Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
3

Tusch, Alaaf, Rakete

Wie die Kölner ihre Karnevalssitzungen feiernD, 2010

Credit: WDR/version, Source: WDR-Pressestelle/Fotoredaktion,
  • 3 Fans jüngerälter
  • Wertung0 129347noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 29.01.2010 (WDR)
Zwischen Neujahr und Aschermittwoch vergeht kein Tag, an dem in Köln nicht mindestens ein halbes Dutzend Sitzungen stattfinden. Die Anfänge dieser Karnevalskultur gehen auf das Jahr 1823 zurück, als das "Festordnende Komitee" in Köln das oft "rohe, ungebändigte Karnevalstreiben auf der Straße" in neue, bürgerliche Bahnen lenken wollte. Man "erfand" mit der Sitzung die karnevalistische Saalveranstaltung und damit einen Gesellschaftskarneval, der auch mäßigenden Einfluss auf den "wilden" Straßenkarneval ausüben sollte. In dem Film von Carl Dietmar und Andreas Kölmel kommen bekannte Karnevalsforscher und aktive Bühnenakteure wie Marc Metzger und Wicky Junggeburth zu Wort. Die Autoren sprechen auch mit Karnevalslegenden wie dem "Krätzchen"- Sänger Ludwig Sebus und Zeitzeugen wie dem ehemaligen Bürgermeister der Stadt Köln Jan Brügelmann über die Geschichte der Sitzungen in Köln. Eine wichtige Rolle dabei spielen auch Auftritte des Colonia Duetts und der Bläck Fööss, Büttenredner wie Kurt Lauterbach, Hans Hachenberg und Gerd Rück komplettieren das Spektrum.
Der Film zeigt darüber hinaus, wie sich der organisierte Karneval von den Nationalsozialisten instrumentalisieren ließ. Auch in der Bütt und im Liedgut wurde jetzt gegen Juden und Andersdenkende gehetzt. Einer der Wenigen, die sich den Vorgaben der Nazis entzogen, war Büttenredner Karl Küpper, der im Jahr 1939 schließlich mit einem "lebenslänglichen Redeverbot" von den Sitzungen ausgeschlossen wurde. Sein Sohn Gerhard Küpper und Fritz Bilz, Autor einer Küpper-Biografie, erinnern an diese Zeit. Anhand zahlreicher historischer Aufnahmen zeigt die Dokumentation außerdem, wie sich nach dem Krieg - vor allem seit den 1950er Jahren - Charakter, Inhalte und Form der Sitzung, aber auch die Ansprüche des Publikums, verändert und gewandelt haben. Tusch, Alaaf, Rakete - Wie die Kölner ihre Karnevalssitzungen feiern: Eine Kulturgeschichte des Sitzungskarnevals als eine Urzelle der jecken Existenz, in der die Sehnsucht nach Heimat und Identität deutlich wird.
(WDR)
gezeigt bei: WDR-Dok (D, 2002)

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 18.04.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • WDR Fernsehen TUSCH, ALAAF, RAKETE - WIE DIE KÖLNER IHRE KARNEVALSSITZUNGEN FEIERN, am Freitag (29.01.10) um 20:15 Uhr. Die Dokumentation zeigt anhand zahlreicher historischer Aufnahmen, wie sich seit den 50er Jahren Charakter, Inhalte und Form der Sitzung, aber auch die Ansprüche des Publikums verändert und gewandelt haben. - Prinzenproklamation des Kölner Dreigestirn mit dem 75 Jahre alten Ludwig Sebus bei seinem Auftritt im Gürzenich. © WDR/version, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/version" (S1). WDR-Pressestelle/Fotoredaktion, Köln, Tel: 0221/220 -2408 oder -4405, Fax: -8471, fotoredaktion@wdr.de
    WDR Fernsehen TUSCH, ALAAF, RAKETE - WIE DIE KÖLNER IHRE KARNEVALSSITZUNGEN FEIERN, am Freitag (29.01.10) um 20:15 Uhr. Die Dokumentation zeigt anhand zahlreicher historischer Aufnahmen, wie sich seit den 50er Jahren Charakter, Inhalte und Form der Sitzung, aber auch die Ansprüche des Publikums verändert und gewandelt haben. - Prinzenproklamation des Kölner Dreigestirn mit dem 75 Jahre alten Ludwig Sebus bei seinem Auftritt im Gürzenich. © WDR/version, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/version" (S1). WDR-Pressestelle/Fotoredaktion, Köln, Tel: 0221/220 -2408 oder -4405, Fax: -8471, fotoredaktion@wdr.de
    Bild: © Credit: WDR/version, Source: WDR-Pressestelle/Fotoredaktion,
  • WDR Fernsehen TUSCH, ALAAF, RAKETE - WIE DIE KÖLNER IHRE KARNEVALSSITZUNGEN FEIERN, am Freitag (29.01.10) um 20:15 Uhr. Die Dokumentation zeigt anhand zahlreicher historischer Aufnahmen, wie sich seit den 50er Jahren Charakter, Inhalte und Form der Sitzung, aber auch die Ansprüche des Publikums verändert und gewandelt haben. - Funkenmariechen bei einem Tanzwirbel beim Kölner Karneval im Februar 1954 © WDR/dpa, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/dpa" (S3). WDR-Pressestelle/Fotoredaktion, Köln, Tel: 0221/220 -2408 oder -4405, Fax: -8471, fotoredaktion@wdr.de
    WDR Fernsehen TUSCH, ALAAF, RAKETE - WIE DIE KÖLNER IHRE KARNEVALSSITZUNGEN FEIERN, am Freitag (29.01.10) um 20:15 Uhr. Die Dokumentation zeigt anhand zahlreicher historischer Aufnahmen, wie sich seit den 50er Jahren Charakter, Inhalte und Form der Sitzung, aber auch die Ansprüche des Publikums verändert und gewandelt haben. - Funkenmariechen bei einem Tanzwirbel beim Kölner Karneval im Februar 1954 © WDR/dpa, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/dpa" (S3). WDR-Pressestelle/Fotoredaktion, Köln, Tel: 0221/220 -2408 oder -4405, Fax: -8471, fotoredaktion@wdr.de
    Bild: © Credit: WDR/dpa, Source: WDR-Pressestelle/Fotoredaktion,
  • WDR Fernsehen TUSCH, ALAAF, RAKETE - WIE DIE KÖLNER IHRE KARNEVALSSITZUNGEN FEIERN, am Freitag (29.01.10) um 20:15 Uhr. Die Dokumentation zeigt anhand zahlreicher historischer Aufnahmen, wie sich seit den 50er Jahren Charakter, Inhalte und Form der Sitzung, aber auch die Ansprüche des Publikums verändert und gewandelt haben. - Prinz Michael während des Einzugs des Dreigestirns bei der Prinzenproklamation im Gürzenich am 05.01.2002 in Köln. © WDR/version, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/version" (S1). WDR-Pressestelle/Fotoredaktion, Köln, Tel: 0221/220 -2408 oder -4405, Fax: -8471, fotoredaktion@wdr.de
    WDR Fernsehen TUSCH, ALAAF, RAKETE - WIE DIE KÖLNER IHRE KARNEVALSSITZUNGEN FEIERN, am Freitag (29.01.10) um 20:15 Uhr. Die Dokumentation zeigt anhand zahlreicher historischer Aufnahmen, wie sich seit den 50er Jahren Charakter, Inhalte und Form der Sitzung, aber auch die Ansprüche des Publikums verändert und gewandelt haben. - Prinz Michael während des Einzugs des Dreigestirns bei der Prinzenproklamation im Gürzenich am 05.01.2002 in Köln. © WDR/version, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/version" (S1). WDR-Pressestelle/Fotoredaktion, Köln, Tel: 0221/220 -2408 oder -4405, Fax: -8471, fotoredaktion@wdr.de
    Bild: © Credit: WDR/version, Source: WDR-Pressestelle/Fotoredaktion,

Ähnliche Spielfilme