Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Anna und die Liebe": Sat.1 Gold wiederholt Telenovela mit Jeanette Biedermann

19.02.2018, 15.35 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Einst erfolgreiche Sat.1-Serie ab März am Sonntagvormittag
Jeanette Biedermann in "Anna und die Liebe"
Bild: Sat.1/Bernd Jaworek
"Anna und die Liebe": Sat.1 Gold wiederholt Telenovela mit Jeanette Biedermann/Bild: Sat.1/Bernd Jaworek

Wer noch einmal den schicksalhaften Weg der schüchternen Anna Polauke verfolgen möchte, erhält demnächst die Gelegenheit dazu. Sat.1 Gold wiederholt die Telenovela "Anna und die Liebe" mit Jeanette Biedermann, die vor fast zehn Jahren in Sat.1 gestartet ist, von Anfang an. Ab dem 4. März werden am Sonntagmorgen ab 8.10 Uhr jeweils fünf Folgen am Stück gezeigt - zusammen mit "Verliebt in Berlin", das schon seit Längerem wiederholt wird, kommen Telenovela-Fans nun am Sonntagvormittag also voll auf ihre Kosten.

Anna Polauke ist liebenswert, kreativ und intelligent - und leider auch unglaublich schüchtern. Sie träumt von einem Job als Werbetexterin, doch es liegt ein harter und steiniger Weg vor ihr. Annas intrigante Stiefschwester Katja (Karolina Lodyga) ist ihr dabei keine große Hilfe - denn Katja klaut kurzerhand Annas Ideen und bekommt eine Stelle in der Werbeagentur Broda & Broda, die direkt gegenüber des Restaurants der Familie Polauke liegt. Und nicht nur das: Katja kann sogar das Herz von Annas großem Schwarm erobern, der attraktive Juniorchef Jonas Broda (Roy Peter Link). Auch in der Agentur gibt es zahlreiche Konflikte, denn die Familie Broda ist hoffnungslos zerstritten, und es tobt ein heftiger Machtkampf um die Führung des Unternehmens. Zuhause hat es Anna ebenfalls nicht leicht: Stiefvater Armin (Rainer Will) ist ein Meister der Manipulation und bevorzugt seine eigene Tochter Katja, wo er nur kann...

Neben Jeanette Biedermann spielten zahlreiche prominente Gesichter bei "Anna und die Liebe" mit - so waren von Beginn an Alexander Klaws und Mathieu Carrière im Cast. Später gesellten sich Tanja Wenzel, Fiona Erdmann und Larissa Marolt hinzu.

Insgesamt 926 Folgen in vier Staffeln sind zwischen 2008 und 2012 produziert worden. Nach einem etwas holprigen Start wurde die Serie ein Erfolg, nachdem sie Sat.1 nach wenigen Wochen vom 19-Uhr-Sendeplatz auf 18.30 Uhr verlegte. Anfang 2010 nahm sich Jeanette Biedermann eine Auszeit, um auf Konzerttour zu gehen. Währenddessen rückte Josephine Schmidt als Annas Cousine Mia in den Mittelpunkt. Im Herbst 2010 kehrte Biedermann zurück, doch knapp ein Jahr später verkündete sie ihren endgültigen Ausstieg. Maria Wedig übernahm im Herbst 2011 die Hauptrolle als Nina Benzoni - den Titel "Anna und die Liebe" behielt die Serie dennoch weiterhin. Die Quoten fielen jedoch rapide ab, weshalb Sat.1 die Telenovela im Januar 2012 zum kleinen Schwestersender sixx abgab, wo die restlichen rund 50 Folgen gezeigt wurden. Sat.1 zeigte stattdessen um 18.30 Uhr fortan die Scripted Reality "Niedrig und Kuhnt - Kommissare ermitteln".

Ursprünglich sollte "Anna und die Liebe" übrigens den Titel "In Liebe Lena" tragen. Dieser wurde jedoch verworfen, da die im Soap-Genre üblicherweise verwendete Abkürzung sonst "ILL" (englisch: "krank") gelautet hätte.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare