Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Enttäuschende Quoten für Auftaktfolge
"Berlin Models"
Bild: RTL/ Bernd Jaworek
"Berlin Models": Neue Daily-Soap floppt bei RTL/Bild: RTL/ Bernd Jaworek

Keine guten Nachrichten für RTL: "Berlin Models", die neue Daily-Soap am Vorabend, legte zum Auftakt einen ordentlichen Fehlstart hin. Trotz umfassender Promotion im Vorfeld sahen die erste Folge gestern um 17.00 Uhr lediglich 740.000 Zuschauer, die für einen miesen Marktanteil von nur 5,5 Prozent Marktanteil gesorgt haben. In der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sah es mit 9,2 Prozent Marktanteil kaum besser aus. Besonders bitter: Die neue "Fashion-Soap" riss auch "Unter uns" und "Explosiv" in die Tiefe; die beiden Sendungen erzielten im Anschluss ebenfalls nur einstellige Marktanteile.

Das Format wurde bereits auf der letztjährigen Programmpräsentation angekündigt, fand jedoch erst gestern den Weg ins RTL-Programm. Die Laiendarsteller-Soap sollte als "fiktionaler Anschub" für "Unter uns" um 17.30 Uhr dienen und übernahm den Sendeplatz der Scripted Reality "Betrugsfälle". Die erzielte am vergangenen Freitag jedoch noch deutlich bessere Werte.

Erzählt werden die Ereignisse aus einer Berliner Model-Agentur der 49-jährigen Modelagentin Liz (Olivia Augustinski). Bei den Darstellern handelt es sich teilweise um Models, die bislang über wenig bis gar keine Schauspielerfahrung verfügen, wie etwa Marc Eggers, Nadine Trinker und Julian F. M. Stoeckel ("Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!").

RTL versucht damit auf den Trend der Billig-Soaps aufzuspringen, den RTL II mit "Berlin - Tag & Nacht" und "Köln 50667" etabliert hat. Der Sender wäre allerdings gut beraten, nicht allzu schnell den Stecker zu ziehen. Die beiden RTL-II-Formate, die wie "Berlin Models" aus dem Hause der Produktionsfirma filmpool stammen, legten ebenfalls enttäuschende Starts hin und entwickelten sich erst allmählich zu großen Hits.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Kika schrieb am 26.12.2014, 09.59 Uhr:
    KikaRamsch setzt sich meistens durch, da darf man sich leider keine Illusionen machen. Wenn es die nun Erschrockenen tröstet: "Der/die" ZuschauerIn erkennt Ramsch, negative gesellschaftliche Wirkungen sind eher nicht zu befürchten. Wer es gucken will, weil er seine Zeit (sein Geld) für Ramsch rausschmeissen will, nun, der soll es doch tun. Das schulden wir der Toleranz.
  • biebers schrieb via tvforen.de am 26.11.2014, 02.30 Uhr:
    bieberssind die Sender schon so abgewrackt und bringen nur noch Laiendarsteller Soaps damits billiger wird und die Zuschauer geistig nicht überfordert werden? Ich weiß, warum ich kein RTL gucke.
  • Darkness schrieb via tvforen.de am 24.11.2014, 16.41 Uhr:
    DarknessIch guck kein RTL :-)
  • J_Doe schrieb via tvforen.de am 23.11.2014, 08.36 Uhr:
    J_DoeDas bestärkt mich wieder in meiner Entscheidung, diesesn ganzen RTL-Mist ganz weeeeit hinten auf meiner Fernbedienung verlegt zu haben.
  • jenser schrieb via tvforen.de am 22.11.2014, 23.36 Uhr:
    jenserJa Wunschliste hat sich leider zur tv-BILD des Internets entwickelt
  • schupunkt schrieb am 22.11.2014, 14.28 Uhr:
    schupunktVielleicht haben die Zuschauer von dem ganzen trash auch einfach die Nase voll... Man wir ja noch träumen dürfen...^^
  • icki schrieb via tvforen.de am 22.11.2014, 09.25 Uhr:
    ickiVoll die 90er! Wen interessieren denn heute noch Models?
  • Der_Captain schrieb am 21.11.2014, 19.13 Uhr:
    Der_CaptainÄhm, RTL... Was ist das? Muss man das kennen?
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 18.11.2014, 21.50 Uhr:
    faxe61Was mich hier mich erschreckt oder auch erstaunt:

    So etwas ist eine "wunschliste"-Meldung wert. Ein Flopp?
    Die Zeiten haben sich doch schon arg geändert.
  • DK schrieb via tvforen.de am 18.11.2014, 20.33 Uhr:
    DKWeg mit den Daily-Soaps !
  • LouZipher schrieb via tvforen.de am 18.11.2014, 13.23 Uhr:
    LouZipherDat schaad nix ....
  • linkin_park schrieb via tvforen.de am 18.11.2014, 13.15 Uhr:
    linkin_parkDu hast die Smilies vergessen, oder vergleichst 2 Top-Sitcoms mit diesem Trash?
    Nunja, gibt hier ja auch Leute die Schwiegertochter gesucht voll dufte finden ;)
  • Kid schrieb via tvforen.de am 18.11.2014, 12.54 Uhr:
    KidBitte keine Zeit für so einen Schrott geben.
    Immer diese "fiktionale" Mist!
  • Helmprobst schrieb via tvforen.de am 18.11.2014, 11.47 Uhr:
    Helmprobstwunschliste.de schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > RTL versucht damit auf den Trend der Billig-Soaps
    > aufzuspringen, den RTL II mit "Berlin - Tag &
    > Nacht" und "Köln 50667" etabliert hat. Der Sender
    > wäre allerdings gut beraten, nicht allzu schnell
    > den Stecker zu ziehen. Die beiden RTL-II-Formate,
    > die wie "Berlin Models" aus dem Hause der
    > Produktionsfirma filmpool stammen, legten
    > ebenfalls enttäuschende Starts hin und
    > entwickelten sich erst allmählich zu großen
    > Hits.
    >

    Genau! Von einem Flopp zu sprechen wäre also zu früh. Auch die Pro7-Allzweckwaffen "Two and a half men" und "How I Met Your Mother" erzielten in den ersten Staffeln niedrige Einschaltquoten. Mittlerweile weiss jeder, dass es Zeit braucht, neue Serien zu etablieren. Den Berliner Models sollte man also auch bis Ende des Jahres Zeit geben, ihr Publikum zu finden.