Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
1

Stecken, Stab und Stangl

D, 1997
  • 1 Fan 
  • Wertung0 60796noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Am 4. Februar 1995 wurden in dem burgenländischen Ort Oberwart, in dem sich eine Roma-Siedlung befindet, vier Männer durch eine Rohrbombe getötet. Die Bombe war in einem Schild eingebaut, das die Aufschrift trug: "Roma zurück nach Indien". Die Männer hatten das Schild ausreißen wollen. Täter wurden bis heute nicht ermittelt. Vor der Niederschrift von "Stecken, Stab und Stangl" schrieb Elfriede Jelinek, zu der schrecklichen Tat in Oberwart wolle ihr nichts einfallen. Schließlich seien es allein die Künstlerinnen und Künstler gewesen, die "an den lebendigen Verhältnissen immer gezeigt (hätten), daß es einmal so kommen würde, wie es gekommen ist". Adjektive des Schreckens verweigere sie. Verarbeitet hat sie die Morde mittels einer radikalen Collagetechnik. Sie reiht Aussagen des Treblinka-Kommandanten Franz Stangl absatzlos neben Texte des Kronen-Zeitung-Kolumnisten Staberl, Gedichte von Paul Celan neben Alltagshumoriges aus der Kronen-Zeitungs-Rubrik "Menschlich betrachtet", dazu Zeitzeugenaussagen über die Erschießung von 180 jüdischen Zwangsarbeitern in einem burgenländischen Dorf kurz vor Kriegsende, Sportreportersätze und Bibelzitate. Dabei werden die Sätze nicht bestimmten Figuren bzw. Rollen zugeordnet. Laut Anweisung der Autorin sollte "Stecken, Stab und Stangl - Eine Handarbeit" in einem Supermarkt an einer gewaltigen Fleischwaren-Theke spielen, mit Fleischer und Kunden als Personal, beschäftigt mit Häkelarbeiten. Am Ende sollte die Bühne in eine "Handarbeitslandschaft" aus rosa Häkelüberzügen verwandelt sein. An diese Anweisung haben sich die Regisseurin Thirza Bruncken und der Bühnenbildner Jens Kilian nicht gehalten: sie schufen ein Handarbeitskränzchen, bestehend aus vier Frauen und drei Männern, in einem 50er-Jahre-Salon.
(ZDFtheaterkanal)

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
Angebote bei eBay
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 22.03.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum