Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
3

Glaub nicht die Erde sei tot

(De la silencieuse sagesse des plantes)F, 2018

Sister Productions
  • 3 Fans jüngerälter
  • Wertung0 121958noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 04.05.2020 (arte)
"Glaub nicht die Erde sei tot" fußt auf einem Fotoprojekt, das von 2010 bis 2016 an einer Pariser Mittelschule durchgeführt wurde und vom Gedankengut des aus Martinique stammenden Schriftstellers und Politikers Aimé Césaire inspiriert ist. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten Dokumente aus dem Archiv, die die Debatte um die Entkolonialisierung im 20. Jahrhundert thematisieren. Das Archivmaterial zeigt: Schon damals richtete sich der Kampf gegen den Kolonialismus auch gegen die Ausbeutung natürlicher Ressourcen. Die Dokumentation beleuchtet die ökologische und politische Realität Martiniques und begleitet Landwirtinnen und Landwirte, einen Ethnopharmakologen und eine Kräuterkundlerin, die mit traditioneller Pflanzenmedizin arbeitet. Ganze Gebiete sind weiträumig mit dem Pflanzenschutzmittel Chlordecon verseucht. Über 20 Jahre lang wurde das unter Krebsverdacht stehende Pestizid von Nachkommen der ersten sklavenhaltenden Siedler eingesetzt, um die zur Ausfuhr bestimmten Bananen zu schützen. Die Folgen belasten bis heute die Bevölkerung. Der Umweltingenieur Malcom Ferdinand untersucht diesen Zusammenhang von Kolonialismus und Ökologie: In seinem Essay "Une écologie décoloniale" beschreibt er, inwieweit die Gesellschaft dem Menschen eine toxische Lebensweise auferlegt. Die Protagonisten des Dokumentarfilms erforschen alternative Anbaumethoden, um der Umweltzerstörung überlieferte Praktiken und anzestrales Wissen entgegenzusetzen.
(arte)
"Glaub nicht die Erde sei tot" hatte internationale Premiere auf der IDFA 2019 und wurde außerdem für das Festival Cinéma du Réel in Paris selektiert.
(arte)
Cast & Crew

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:
Bisherige Ausstrahlungstermine:
  • Glaub nicht die Erde sei tot
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 26.09.2020 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Ein Mann vergleicht seine Handfläche mit dem Blatt der Rizinuspflanze.
    Ein Mann vergleicht seine Handfläche mit dem Blatt der Rizinuspflanze.
    Bild: © Sister Productions / Ein Mann vergleicht seine Handfläche mit dem Blatt der Rizinuspflanze.
  • Die Stauden der Bananenbäume sind in Plastik eingehüllt.
    Die Stauden der Bananenbäume sind in Plastik eingehüllt.
    Bild: © Sister Productions / Die Stauden der Bananenbäume sind in Plastik eingehüllt.
  • Extrait du film de Laurence Lazar "Tu crois que la terre est chose morte"
    Extrait du film de Laurence Lazar "Tu crois que la terre est chose morte"
    Bild: © Sister Productions

Ähnliche Spielfilme