Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Das Institut": BR zeigt Culture-Clash-Comedy Anfang 2018

16.11.2017, 15.57 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Neue Serie mit Christina Große und Robert Stadlober
Die sechs Mitarbeiter des Instituts
Bild: BR/NDR/Novafilm GmbH/Alva Nowak
"Das Institut": BR zeigt Culture-Clash-Comedy Anfang 2018/Bild: BR/NDR/Novafilm GmbH/Alva Nowak

Auf dem diesjährigen Seriencamp in München wurde unter anderem die deutsche Culture-Clash-Comedy "Das Institut - Oase des Scheiterns" uraufgeführt. Ein Ausstrahlungstermin im Fernsehen war bisher noch offen, doch nun informierte der BR darüber, dass es Anfang 2018 soweit sein wird. Die erste Doppelfolge der Koproduktion des BR, NDR, WDR, Puls und ARD-alpha ist am Mittwoch, 3. Januar, um 22.00 Uhr im BR zu sehen. Die weiteren sechs halbstündigen Folgen sind danach ab dem 4. Januar jeweils donnerstags um 22.45 Uhr im Programm. Schon vorab wird die komplette Serie ab dem 14. Dezember in der BR-Mediathek auf Abruf zur Verfügung gestellt.

"Das Institut" spielt im fiktiven Land Kisbekistan, das von Briten, Sowjets und Mudschaheddin zerbombt und von Konflikten, Korruption und Cholera heimgesucht wurde. Mittendrin befindet sich das Institut für deutsche Sprache und Kultur - eine deutsche Oase im trockenen Zentralasien, inklusive Tafeln mit unregelmäßigen Verben, Neuschwanstein-Poster und Goethe-Büsten. Hier, am Ende der Welt und im Herzen der Finsternis, versuchen sechs tapfere Mitarbeiter eines deutschen Sprach- und Kulturinstituts, das Volk von Kisbekistan für Deutschland zu interessieren. Sie schlagen sich hier durch den lebensgefährlichen Alltag und treten mal in interkulturelle Fettnäpfchen, mal in sowjetische Landminen.

Das Buch zur Serie lieferte Robert Löhr, Regie führten Lutz Heineking jr. und Markus Sehr. In den Hauptrollen sind Christina Große, Rainer Reiners, Swetlana Schönfeld, Robert Stadlober, Omar El Saeidi, Nadja Bobyleva zu sehen. Darüber hinaus wirken Ursula Strauss, Thorsten Merten, Peter Trabner und Heinz Rudolf Kunze mit.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • pumaquibö schrieb via tvforen.de am 14.01.2018, 00.12 Uhr:
    pumaquiböHab jetzt alle 8 Folgen durch.
    Ist euch in der letzten Folge beim Gespräch von Jördis und Mohammad auch Mohammads Blick in die Kamera aufgefallen, nachdem er den Satz "Noch ein unwillkommener Flüchtling aus Kisbekistan" sagte? Genialer Kniff! https://www.br.de/mediathek/video/das-institut-folge-8-siedler-von-kallalabad-av:5a573de9e0d097001c88839f (Min. 16)
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 05.01.2018, 23.22 Uhr:
    faxe61Danke für den neuen Hinweis; diesmal vom NDR.

    Sie tut schon schrecklich weh. (*grins*)
  • Wicket schrieb via tvforen.de am 05.01.2018, 14.33 Uhr:
    WicketIch habe auch in DLF Kultur darüber gehört und mir die erste Folge angesehen. Absolut klasse!!!

    Gruß,
    Wicket
  • prinz schrieb via tvforen.de am 04.01.2018, 19.26 Uhr:
    prinzGestern lief Folge 1 und 2 auf NDR, heute um 23:25 Uhr Folge 3.
    Herrlich schräge Comedy.
    Zum Einstieg hier Folge 1: Deutsche Einheithttps://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/Deutsche-Einheit,sendung727890.html