Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Corona-Special von "Mit 80 Jahren um die Welt": Gätjen spricht mit Senioren zu Hause

von Glenn Riedmeier in News national
(02.04.2020, 12.07 Uhr)
Videochat mit der Risikogruppe über die Corona-Krise
Steven Gätjen moderiert "Mit 80 Jahren um die Welt"
ZDF/M. Höhn
Corona-Special von "Mit 80 Jahren um die Welt": Gätjen spricht mit Senioren zu Hause/ZDF/M. Höhn

In den vergangenen zwei Jahren hat das ZDF die ungewöhnlliche Reisedokumentation  "Mit 80 Jahren um die Welt" ausgestrahlt. Steven Gätjen begleitete eine Gruppe von Senioren, die eine große Weltreise in fremde Länder und Kulturen unternahmen, die sie bislang trotz ihres hohen Alters noch nicht kennenlernen konnten. In Zeiten von Corona sind sie nun gezwungen, zu Hause bleiben - zumal sie mit über 80 Jahren zur Risikogruppe für einen besonders schweren Krankheitsverlauf gehören. Das ZDF hat nun eine Sondersendung namens "Mit 80 Jahren um die Welt - jetzt zu Hause!" angekündigt, die an Ostersonntag (12. April) um 18.15 Uhr ausgestrahlt wird.

Die Senioren haben sich auf ihrer Weltreise Lebensträume erfüllt und Freundschaften geschlossen - mit Erika und Norbert hat sich sogar ein Liebespaar gefunden. In dem 45-minütigen Reportage-Special gibt es nun ein Wiedersehen mit Gisela (81), Ernst (81), Erika (84) und Norbert (83). Steven Gätjen nimmt per Videochat Kontakt mit den Senioren auf um zu erfahren, wie es ihnen seit der gemeinsamen Reise ergangen ist, und wie sie mit der aktuellen Corona-Situation umgehen. Sie leben zurzeit weitestgehend in Isolation und müssen große Einschränkungen hinnehmen. Wie erleben sie als "Hochrisiko-Gruppe" die Gesellschaft um sich herum? Wie halten sie Kontakt zu ihren Liebsten?

Die Über-80-Jährigen haben in ihrem Leben schwere Zeiten durchlebt: Krieg, Armut, den Tod des Partners oder gar des eigenen Kindes. Ihren Lebensmut und Humor haben sie dennoch nie verloren. Und auch in dieser Krise strahlen sie Optimismus und Zuversicht aus. "Ich freue mich riesig, meine Seniorinnen und Senioren endlich wiederzusehen, auch wenn es durch die momentane Situation nur am Bildschirm ist. Schon damals habe ich mir eine große Scheibe Optimismus durch ihre lebenshungrige Einstellung abschneiden können", sagt Steven Gätjen.

Das ZDF stellt klar, dass die Sendung unter Sicherheitsvorkehrungen produziert wird, die den aktuellen Empfehlungen zum Umgang mit dem Corona-Virus entsprechen.

Das Format "Mit 80 Jahren um die Welt" hat sich im ZDF zwar nicht zu einem riesigen Erfolg entwickelt, brachte dem Sender aber großes Kritikerlob an. Daher gab es bereits grünes Licht für eine dritte Staffel, die eigentlich in diesem Jahr produziert und ausgestrahlt werden sollte. Ob es angesichts der Corona-Krise dazu kommen kann, bleibt abzuwarten.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds