Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

"DuckTales": Erster Trailer und zweite Staffel für Neuauflage

02.03.2017, 17.41 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in International
Reboot der Kult-Zeichentrickserie bereits verlängert
"DuckTales": Donald Duck mit seinen Neffen Tick, Trick und Track
Bild: Disney XD
"DuckTales": Erster Trailer und zweite Staffel für Neuauflage/Bild: Disney XD

Voraussichtlich im Sommer geht das mit Spannung erwartete Comeback der Kult-Zeichentrickserie "DuckTales" an den Start - und damit ziemlich genau 30 Jahre nach Beginn der Originalserie von 1987. Allem Anschein nach sind die Verantwortlichen des auftraggebenden Senders Disney XD von der Neuauflage sehr angetan - denn Monate bevor die Serie auf den Fernsehbildschirmen landet, gab es nun bereits grünes Licht für die Produktion einer zweiten Staffel. In diesem Zusammenhang wurde jetzt auch der erste längere Trailer veröffentlicht, der Einblicke in den Look der Neuauflage gibt.



Es handelt sich (Gott sei Dank) nicht um eine CGI-animierte Serie, allerdings unterscheidet sich der kantige Zeichenstil doch recht deutlich von dem des Originals aus den 1980er Jahren und gleicht eher jenem der modernen "Micky Maus"-Kurzcartoons. Dafür können sich "DuckTales"-Fans auf das prägnante Titellied der Serie freuen, das hier in einer überarbeiteten Version erklingt (TV Wunschliste berichtete).

Mit von der Partie sind altbekannte und liebgewonnene Figuren wie Onkel Dagobert, Donald Duck, Neffen Tick, Trick und Track, die Nichte Nicky, Tante Frieda, Quack der Bruchpilot, Daniel Düsentrieb, Mac Moneysac, Gundel Gaukeley und die Panzerknacker. David Tennant ("Doctor Who") wird im englischen Original Onkel Dagobert sprachen, darüber hinaus wurden mit Danny Pudi, Ben Schwartz, Bobby Moynihan, Beck Bennett, Toks Olagundoye und Kate Micucci weitere renommierte Sprecher verpflichtet.

Die Neuauflage soll die Energie und den Abenteurergeist des Originals beibehalten und einer neuen Generation zugänglich machen, wie Senderchef Marc Buhaj verspricht. "Die frühe Bestellung einer zweiten Staffel ist ein Zugeständnis an die herausragende und qualitativ hochwertige Arbeit des Kreativteams um Matt Youngberg und Francisco Angones." Die Serie soll im Sommer weltweit bei den Pay-TV-Sendern der Disney-XD-Kette starten.

Leserkommentare

  • OStD Dr. Gottlieb Taft schrieb via tvforen.de am 13.03.2017, 18.10 Uhr:
    OStD Dr. Gottlieb TaftDem lässt sich nichts hinzufügen. Da kann ich nur beipflichten.
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 13.03.2017, 01.45 Uhr:
    ThinkerbelleIn einem visuellen Medium wie Filmen ist das Visuelle, also das "Aussehen" aber schon wichtig. Und das stört mich hier einfach extrem.
  • OStD Dr. Gottlieb Taft schrieb via tvforen.de am 11.03.2017, 18.26 Uhr:
    OStD Dr. Gottlieb TaftIch glaube ich weiß jetzt wo das Problem lag: Ich schrieb, dass die neue Serie "EINEN" Comic-Look hat und meinte damit ein "comichaftes" Design. Du schriebst aber "DER" Comic-Look und meintest damit wohl, dass die neue Serie nicht DEM Aussehen der Duck-Comics entspricht. Das stimmt und das habe ich auch nie behauptet. Sie bedient sich stattdessen einiger generischer Comic-Klischees (z.B. der Benday dots), um ein Design zu erreichen, das dem der Gattung Comics schlechthin ähnlich ist (wie z.B. auch Roy Lichtenstein das tat) und nicht dem speziellen der (Barks'schen) Duck-Comics. Bevor du mir Wortklauberei vorwirfst, solltest du dich eher fragen, ob du nicht eher ungenau gelesen hast. Abgesehen davon habe ich keine Ahnung, was "Buzzwords" sind. Nie gehört. Wie erwähnt, werden auch in den neuen "DuckTales" Barks-Elemente verarbeitet. Sogar in dem diese Woche veröffentlichten, nur 16-sekündigen Teaser wurde wieder eine Barks-Reminiszenz entdeckt (das Nashorn in der Wüste). Als weitere "zusätzliche Extras" kommen hinzu: Dagobert trägt rot - wie in den Comics, Donald trägt schwarz - wie in den Comics und Barks' Ölgemälde hängen in Dagoberts Villa. Davon abgesehen: Donald wird - wie in den Comics - ein Hauptcharakter sein. Inhaltlich gesehen lässt sich also jetzt schon erkennen, dass der Bezug zu den (Barks-)Comics in der neuen Serie nicht nur sehr groß ist, sondern in diesem Punkt auch den Vergleich mit der alten Serie nicht zu scheuen braucht. Aber um das zu sehen, müsstest du es schaffen dein Blick mal vom Oberflächlichen wegzubekommen. Dann würdest du vielleicht auch erkennen, dass die "Micky Maus"-Serie, auf die du dich beziehst, sehr gut geschrieben ist, obwohl das Design mir persönlich auch überhaupt nicht gefällt. Aber Aussehen ist nicht alles. Weiß eigentlich schon jedes Kind ;-) 2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.03.17 18:28.
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 11.03.2017, 14.15 Uhr:
    ThinkerbelleDass ich nur Donald erwähnt habe ist jetzt Worklauberei. Ich meinte damit die Donald Duck Comics. Und die Donald Duck Comics sind mehr wie das alte DuckTales gezeichnet. Und damit meine ich den Look, wenn du unbedingt Buzzwords brauchst um einen Text zu verstehen. Dass auch Geschichten von Barls in den alten DuckTales verarbeitet wurden, das war noch das zusätzliche Extra. Und auch der Look bei den Donald Duck Comics von Vicar ist mehr das alte DuckTales. Die Comics von den "guten" Zeichnern sind bei den Fans auf jeden Fall höher angesehen als die Billigware mit schrägen Gesichtern. Und die guten Zeichner orientieren sich alle an Barks oder Taliaferro. Und Micky kommt in den DuckTales zwar nicht vor, aber er wurde schon in seiner eigenen Serie versaut.
  • OStD Dr. Gottlieb Taft schrieb via tvforen.de am 11.03.2017, 12.16 Uhr:
    OStD Dr. Gottlieb TaftDoch, du hast gesagt: und darauf habe ich mich bezogen. Das stand so nicht in deinem Beitrag drin. Du schriebst: Du hast dich also explizit auf die GESCHICHTEN bezogen und nicht auf den "Look". Das Wort "Look" taucht bei dir nur im Zusammenhang mit Donald Duck auf. Und Donalds neues Design entspricht definitv nicht dem aus den alten "DuckTales". Und ob die GESCHICHTEN der neuen "DuckTales" stärker an die Comics angelehnt sind als die der alten lässt sich jetzt noch gar nicht sagen, weil die neuen noch gar nicht veröffentlicht wurden. Wie bereits gesagt, wurden allerdings keine exisitierenden Geschichten einfach "verfilmt", sondern bloß Elemente daraus entnommen - so wie bei der alten Serie auch. Was heißt "Standard"? Barks war nie der einzige Duck-Comiczeichner, es gab zu allen Zeiten mehrere. Und allein zahlenmäßig dürfte Vicar ihm weit überlegen sein. Diese permanente Reduktion auf Barks stört mich gewaltig. Micky kommt in den neuen "DuckTales" schon mal gar nicht vor. Darf gar nicht. Haben die Macher von "oben" verboten bekommen. Und was Disney nötig hat und was nicht, das entsscheidet Disney sowieso selbst.
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 10.03.2017, 02.19 Uhr:
    ThinkerbelleDas war nicht meine These. Meine These war, dass die alten DuckTales sehr viel mehr an die Comics angelehnt sind. Bei Duck-Comics ist aber Carl Barks Standard. Und die Hintergründe bei Carl Barks waren alles andere als minimalistisch. Der hat extra National Geographic abonniert, um die Hintergründe so realistisch wie möglich zu halten. http://comicsalliance.com/files/2016/03/carl-barks-03.jpg http://www.comicsbeat.com/wp-content/uploads/2011/01/Uncle_Scrooge_cscan_09_17.jpg http://www.dialbforblog.com/archives/429/pizarro1.jpg http://home.earthlink.net/~vathek/Images/Wind2.jpg Disney ist Disney und hat es nicht nötig andere Studios zu imitieren. Und wenn, dann sollen sie es mit einer neuen Serie machen, nicht it den Klassikern, Micky und Donald-
  • OStD Dr. Gottlieb Taft schrieb via tvforen.de am 09.03.2017, 20.15 Uhr:
    OStD Dr. Gottlieb TaftJa, und die waren in den alten "DuckTales" auch nicht eckig. Stützt aber deine These, dass Donald in den neuen "DuckTales" so aussehe wie in den alten auch nicht. Mit dem "Comic-Look" bezog ich mich auch weniger auf die Figuren, als auf die Hintergründe, die recht spärlich und eher andeutend gehalten sind. Klar ist das nicht der Zeichenstil eines Don Rosa, aber doch der meisten anderen, wie Daan Jippes, Vicar oder William van Horn (dessen Figuren ich übrigens um ein vielfaches hässlicher finde, als die in den neuen DT). Am ehesten lässt sich dieser Stil aber mit den DePatie-Freleng-Cartoons ("Der rosarote Panther", "Die blaue Elise" etc.) vergleichen, bei denen die Hintergründe wirklich minimalistisch sind. Der Verweis auf die Comics drängt sich zu dem durch die Benday Dots auf, die immer wieder auf verschiedenen (Hintergrund-)flächen und prominent auf dem neuen Logo auftauchen. Die komplette neue Serie IST 2D-Computernanimation.
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 07.03.2017, 23.59 Uhr:
    ThinkerbelleDonald war auch in den Comics nicht eckig. Nur in dem neuen DuckTales ist er eckig, und die Neffen noch mehr. Da wäre mir echt ne schöne 2D Computeranimation lieber als sowas lieblos Hingerotztes.
  • OStD Dr. Gottlieb Taft schrieb via tvforen.de am 07.03.2017, 22.54 Uhr:
    OStD Dr. Gottlieb TaftÄh... nein! Weder war Donald in "DuckTales" eckig, noch trug er darin schwarzes Matrosenhemd. Das trug er bisher überhaupt nur in den Comics. Sagen wir lieber "Elemente aus den Geschichten". Auch in der neuen Serie wird es keine 1:1-Umsetzungen bereits bekannter Comics (egal von wem) geben, sonder eigene Handlungsstränge, die darauf aufbauen. Komplett am Computer animiert, wie praktisch alle Animationsprojekte der letzten 10-15 Jahre, egal ob 2D oder 3D. A pros pos 3D: Wir wollen alle mal nicht vergessen, wieviel Angst wir davor hatten, die neue Serie könnte 3D-animiert werden (wie Mickeys Roadster Racers). Da wollen wir doch wenigstens dafür dankbar sein, dass uns das erspart blieb. Schön, dass das noch jemand so sehen kann. Und was deine Hoffnung angeht, bin ich zuversichtlich. Da sind wir bei Disney am richtigen Studio (im Gegensatz zu dem ganzen pädagogisch wertvollen öffentlich-rechtlichem Kinderkram). Die Kommentare von Serienautor Frank Angones und der sarkastische Tonfall des Trailers insgesamt lassen mich da guter Hoffnung sein.
  • Snake Plissken schrieb via tvforen.de am 05.03.2017, 13.52 Uhr:
    Snake PlisskenIch will ja kein Meckerer sein, aber wenn die Köpfe schon so komisch gestaltet sind, das man Tick, Trick und Track zuerst nicht erkennt, während Dagobert und Donald wie immer aussehen, ist das schon sehr merkwürdig :-( Snake
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 04.03.2017, 15.52 Uhr:
    ThinkerbelleDer "Comic-Look" bei Donald Duck entspricht aber mehr dem alten DuckTales Stil. Carl Barks war der "gute Zeichner", und jeder Donald-Comic Zeichner, der was auf sich hielt versuchte sich an seinem Stil zu orientieren. Auch ein Teil der alten DuckTales Geschichten stammte von Carl Barks. Dieser neue Look ist einfach billig und stümperhaft.
  • invwar schrieb via tvforen.de am 04.03.2017, 15.11 Uhr:
    invwarLion Guard ist nachdem, was ich beurteilen kann von dem, was ich auf Youtube gesehen habe zumindest teilweise am Computer animiert, wahrscheinlicher sogar komplett. Der Variety Artikel scheint das auch zu bestätigen: http://variety.com/2015/artisans/production/disney-channel-puts-ecological-spin-on-new-series-lion-guard-1201643903/ Auch wenn ich den Stil auch nicht groß mag, könnte ich mich vielleicht dran gewöhnen. Hoffentlich sind die Stories auch gut und nicht nur für Kinder.
  • KaitoKid schrieb via tvforen.de am 03.03.2017, 13.28 Uhr:
    KaitoKidComic Stil ist in Ordnung, aber die Köpfe der Neffen und Nicky haben die Macher komplett versaut? Extrem eckig. Sonst scheint es zu gehen....
  • Tom_Cat schrieb am 02.03.2017, 22.57 Uhr:
    Tom_Cat@Thinkerbelle:
    Wie bitte? Lion Guard ist der ekelhafteste animierte Ableger eines Disney-Klassikers welches ich je gesehen habe. Pfui! Alleine dieser extrem billig gezeichnete Leopard...so ein Schrott und das nach "Der König der Löwen".
    Dagegen ist das hier wirklich gut, eben eher an den ganzen Comics dran als an der Originalserie.
  • Miedo schrieb am 02.03.2017, 20.43 Uhr:
    MiedoOh mein Gott, sieht ja grausam aus. Also, ich bin raus
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 02.03.2017, 20.18 Uhr:
    Mike (1)Zum Glück haben sie sich noch nicht an den Gummibären vergriffen.
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 02.03.2017, 20.17 Uhr:
    Mike (1)Da muss ich dir allerdings Recht geben, Stil ist nicht alles, Hauptsache die Serie wird so gut wie damals die 1. Staffel des Originals.
  • OStD Dr. Gottlieb Taft schrieb via tvforen.de am 02.03.2017, 19.40 Uhr:
    OStD Dr. Gottlieb TaftJa, der Zeichenstil ist auch nicht mein Geschmack. Ja, er sieht billig aus. Ich vermute aber, dass das zu einem gewissen Grad so gewollt ist, denn offenbar wollten die Macher die Serie in einem "Comic-Look" präsentieren, wie auch die Druckerpunkte auf dem Logo demonstrieren. Außerdem: Es ist immer noch 2D-Animation. Darüber sollten sich alle Jammerer freuen, denn die größte Angst aller war, dass die neue Serie eine 3D-CGI-Animation werden könnte. Davon abgesehen: Es geht nicht nur um das Aussehen, sondern auch um den Inhalt! Und der Trailer ist wirklich wahnsinnig clever gestaltet und macht unheimlich Vorfreude. Er verrät bereits einige wirklich clevere Ideen der Macher, z.B. wie die Neffen diesmal zu ihrem Großonkel kommen. Dass Donald, wie bei seinem ersten Auftritt 1934 in "The wise little hen" auf einem Hausboot wohnt. Dass Onkel Dagobert aus einer Art Abenteuer-Schlaf geholt wird. Dass die Gemälde in Dagoberts Villa die Ölgemälde sind, die Carl Barks am Ende seiner Karriere von den Ducks malte. Und dass die Ducks im Entenhausen dieser Serie, selbst prominent sind. Außerdem: Donald wird in dieser Version eine Hauptrolle spielen (wie in den Comics), die Neffen werden drei unterschiedliche Persönlichkeiten haben (wie in "Quack Pack"), Nicky wird nicht so nervig sein wie in den ursprünglichen "DuckTales" - aber dafür wird der Titelsong der Altbekannte sein. Abgesehen vom Design finde ich alle neuen Ideen hervorragend und freue mich wahnsinnig auf die neue Serie!
  • Lossi78 schrieb am 02.03.2017, 19.11 Uhr:
    Lossi78oje grausam wie sie das gezeichnet haben ich seh schon das wird nix :(
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 02.03.2017, 18.48 Uhr:
    ThinkerbelleVolle Zustimmung! Mir haben schon die neuen Micky Maus Cartoons nicht gefallen. Und das ist in nem ähnlichen Stil. Dabei können die doch noch gut zeichnen, wie sie bei The Lion Guard gezeigt haben.
  • Richard schrieb via tvforen.de am 02.03.2017, 18.31 Uhr:
    RichardSieht ja furchtbar aus.
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 02.03.2017, 17.56 Uhr:
    Mike (1)Oje der Stil sagt mir jetzt gar nicht zu.