Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Ehemalige US-Kinderstars produzieren Video gegen Homophobie

14.04.2012, 10.08 Uhr - Ralf Schönfeldt/TV Wunschliste in Vermischtes
Mit "CCOKC" gegen Kirk Cameron
Maureen Flannigan ("Mein Vater ist ein Außerirdischer")
Bild: Funny Or Die
Ehemalige US-Kinderstars produzieren Video gegen Homophobie/Bild: Funny Or Die

Der ehemalige Kinderstar Kirk Cameron, der zwischen 1985 und 1992 Mike Seaver in der Serie "Unser lautes Heim" gespielt hat, gilt seit längerem als christlicher Fundamentalist. In einem Interview mit Piers Morgan hatte Cameron vor einigen Wochen behauptet, dass Homosexualität "unnatürlich" sei und die "Homo-Ehe" die Zivilisation zerstören könne. Nun erntet er energischen Widerspruch von einigen seiner ehemaligen Schauspieler-Kollegen.

Mit einem kurzen, ironischen Video auf der Seite "Funny Or Die" macht eine Reihe von US-Kinderstars Front gegen ihren ehemaligen Kollegen: Unter dem Motto "CCOKC - Child Celebrities Opposing Kirk Cameron" präsentieren Maureen Flannigan (Evie Garland bei "Mein Vater ist ein Außerirdischer"), Christine Lakin (Alicia "Al" Lambert bei "Eine starke Familie"), Brice Beckham (Wesley T. Owens bei "Mr. Belvedere"), Jeremy Licht (Mark Hogan, "Der Hogan-Clan"), Josie Davis (Sarah Powell bei "Charles in Charge"), Keith Coogan ("Die Nacht der Abenteuer") und Kenn Michael ("The Parent 'Hood") ihre Sicht über die Äußerungen Camerons.

Mit dem Bekenntnis "I Am A Ccokc" widersprechen sie der Behauptung Camerons, dass Homosexuelle eine Bedrohung für die Gesellschaft seien. Schließlich wären schon in einer Wiege der Zivilisation bei den alten Griechen gleichgeschlechtliche Handlungen praktiziert worden. Kirk Cameron sei einer von ihnen und eigentlich ein netter Kerl. Aber er sollte es eigentlich besser wissen, schließlich sei er bei der Produktion der Fernsehserie zahlreichen homosexuellen Kollegen begegnet.

Die meisten Schwulen seien nette, hart arbeitende Menschen. Ironisch wird angemerkt, dass es selbstverständlich auch "Arschlöcher" gebe, z.B. Neil Patrick Harris ("Doogie Howser, M.D.") (Kenn Michael: "I Want My Money, Dude").

Schließlich fordern die ehemaligen Kinderstars Cameron dazu heraus, eine Sache zu nennen, bei der Homosexuelle ihn, seine Verwandtschaft oder die gesamte Zivilisation verletzt hätten. Schwule, Lesben, bisexuelle und transsexuelle Menschen seien keine Bedrohung, sondern forderten lediglich das unabdingbare Recht, in Ruhe und Frieden leben und lieben zu können.

CCOKC - Child Celebrities Opposing Kirk Cameron


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • M.D.Krauser schrieb via tvforen.de am 24.04.2012, 22.39 Uhr:
    M.D.KrauserUnd ich hätte nie im Leben gedacht, dass CLIVE BARKER:

    [url]http://www.youtube.com/watch?v=5_7oxlg9hTM[/url]

    Er hat sich sehr spät geoutet.
  • mangoline1 schrieb via tvforen.de am 24.04.2012, 18.48 Uhr:
    mangoline1Christine Lakin....ist die heiß..... [url=http://www.cosgan.de/smilie.php][img]http://www.cosgan.de/images/midi/liebe/a080.gif[/img][/url]
  • Leo schrieb via tvforen.de am 17.04.2012, 23.34 Uhr:
    LeoM.D.Krauser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wunschliste.de schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Schließlich wären schon in einer Wiege der
    > > Zivilisation bei den alten Griechen
    > > gleichgeschlechtliche Handlungen praktiziert
    > > worden...
    >
    > Bei den alten Griechen (?), bin ich mir nicht so
    > sicher, es war eher bei den Spartanern.


    Das ist wohl auch ein bisschen falsch interpretiert worden. Ich denke, im Video beziehen sich die Darsteller eher auf die sexuelle Spielart "griechisch" ... :o)
  • M.D.Krauser schrieb via tvforen.de am 17.04.2012, 23.09 Uhr:
    M.D.Krauserwunschliste.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schließlich wären schon in einer Wiege der
    > Zivilisation bei den alten Griechen
    > gleichgeschlechtliche Handlungen praktiziert
    > worden...

    Bei den alten Griechen (?), bin ich mir nicht so sicher, es war eher bei den Spartanern.

    Aber eigentlich ists auch scheißegal... und ich finde, das ist das Wichtigste an der Botschaft.
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 16.04.2012, 20.09 Uhr:
    Sir HilaryBeverly Boyer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > :-) Hübsches Mädchen!
    >
    >
    > Ein tolles Video und eine gute Sache! Hut ab!!!


    Hi Bev, konnte Dir im anderen thread nicht mehr antworten, der ist ja gesperrt wurden..,-))))
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 16.04.2012, 20.04 Uhr:
    Sir HilaryKate schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jede Religion hat ihre Schattenseite.
    >
    > Die Muslime haben die Islamisten, die Christen die
    > radikalen Fundamentalisten und so geht das in
    > jeder Religion.
    >
    > Es ist traurig, wenn Religion so missbraucht wird.


    um beim Christentum zu bleiben : es ist ja auch son gegen das was Jesus gelehrt hat, das sich die Balken biegen ! Intoleranz ! ! !

    man könnte auch allen Fundamentalisten, ob christlich oder Islamistisch , zu rufen : GOTT IST KEIN FUNDAMENTALIST ! ! !
  • Fienchen schrieb via tvforen.de am 16.04.2012, 13.00 Uhr:
    FienchenDaumen hoch fuer dieses Video.:O)
  • Kate schrieb via tvforen.de am 16.04.2012, 12.05 Uhr:
    KateJede Religion hat ihre Schattenseite.

    Die Muslime haben die Islamisten, die Christen die radikalen Fundamentalisten und so geht das in jeder Religion.

    Es ist traurig, wenn Religion so missbraucht wird.
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 16.04.2012, 11.13 Uhr:
    Beverly Boyer:-) Hübsches Mädchen!


    Ein tolles Video und eine gute Sache! Hut ab!!!
  • Mikko schrieb via tvforen.de am 15.04.2012, 18.15 Uhr:
    MikkoWie oft hab ich mir gewünscht, dass ich auch die Zeit anhalten könnte, wie Eve aus Mein Vater ist ein Außerirdischer ... und jetzt muss ich feststellen: Sie kann es immer noch und der Ton ist für mich immer noch ein Trigger für diesen Wunsch :-)

    Das Video ist sensationell! Definitively Funny!
  • Isaak_Hunt schrieb via tvforen.de am 15.04.2012, 14.26 Uhr:
    Isaak_HuntSchade, das habe ich verpasst. Die Sendung scheint auch nicht wiederholt zu werden.
  • erîk schrieb via tvforen.de am 15.04.2012, 13.38 Uhr:
    erîkgestern Nacht erst lief bei arte "Who's afraid of America - Teil 1 Glaube und Freiheit" - Kreationismus war da auch Thema, leider kein WDH-Termin und nicht in der Mediathek

    bei youtube gibt es die Doku "Von Göttern und Designern" (auch von arte), in der erklärt wird, warum Kreationisten eigentlich ignoriert gehören, dies zum jetzigen Zeitpunkt aber natürlich nicht mehr möglich ist

  • Isaak_Hunt schrieb via tvforen.de am 15.04.2012, 13.17 Uhr:
    Isaak_HuntWenn man sich mit dem Einfluss der Religion auf die Gesellschaft in den USA beschäftigt, dann stößt man fast zwangsläufig auf das Thema Kreationismus und damit auch auf diesen Kirk Cameron.
    In Randnotizen taucht das Thema manchmal auch in der deutschen Presse auf, wenn irgendwelche christliche Elternverbände in Amerika fordern, dass die Evolutionstheorie in Schulen nicht gelehrt werden soll.
    Da taucht dann Kirk Cameron auch immer wieder auf, im Dunstkreis der "religiösen Rechten" in Amerika.
    Die ganze Thematik ist für mich insofern interessant, als man sehr häufig annimmt, dass sich die gesellschaftlichen Unterschiede in Sachen Religion nicht unbedingt so gewaltig zu dem unterscheiden, was wir aus Deutschland und den mitteleuropäischen Ländern kennen. Tatsächlich ist die Situation eher ähnlich gelagert wie in der Türkei, Rumänien oder Griechenland, auch wenn der Vergleich hinkt, weil sich gerade die Christen in den USA noch in eine gewaltige, unüberschaubare Anzahl an verschiedenen Gruppierungen unterteilen.

    Für uns in Deutschland sind solche Leute wie Kirk Cameron vielleicht auch deshalb interessant, weil die Religion auch Einfluss auf die Medien hat, was dann am Ende per Kulturexport auch bei uns ankommt.

    Ich denke schon, dass man aus der Außensicht auf Amerika bestimmt auch ein Zerrbild der Realitäten entwickelt. Wenn sich Dokumentationen solchen Themen widmen, dann greift man ja häufig die irrsten und extremsten Positionen auf. Leute wie Cameron sind aber in den Medien in den USA trotzdem präsenter, als vielleicht bei uns. Ich kenne jedenfalls kein deutsches Pendant zu Cameron, der solche Positionen in die Öffentlichkeit trägt, wahrscheinlich, weil er dann seine Schauspielerkarriere beerdigen könnte, aber auch, weil die überwiegende Mehrheit der Christen in Deutschland an die zwei großen Konfessionen gebunden sind und somit solches Gedankengut tendenziell seltener entwickeln.
  • pars schrieb via tvforen.de am 15.04.2012, 07.26 Uhr:
    parsIsaak_Hunt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kirk Cameron ist in Amerika heute durchaus
    > bekannter. Das liegt aber nicht an seiner
    > Popularität als Schauspieler, sondern eher daran,
    > dass er sich in den letzten Jahren als Kreationist
    > gegen die Evolutionstheorie positioniert hat.

    Du kennst Dich aus :-)
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 15.04.2012, 06.47 Uhr:
    Sir Hilaryich sags ja -Republikaner ! ! !
  • Isaak_Hunt schrieb via tvforen.de am 15.04.2012, 01.12 Uhr:
    Isaak_HuntKirk Cameron ist in Amerika heute durchaus bekannter. Das liegt aber nicht an seiner Popularität als Schauspieler, sondern eher daran, dass er sich in den letzten Jahren als Kreationist gegen die Evolutionstheorie positioniert hat.
    Auf Youtube kann man eine Fülle an Videos zu seiner Person finden.

    Der ist also nicht einfach nur gegen Homosexuelle, sondern entwickelt sich in Amerika langsam zum Musterbeispiel dessen, was wir hier bei wohl nur als typisch amerikanische Ausprägung durchgeknallter Fundamental-Christen brandmarken würden.
  • Blondino schrieb via tvforen.de am 15.04.2012, 00.41 Uhr:
    BlondinoBei solchen "Christen" muss man ja zum Atheisten werden.
    Allerdings: Wer ist schon Kirk Cameron? Trotzdem könnte ich kotzen. Schwafeln von Jesus und Nächstenliebe, produzieren aber nur Hass.
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 14.04.2012, 19.19 Uhr:
    Sir Hilarynaja, vielleicht ist das ein strategischer Schachzug von Cameron ? immerhin brauchen die Republikaner auch in 4 Jahren einen Präsidentschaftskandidaten ,-))


    Gruß Sir Hilary
  • LouZipher schrieb via tvforen.de am 14.04.2012, 16.51 Uhr:
    LouZipherAh sooooooooooooooooooooooooooooo ;)
  • Dustin schrieb via tvforen.de am 14.04.2012, 15.28 Uhr:
    DustinLouZipher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Neil Patrick Harris ein A*schloch? Hätte ich so
    > nie gedacht und ... wieso ? Das erste Mal, daß
    > cih das lese ...

    Das war ein Witz. Er ist ein ehemaliger Kinderstar und schwul, also hat man ihn genommen, als es darum ging das Schwule auch Arschlöcher sein können.

    Du kannst Arschloch übrigens auch ausschreiben, gibt keinen Grund ein albernes Sternchen einzubauen, als ob das irgendwas verbergen würde.
  • CormacMcCarthy schrieb via tvforen.de am 14.04.2012, 15.14 Uhr:
    CormacMcCarthyVielleicht soll das auch nur ein Seitenhieb darauf sein, dass er als ehemaliger Kinderstar auch heute noch ... naja, erfolgreich ist (und die anderen doch eher weniger).

    Witzig fand ich allerdings die eingefrorene Zeit bei Evie Garland. :P
  • LouZipher schrieb via tvforen.de am 14.04.2012, 15.11 Uhr:
    LouZipherNeil Patrick Harris ein A*schloch? Hätte ich so nie gedacht und ... wieso ? Das erste Mal, daß cih das lese ...
  • Leo schrieb via tvforen.de am 14.04.2012, 14.25 Uhr:
    LeoGrandioses Video. :oD