Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
4

The Saddest Music in the World

CDN, 2003
The Saddest Music in the World
Bild: ZDF und Peter Rohde
  • 4 Fans 
  • Wertung0 20192noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Kinopremiere D: 07.12.2006
Es ist die Zeit der Weltwirtschaftskrise und der Prohibition in den USA. 1933 wird Winnipeg in Kanada zur traurigsten Stadt der Welt gekürt. Die lokale Chefbrauerin Lady Port-Huntly wittert Profit und ruft einen internationalen Wettbewerb für die traurigste Musik der Welt aus. Der Preis: eine Krone aus gefrorenen Tränen, jede Menge Bier und 25 000 "Depression-Era-Dollars". Musiker aus aller Welt reisen nun nach Winnipeg, aber auch der bankrotte Broadway-Produzent Chester Kent mit seiner entrückten Sängerin Narcissa. Mit Lady Port-Huntly verband den Zyniker vor langer Zeit eine Liebesbeziehung, von der nur noch eine Mischung aus Verlangen und Hass übrig geblieben ist. Nun gilt es, die Lady wieder zu erobern, zumal sie in der Jury sitzt. Auch Chesters Vater Fyodor, ein einstiger Chirurg, der sich als Straßenbahnfahrer durchschlägt, war der Lady verfallen und vertritt im Turnier Kanada. Doch wer kann schließlich die traurigste Musik der Welt zum Besten geben und Lady Port-Huntly zum Weinen bringen? In oft surrealen, an die Anfänge der Filmgeschichte erinnernden Schwarzweißbildern voller emotionaler Kraft, Montagetechnik und Blenden im Stil der Stummfilmzeit sowie theaterhafter Ausstattung verknüpft der kanadische Regisseur Guy Maddin Liebe und Verrat, Lust und Verzweiflung, Komik und Tragik zu einer anrührenden Geschichte über die Traurigkeit. Herausragend unter den beeindruckenden Darstellern spielt Isabella Rossellini, die diesjährige Jury-Präsidentin der Berlinale. Die Tochter von Ingrid Bergman und Regisseur Roberto Rossellini wurde vor allem durch die Filme David Lynchs international bekannt. Guy Maddin, geboren 1956 in Winnipeg, Kanada, entwickelte seit seinem Spielfilmdebüt "Tales from the Gimli Hospital" (1988) eine persönliche Bild- und Erzählästhetik, die in der Tradition des klassischen Stummfilms und frühen Tonfilms steht.
(ZDF)
Rubrik: Komödie
Cast & Crew

im Fernsehen

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Bisherige Ausstrahlungstermine:
  • ZDFkulturZDFkulturDi, 27.10.201523:45The Saddest Music in the World
  • ZDFkulturZDFkulturDi, 27.10.201520:15The Saddest Music in the World
  • ZDFkulturZDFkulturFr, 04.10.201303:50The Saddest Music in the World
  • ZDFkulturZDFkulturSo, 25.11.201200:40The Saddest Music in the World
  • ZDFkulturZDFkulturSa, 24.11.201222:45The Saddest Music in the World
  • 3sat3satSo, 24.06.201203:35The Saddest Music in the World
  • ZDFkulturZDFkulturSo, 09.10.201103:40The Saddest Music in the World
  • ZDFkulturZDFkulturSa, 08.10.201122:40The Saddest Music in the World
  • 3sat3satMi, 09.02.201122:25The Saddest Music in the World
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 12.11.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2019 imfernsehen GmbH & Co. KG

 
Social Media und Feeds
 
Kooperationspartner
 
* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.