Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
2

Die Neumanns - So ist das Leben

D, 2010

  • 2 Fans jüngerälter
  • Wertung0 39010noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 03.05.2011 (Bayerisches Fernsehen)
1980 ist Oliver Neumann 14 Jahre alt, hat immer wieder Streit mit seinen Eltern und kann sich partout nicht entscheiden, ob er sich der Punk- oder doch lieber der Bhagwan-Bewegung anschließen soll. Der Filmemacher Wolfgang Ettlich hat Oliver bis 1995 auf seiner Suche nach Identität und auf seinem Weg zum Erwachsenwerden mit der Kamera begleitet. Wie er innerhalb von 15 Jahren vom Punker zum verheirateten Vater zweier Söhne wurde, zeigte Ettlich in seinem Dokumentarfilm "Irgendwie Power machen - 15 Jahre aus dem Leben des Oliver N." 2005, als seine Söhne Nicholas und David so alt sind wie Oliver damals war, setzt die Fortsetzung "Die Neumanns - So ist das Leben" ein. Abermals begleitet die Langzeitdokumentation den mittlerweile in die Jahre gekommen Ex-Punker für fünf Jahre auf seinem Lebensweg. Nun sind die Rollen allerdings vertauscht: Zusammen mit seiner Frau Ellen muss Oliver mit den pubertierenden Kindern streiten und ihnen Werte für die Zukunft und das Leben vermitteln. Aus der Distanz analysiert Großvater Lutz das Geschehen.
So entstand eine faszinierende Familiengeschichte über dreißig Jahre und drei Generationen: 68er, Punk und Hip-Hop. Wolfgang Ettlich wurde 1947 in Berlin geboren und zog nach einer Lehre bei der Bundespost nach München, wo er Kommunikationswissenschaft und Politologie studierte. 1976 begann Ettlich als freier Mitarbeiter in der Jugendredaktion des Bayerischen Rundfunks, 1980 produzierte er erste Filme. 1985 gründete er die Mediengruppe Schwabing. Sein Spezialgebiet sind Dokumentationen und Langzeitbeobachtungen. Für seinen Dokumentarfilm "Irgendwie Power machen" erhielt er 1995 den renommierten Grimme-Preis.
Weitere Dokumentarfilme von Wolfgang Ettlich sind "Die Schützes - Leben vor und nach der Wende 1990 - 2010", "Hat der Motor eine Seele?" (2009), "Schwabing - Meine nie verblasste Liebe (2006) und "Die Schützes - Helden zwischen Bananen und Kohl" (1994).
(hr-fernsehen)
Cast & Crew

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 09.05.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme