Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Ein Engel verschwindet": arte zeigt französische Miniserie Anfang 2018

21.11.2017, 08.32 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in National
Tragödie verändert das Leben dreier Kinder
Aurore (Élodie Bouchez) lebt im Schatten ihrer Tat
Bild: Arte
"Ein Engel verschwindet": arte zeigt französische Miniserie Anfang 2018/Bild: Arte

Der deutsch-französische Kulturkanal arte zeigt am 11. Januar 2018 ab 20.15 Uhr die Miniserie "Ein Engel verschwindet", alle drei Episoden des Formats werden an dem Abend hintereinander gezeigt.

Die Serie mit dem Originaltitel "Aurore" handelt von einer unbegreiflichen Tat, die das Leben dreier Kinder für immer verändert. Die zehnjährige Aurore führt ein unstetes Leben, häufig entwischt sie ihrer Mutter und treibt sich dann verträumt in der Stadt oder der Natur herum. Eines Nachmittags landet sie so mit ihrem besten Freund Chris auf einem Spielplatz. Dort spielen auch der vierjährige Paolo und dessen jüngere Schwester Maya unbeaufsichtigt in einem Sandkasten. Zwischen den Kindern kommt es zum Streit um ein paar Süßigkeiten, an dessen Ende Aurore Paolo vor den Augen seiner Schwester erwürgt.

Das Format schlägt dann den Bogen 30 Jahre in die Zukunft, in der Aurore sich unter einem neuen Namen ein neues Leben aufgebaut hat, in dem niemand von ihrer Tat und den Folgen weiß. Solange, bis ein Fotograf auf ihre Fährte kommt und sie sich erneut mit ihrer unvorstellbaren Tat auseinandersetzen muss, die auch Mayas Leben geprägt hat.

Schauspielerin Élodie Bouchez porträtiert die erwachsene Aurore, Laetitia Masson verfasste das Drehbuch und inszenierte den Dreiteiler.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare