Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
4

James Tissot

Maler der BourgeoisieF, 2019
Patrice Schmidt/Musée d'Orsay/Dist-RMN / © Patrice Schmidt/MusĂ©e d'Orsay/Dist-RMN
  • 4 Fans jüngerälter
  • Wertung0 121566noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 05.04.2020 (arte)
James Tissot (1836-1902) - Maler und Porträtist der gehobenen Gesellschaft zur Zeit des Zweiten Kaiserreichs - kam durch seine Eltern, einem Tuchmacher und eine Modistin, schon früh mit der noch jungen, aber immer bedeutsamer werdenden Modeindustrie in Kontakt und fand darin seine Leidenschaft. Wie seine Künstlerkollegen Manet, Baudelaire und Théophile Gautier begeisterte er sich für die zeitgenössische Mode, interessierte sich aber auch für alte Kostüme und exotischere Kleidung aus Japan oder Palästina. In London, wo Tissot zehn Jahre seines Lebens verbrachte, beobachtete und porträtierte er mit leicht spöttischem Blick die britische Gesellschaft. Besonders einfühlsam zeigte er sich in der Darstellung der verträumt-entrückt wirkenden Frauen, die etwas Geheimnisvolles ausstrahlten. Er illustrierte außerdem eine Bibel und eignete begegnete neuen Techniken wie Fotografie und Buchmalerei mit Neugier und ohne Vorbehalte. Im Laufe der Zeit veränderte er immer wieder seinen Stil, zeigte sich mal impressionistisch, dann wieder realistisch oder präraffaelitisch, was bei seinen Zeitgenossen zu Verwirrung führte. So konnte sein Freund Edgar Degas ihn nicht davon überzeugen, an der ersten Gruppenausstellung der Impressionisten 1874 in Paris teilzunehmen.Tissot ließ sich in keine Schublade stecken und fiel durch die Maschen der Kunstgeschichte. Heute werden seine Werke wiederentdeckt: In seiner 40-jährigen Schaffenszeit entstanden 300 Gemälde, 90 Radierungen, Gravuren, Skulpturen, Emaillearbeiten, Karikaturen und Illustrationen. Besonders erstaunlich sind das unglaubliche Spektrum seiner Kunst und seine Liebe zum Detail, die ihn zu einem beeindruckenden Chronisten seiner Epoche machen. Doch besonders faszinierend ist der unerklärliche Zauber, der von seinen Werken ausgeht. Die Welt, die er darstellt, ist viel mehr als eine einfache Abbildung der damaligen Zeit - sie zeigt eine besondere Art, zu sehen und zu denken. Der Film versucht, diesen unvergleichlichen Stil einzufangen.
(arte)
Cast & Crew

im Fernsehen

Bisherige Ausstrahlungstermine:
  • artearte05.04.202015:05 hJames Tissot
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 05.08.2020 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Das Gemälde „"Der Cercle de la rue Royale"“ zeigt die Männer eines vornehmen Clubs gegen Ende des Zweiten Kaiserreichs.Zur ARTE-Sendung James Tissot  Mahler der Bourgeoisie Das Gemälde „Der Cercle de la rue Royale“ zeigt die Männer eines vornehmen Clubs gegen Ende des Zweiten Kaiserreichs. © Patrice Schmidt/MusĂ©e d'Orsay/Dist-RMN Foto: ARTE France
    Das Gemälde „"Der Cercle de la rue Royale"“ zeigt die Männer eines vornehmen Clubs gegen Ende des Zweiten Kaiserreichs.Zur ARTE-Sendung James Tissot Mahler der Bourgeoisie Das Gemälde „Der Cercle de la rue Royale“ zeigt die Männer eines vornehmen Clubs gegen Ende des Zweiten Kaiserreichs. © Patrice Schmidt/MusĂ©e d'Orsay/Dist-RMN Foto: ARTE France
    Bild: © Patrice Schmidt/Musée d'Orsay/Dist-RMN / © Patrice Schmidt/MusĂ©e d'Orsay/Dist-RMN
  • Das Ölgemälde „"Porträt von Mademoiselle L.L."“ von James Tissot ist auch unter dem Titel „"Junges Fräulein in roter Jacke"“ bekannt.Zur ARTE-Sendung James Tissot  Mahler der Bourgeoisie Das Ă–lgemälde „Porträt von Mademoiselle L.L.“ von James Tissot ist auch unter dem Titel „Junges Fräulein in roter Jacke“ bekannt. © HervĂ© Lewandowski/Dist-RMN Foto: ARTE France
    Das Ölgemälde „"Porträt von Mademoiselle L.L."“ von James Tissot ist auch unter dem Titel „"Junges Fräulein in roter Jacke"“ bekannt.Zur ARTE-Sendung James Tissot Mahler der Bourgeoisie Das Ă–lgemälde „Porträt von Mademoiselle L.L.“ von James Tissot ist auch unter dem Titel „Junges Fräulein in roter Jacke“ bekannt. © HervĂ© Lewandowski/Dist-RMN Foto: ARTE France
    Bild: © Hervé Lewandowski/Dist-RMN / © HervĂ© Lewandowski/Dist-RMN
  • James Tissot war ein französischer Künstler, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wirkte.Zur ARTE-Sendung James Tissot  Mahler der Bourgeoisie James Tissot war ein französischer Künstler, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wirkte. © Collection privĂ©e Foto: ARTE France
    James Tissot war ein französischer Künstler, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wirkte.Zur ARTE-Sendung James Tissot Mahler der Bourgeoisie James Tissot war ein französischer Künstler, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wirkte. © Collection privĂ©e Foto: ARTE France
    Bild: © Collection privée / © Collection privĂ©e

Ähnliche Spielfilme