Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Das Mädchen ohne Hände" der Gebrüder Grimm als Vorlage
Bild: Facebook
Facebook bestellt Sekten-Thriller "Sacred Lies"/Bild: Facebook

Facebook Watch setzt für eine neue Thriller-Serie "Sacred Lies" auf zwei erprobte Paare: die "True Blood"-Veteranen Raelle Tucker und Scott Winant sowie die Gebrüder Grimm. Deren Märchen "Das Mädchen ohne Hände" ist eine der Vorlagen für "Sacred Lies", ein neues halbstündiges Drama, von dem die im vergangenen Jahr gestartete Video-Plattform des sozialen Netzwerks nun zehn Episoden direct-to-series bestellt hat.

Das Märchen der Gebrüder Grimm diente als Inspiration für den Roman "The Sacred Lies of Minnow Bly" von Stephanie Oakes aus dem Jahr 2015. Dessen Adaption wurde von der Drehbuchautorin Tucker entwickelt, Regie bei den ersten zwei Folgen führt Winant. Gemeinsam fungieren sie als Executive Producers bei dem Projekt von Blumhouse TV.

Im Zentrum von "Sacred Lies" steht eine Teenagerin, die keine Hände besitzt und der die Flucht aus einer gefährlichen Sekte gelingt. Allerdings ist sie kurz nach ihrer Flucht in Jugendarrest gekommen. Über sie wird zudem vermutet, dass sie weiß, wer den Anführer der Sekte umgebracht hat. "Dies ist eine Protagonistin, wie wir sie noch nie auf dem Bildschirm gesehen haben", so Raelle Tucker in einem Statement. "Sie ist komplex, mutig, witzig und manchmal auch gefährlich. Und sie hat keine Hände. Aber sie lässt sich weder durch das noch durch ihre bizarre und brutale Vergangenheit unterkriegen."

Raelle Tucker war sechs Staffeln lang eine der Produzentinnen und Autorinnen von "True Blood". Zuvor war sie auch zwei Staffeln lang für "Supernatural" tätig. Scott Winant wurde als Regisseur für seine Arbeit an "Die besten Jahre" mit zwei Emmys ausgezeichnet. Nach "True Blood" inszenierte er Episoden von "Good Girls Revolt", "Grace und Frankie" und "Outcast".

Facebook Watch ist derzeit lediglich für Nutzer in den USA zugänglich. Der Startschuss erfolgte dort am 10. August 2017. Zu den bisherigen Serienproduktionen der Video on Demand-Plattform gehören die Airbnb-Dramedy "Strangers" und die zweite Staffel der Comedy "Loosely Exactly Nicole", die zuvor auf MTV gestartet war. Ansonsten wird der Inhalt derzeit hauptsächlich durch Reality-Formate bestimmt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare