise in eine komplexe Gefühlswelt eintauchen lässt, die von Kidman und dem jungen Cameron Bright meisterlich entfaltet wird. Der britische Regisseur Jonathan Glazer schuf mit seinem zweiten Langfilm "Birth" ein ungewöhnliches Werk, das polarisiert und Diskussionen eröffnet.
(arte)
Cast & Crew

Birth Streams

    kompakte Ansicht
    • Deutsch1080pab € 8,99*
    • Deutsch576pab € 3,99*
    • Deutsch576pab € 9,99*
    • Deutsch576pab € 3,99*
    • Deutsch576pab € 9,99*
    • Deutschab € 2,99
    • Deutsch576pab € 9,99
    • Deutsch576pab € 3,99
    • Deutsch576pab € 9,99
    • Deutsch576pab € 3,99
    • Deutsch576pab € 9,99
    • SD

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

* Transparenzhinweis: Für gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 26.06.2024 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
Bestimmte Inhalte, die auf dieser Website angezeigt werden, stammen von Amazon. Diese Inahlte werden "wie besehen" bereitgestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Beitrag melden 

  •  
  • Nostalgie schrieb am 08.06.2022, 22.23 Uhr:
    Die Idee ist sehr gut. 👍
    Trotz Starbesetzung ist der Film sehr langatmig. Ansonsten nicht schlecht.
    Man muß nicht eine gefühlte Ewigkeit Nicole Kidmans Gesicht in Großaufnahme zeigen. Ich dachte erst man würde nun ihre Gedanken einblenden. Ist aber nicht passiert.
    Lauren Bacall ist zu jenem Zeitpunkt, 2004, 80 Jahre alt.
    Das Ende war jetzt nicht nach meinem Geschmack. Inkonsequent finde ich, leider. Schade.

Birth-Fans mögen auch