Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In f�r "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken k�nnen:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung f�r

  • E-Mail-Adresse
  • F�r eine vollst�ndige und rechtzeitige Benachrichtigung �bernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
19

Kavalier mit der schwarzen Maske

(Invincible Masked Rider / L'invincible cavaliere mascherato) I/F, 1963

SWR/ORB
  • 19 Fans  83%17% jüngerälter
  • Wertung0 15864noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Zum 90. Geburtstag von Pierre Brice (6.2.1929) Don Luis, adlig von Geburt, nicht von Gesinnung, presst nicht nur seinen Bauern das Letzte ab, sondern sucht seinen Reichtum durch regen Schmuggel zu mehren. Als diese Trecks von einem maskierten Reiter abgefangen werden, gerät Don Luis in Unruhe, erst recht als die Pest in den Dörfern um sich greift und er den Zuflucht Suchenden mit Gewalt den Zutritt zum schützenden Schlossberg verwehren muss. Herzog Don Gomez (Nerio Bernardi), der mit seiner Tochter Carmencita (Hélene Chanel) auf der Reise nach Madrid ist, wird im Auftrag seines scheinheiligen Rivalen Don Luis (Daniele Vargas) durch seine Gefolgsleute Francisco (Aldo Bufi Landi) und Rodrigo (Massimo Serato) umgebracht. Carmencita befindet sich nun in Luis Gewalt. Als Alleinerbin ohne weitere Familie kommt sie den Plänen von Don Luis gerade recht, endlich allein über die Provinz zu herrschen und seine Schmuggelgeschäfte zu verstärken.
Eine Heirat Carmencitas mit seinem Stiefsohn Don Diego (Pierre Brice) könnte der Weg sein. Zu diesem Zweck wird der seit Jahren in Cadiz lebende Don Diego herbeigerufen. Unterdessen treiben an der spanisch-portugiesischen Grenze weiter Schmuggler im Auftrag von Don Luis ihr Unwesen. Als sie dabei auch die Pest mit ins Land bringen, will Don Luis weder die schon betroffenen Familien unterstützen, geschweige denn die notwendigen Maßnahmen zum Schutz seiner Dörfer ergreifen lassen. Mit seinen Getreuen will er sich solange auf seinem Schlossberg verschanzen, bis die Pest wieder abgeebbt sein würde. Er hat die Rechnung ohne Maurillo Gonzales (Romano Ghini) gemacht, der seine Freunde und Nachbarn zu Aufruhr und Widerstand aufruft und mit ihnen den Zugang zum schützenden Schloss mit Gewalt erreichen will.
Der verschlagene Don Luis lässt es auf einen Kampf ankommen, setzt dabei den Anführer Maurillo fest und lässt die Frauen auf die Burg - natürlich nur die, die ihm und seinen Gefolgsmännern gefallen. Carmencita ist empört darüber, wie die Männer sich verhalten. Auch der ihr als künftiger Ehemann vorgestellte Don Diego greift nicht ein und betrachtet lediglich gelangweilt das Treiben der Herren und den Zorn von Carmencita. Doch noch am selben Abend taucht jener schwarz maskierte Räuber auf, der Carmencita wegen seines Mutes und Gerechtigkeitssinns sofort begeistert. Es soll nicht die einzige Begegnung für Carmencita, Don Luis und seine Gefolgsleute mit jenem unbekannten Mann bleiben. Ein turbulenter Mantel- und Degenfilm mit Pierre Brice als Abenteuerhelden von echtem Schrot und Korn.
Er ist gleich in einer Doppelrolle zu bewundern: Zum einen spielt er den nur an Müßiggang und Reichtum interessierten Stiefsohn des tyrannischen Herrschers - zum anderen den um Gerechtigkeit kämpfenden maskierten und lange Zeit unbekannten Draufgänger. Don Diego: Pierre Brice Carmencita: Hélene Chanel Don Luis: Daniele Vargas Rodrigo: Massimo Serato Francisco: Aldo Bufi Landi Dacuba: Carlo Latimer Maurillo Gonzales: Romano Ghini Maria, Frau von Maurillo: Gisella Arden Magister Bernarius: Tullio Altamura Don Gomez: Nerio Bernardi Pazzafini: Nello Pazzafini Manolo: Gino Marturano...
(MDR)
Der - auch was die Anzahl seiner Pseudonyme angeht - überaus produktive Regisseur Umberto Lenzi (geb. 1931), Spezialist für abenteuerliche Kinounterhaltung, inszenierte das Mantel-und-Degen-Spektakel aus dem Spanien des 17. Jahrhunderts. In der Titelrolle: Pierre Brice als Retter in höchster Not. Die Deutschland-Premiere der turbulenten Mantel- und Degen-Variante des "Zorro"-Mythos war am 13. September 1963, fast genau drei Monate vor der Uraufführung der Karl-May-Adaption "Winnetou, 1. Teil", mit der für Brice eine neue Zeitrechnung begann: Von nun an waren er und die edle Rothaut eine Einheit - zumindest für das begeisterte Publikum.
(One)

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 05.08.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds