Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Einstimmung auf die achte Staffel des Fantasyepos
"Game of Thrones"
Bild: HBO
"Game of Thrones": Drei Teaser und ein April-Scherz/Bild: HBO

In der Nacht vom 14. auf den 15. April beginnt die Ausstrahlung der achten und letzten Staffel von "Game of Thrones" (Details der Veröffentlichung bei Sky). Laut Medienberichten wird es für die abschließenden sechs Folgen bei dem einen, kürzlich veröffentlichten "richtigen" Trailer bleiben (TV Wunschliste berichtete). Dafür wurden nun drei weitere Teaser-Videos veröffentlicht, die anscheinend eine kleine Geschichte erzählen.

Doch zunächst lohnt es sich, einen Blick auf einen Auftritt von Arya-Darstellerin Maisie Williams in der beliebten "The Tonight Show Starring Jimmy Fallon" vom vergangenen Montag zu werfen:

Williams beweist ihr Können als Schauspielerin, indem sie zunächst im Plauderton "versehentlich" erzählt, dass "Aria in der zweiten (neuen) Folge" stirbt und dann zitternd ihren "Horror" im Studio sehr gut herüber bringt, während sie fragt ob die Sendung live sei und ob man ihren faux pas noch herausschneiden könne, bevor sie von der Bühne stürmt.

Teaser Videos
HBO hat drei neue Teaser-Videos veröffentlicht, die in ihrer Gesamtheit die bereits im Trailer angedeutete Schlacht der Menschen gegen die Weißen Wanderer um Winterfell zeigen.

Es beginnt mit Together. "Wir müssen nun gemeinsam kämpfen", spricht Tyrion (Peter Dinklage). Dabei werden einerseits die Unbefleckten und Drachen sowie die Starks und Daenerys (Emilia Clarke) gezeigt, andererseits aber auch die Söldner aus Essos, die auf den Schiffen von Euron Graufreud (Pilou Asbæk) gen Westeros segeln und die Cersei (Lena Headey) später bei der Verteidigung ihres Thrones unterstützen sollen. Jon Schnee (Kit Harington) wiederholt seine Zeilen aus dem Trailer "Unsere Gegner werden nicht müde, sie halten nicht ein ... sie kommen".


Der Teaser Survival zeigt schließlich das Aufeinandertreffen von Arya mit Jon. "Nun sind nur noch wir übrig", sagt Jon ominös - unklar, ob er auf die ausbleibende Unterstützung von Cersei anspielt, weitere Todesfälle oder auch nur die generelle Veränderung der Situation seit dem letzten Treffen mit Arya in Staffel eins. "Wir müssen diesen Krieg beenden", fährt er fort. Erneut sind die Söldner aus Essos zu sehen, aber auch Daenerys verbleibende beiden Drachen. Und dann schließlich der nächtliche Kampf, in dem Feuer und Jaime Lannister (Nikolaj Coster-Waldau) zu sehen sind. "Das ist wichtiger als Loyalität", sagt er, "Hier geht es um das Überleben". Vermutlich rechtfertigt er mit diesen Worten seinen Bruch mit seiner geliebten Schwester Cersei, der am Ende der siebten Staffel vollzogen wurde. Danach sieht man - wie schon im Trailer - Arya um ihr Leben durch die Gewölbe unter Winterfell rennen.


Der dritte Teaser trägt schließlich den Titel Aftermath. Auf Winterfell, dem Stammsitz der Starks, ist es still. Kampfspuren und -folgen werden allmählich vom Schnee verdeckt. Kein Mensch ist zu sehen - aber auch kein Untoter. Im Schnee werden nacheinander mehrere Symbole gezeigt, die mit verschiedenen Protagonisten assoziiert sind. Die Brosche der Hand, die Tyrion als Zeichen seiner Beraterfunktion für Daenerys trägt. Eine Rabenfeder senkt sich auf Brans (Isaac Hempstead-Wright) zerstörten Rollstuhl. Jamies künstliche Hand. Das Schwert Langklaue, das Jon seit mehreren Staffeln führt. Durch das Tor ist vage ein Umriss auszumachen - der Nachtkönig auf seinem untoten Pferd? Dann nimmt der Wind zu und fegt über den Hof nach draußen und steigert sich zu einem Schneesturm.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare