Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Gruppe Jugendlicher verschlägt es ins Weltall
"Astra Lost in Space"
Studio Hibari
"Astra Lost in Space": Anime-Nachschub bei ProSieben Maxx/Studio Hibari

ProSieben Maxx kündigt im Rahmen seiner Anime Night Seriennachschub an:  "Astra Lost in Space" über eine Gruppe von Jugendlichen verloren im Weltall geht mit allen zwölf Folgen am 5. November freitags um 22.00 Uhr an den Start. Gezeigt werden jeweils drei Folgen am Stück in deutscher Erstausstrahlung. Nach der TV-Premiere stehen die Episoden auch online zur Verfügung.

Die Handlung ist im Jahr 2063 angesiedelt und folgt einer Gruppe von Schülern der Caird Highschool, die einen Ausflug zum nächstgelegenen Planeten McPa ihres planetarischen Camps machen und sich plötzlich mitten im Weltraum wiederfinden. Kanata und die weiteren Teenager blicken plötzlich dem sicheren Tod entgegen, als sie allein im All treiben. Nur Dunkelheit und ferne Sterne sind im Visier ihres Helms zu sehen. Eine Raumverzerrung bringt sie in die Nähe eines alten, treibenden Raumschiffs. Mit knapper Not schaffen sie es, an Bord zu gehen und setzen die Lebenserhaltung in Betrieb. Luft und Wärme haben sie immerhin, jedoch gibt es kaum Vorräte an Bord der "Astra", wie sie ihr rettendes Raumschiff nennen. Sie suchen nach einem Weg, um zurück nach Hause zu kehren, während sie unterwegs den nächsten Planeten auf der Suche nach etwas Essbarem ansteuern - doch ihre Reise wird sabotiert.

Die Anime-Serie "Astra Lost in Space" aus dem Jahr 2019 basiert auf einem gleichnamigen japanischen Manga von Kenta Shinohara von 2016. Regie führte Masaomi Andō, das Drehbuch wurde von Norimitsu Kaihō adaptiert und das Charakterdesign hat Keiko Kurosawa entwickelt. Den Soundtrack liefern Masaru Yokoyama und Nobuaki Nobusawa. Produziert wurde die Serie von der Animationsschmiede Lerche des Studios Hibari.

Trailer zum Anime "Astra Lost in Space"


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare