Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Glückloser Comedian übernachtet auf Sofas von Erfolgs-Comedians
Pete Holmes in "Crashing"
Bild: Sky
"Crashing": Sky zeigt neue Comedy von "Girls"-Produzent ab Juli/Bild: Sky

"Er hat alles verloren - außer seinen Sinn für Humor". So beschreibt HBO die Hauptfigur der neuen Comedy "Crashing", die im Februar in den USA Premiere feierte. Sky Atlantic HD bringt die Serie mit Pete Holmes und von Produzent Judd Apatow ("Girls") nun auch nach Deutschland. Sie wird ab dem 18. Juli um 22.20 Uhr ausgestrahlt. Die Doppelfolgen sind in der Originalfassung zu sehen, wahlweise mit englischen oder deutschen Untertiteln. Über Sky On Demand, Sky Go und Sky Ticket ist die acht Episoden dann ebenfalls abrufbar.

Pete (Pete Holmes) erwischt seine Ehefrau Jessica (Lauren Lapkus, "Orange is the New Black") im Ehebett mit einem Italo-Boxer. Grund genug endlich einen Neuanfang zu wagen und einen langgehegten Traum zu verwirklichen: Pete will sich in New York als Stand-Up Comedian versuchen. Dummerweise ist der angehende Komiker aber völlig verkrampft und (noch) nicht besonders witzig. Außerdem steht er ohne Bleibe da und wandert von einer fremden Couch zur nächsten. Letztendlich ist das aber gar nicht so schlecht, so trifft Pete nämlich auf die unterschiedlichsten Künstler der Comedy-Szene, vom zynischen Guru Artie Lange über den provokativen T.J. Miller, bis zur motivierenden Sarah Silverman.

"Crashing" basiert lose auf den eigenen Erlebnissen von Pete Holmes. Der hat sich in den USA mittlerweile nicht nur als Stand-Up-Comedian einen Namen gemacht, er war auch als Autor für Comedyserien wie "Outsourced" und "I Hate My Teenage Daughter" tätig. Daneben lieh er zahlreichen Figuren in der Animationsserie "Ugly Americans" seine Stimme. Von 2013 bis 2014 hatte er seine eigene Late Night-Show auf dem US-Kabelsender TBS.

HBO hat "Crashing" kurz nach dem Start für eine zweite Staffel verlängert (TV Wunschliste berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare