Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neue Staffeln von "American Crime Story", "Atlanta" erst 2018
The Americans
Bild: FX
FX: Startdaten für "The Americans", "Feud" und "Archer"/Bild: FX

Die beiden den Sender FOX ergänzenden Kabelsender FX (für "Fox eXtended") und FXX haben Startdaten für die kommenden Monate verkündet. Dabei wurde bekannt, dass die zweite Staffel von "American Crime Story" und "Atlanta" nicht vor 2018 starten werden.

THE AMERICANS
Am 7. März um 22.00 Uhr geht die fünfte Staffel von "The Americans" bei FX an den Start. Der Sender hatte zuletzt angekündigt, dass die Serienhandlung mit der sechsten Staffel abgeschlossen werden wird.

FEUD
Die erste Staffel von Ryan Murphys neuer Mini-Serien-Anthologie "Feud" mit dem Untertitel "Bette and Joan" läuft am 5. März um 22.00 Uhr vom Stapel.

Murphy erzählt in der ersten Staffel der Serie die Geschichte des Streits zwischen Bette Davis (Susan Sarandon) und Joan Crawford (Jessica Lange) am Set der Dreharbeiten zum Film "What Ever Happened To Baby Jane?" ("Was geschah wirklich mit Baby Jane?"; 1962). Beide Darstellerinnen waren in ihren jungen Jahren glamouröse Hollywood-Stars. Nun hatten sie ihre Glitzerjahre hinter sich und hofften beide mit dem Film, auch im "fortgeschrittenen Hollywood-Alter" von über 50 in der Traumfabrik Erfolge zu feiern. Im Zentrum der Serie soll nach Aussagen von Murphy nicht so sehr der Streit selbst stehen, sondern die "Tragödie" im Hintergrund. Denn Existenzängste und der miserable Umgang mit nicht mehr ganz jungen Frauen in der Unterhaltungsindustrie von Hollywood hätten hinter der Fehde gestanden. Die erste Staffel umfasst acht Folgen (TV Wunschliste berichtete).

ARCHER
Die achte Staffel der animierten Agenten-Comedy "Archer" wird ab dem 5. April beim "jungen" Schwestersender FXX gezeigt (der nicht nur später startete, sondern eben auch auf ein jüngeres Zielpublikum schielt).

Zuletzt hatte Serienschöpfer Adam Reed durchblicken lassen, dass er die Serie nach der bereits bestellten zehnten Staffel zum Ende kommen lassen will (TV Wunschliste berichtete).

AMERICAN CRIME STORY
Erst 2018 wird es wohl mit "American Crime Story" weiter gehen - dafür kommen in dem Jahr vermutlich zwei Staffeln. FX-Chef John Landgraf erklärt, dass die zweite Staffel, die sich um die Folgen von Hurrikan Katrina dreht, eben vor Ort in New Orleans gedreht wird. Und dass es dort Wetterprobleme zu berücksichtigen gab, eben die Hurrikan-Season, denen die Drehpläne weiträumig aus dem Weg gehen wollten.

Entsprechend gehen momentane Planungen davon aus, dass die dritte Staffel ("Versace/Cunanan: American Crime Story") nur knapp sechs Monate hinter der zweiten ausgestrahlt wird. Sie handelt von den Umständen des Mordes an Gianni Versace (TV Wunschliste berichtete) . Die Dreharbeiten hierzu werden in der Tag als erstes durchgeführt, wie Variety berichtet.

Klargestellt wurde daneben, dass Lady Gaga, die zuletzt in der fünften und sechsten Staffel von "American Horror Story" dabei war, entgegen anderslautenden Berichten nicht Fashion-Ikone Donatella Versace spielen werde, Giannis Schwester. Das habe auch nie zur Debatte gestanden, da die Sängerin in diesem Jahr bereits den Auftritt beim Super Bowl, eine Welttour und einen Film gebucht habe. Das ließe sich auf gar keinen Fall mit einem "fünfmonatigen" Schauspielengagement, das "überall auf der Welt gedreht" werde, vereinen.

ATLANTA
Für FX ist "Atlanta" von Mastermind Donald Glover ein neues Erfolgsformat, das auch schon zwei Golden Globes einsacken konnte. Glovers Erfolg führt hier zu einer Produktionsverzögerung bei "Atlanta": Glover spielt in einem kommenden "Star Wars"-Film, der die jüngeren Jahre von Han Solo erzählt, die junge Version von Lando Calrissian - der im Original von Billy Dee Williams gespielt wurde.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare