Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

DSF: "Homosexualität und Fußball" preisgekrönt

01.11.2008 - Michael Brandes/TV Wunschliste in Vermischtes

Der Fernsehjournalist Aljoscha Pause ist für seine DSF-Reportage "Das große Tabu - Homosexualität und Fußball" mit dem Felix-Rexhausen-Preis 2008 ausgezeichnet worden.

"Die ebenso informative wie unaufgeregt gehaltene Reportage deckt auf subtile Weise auf, wie weit Schwulen- und Lesbenfeindlichkeit im Fußball tatsächlich verbreitet ist - und zwar auf allen Ebenen", heißt es in der Begründung der Jury. "Auch in Aljoscha Pauses Film wagt kein Fußballprofi sein Coming-Out. Doch das ist hoffentlich nur noch eine Frage der Zeit." Pauses Reportage sei das herausragende journalistische Werk zu lesbischen und schwulen Themen der vergangenen zwölf Monate gewesen.

Besonders ein Statement von Christoph Daum, Trainer des 1.FC Köln, hatte dem Film bundesweite Aufmerksamkeit beschert. Daum war der Ansicht, dass "wir aufgefordert sind, gegen jegliche Bestrebungen, die gleichgeschlechtlich ausgeprägt sind, vorzugehen". In seiner Dankesrede lobte Pause das DSF: "Es ist nicht selbstverständlich, für eine solche Recherche ein halbes Jahr Zeit eingeräumt zu bekommen. Das Ergebnis und dieser Preis zeigen, dass es das wert war."

Aus gegebenem Anlass nimmt der Sender den Film kurzfristig noch einmal ins Programm. "Das große Tabu - Homosexualität und Fußball" läuft am 7. November um 20.15 Uhr im DSF.

Beitrag melden

  •  

Leserkommentare