Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Jacqueline Toboni und drei weitere Darsteller für "Generation Q" verpflichtet
Jacqueline Toboni in "Grimm"
Bild: NBC
"Grimm": "Trubel" mit Hauptrolle in "The L Word"-Fortsetzung/Bild: NBC

Jacqueline Toboni gehört ab sofort zur "Generation Q". Die Schauspielerin, die in den letzten Staffeln des NBC-Gruseldramas "Grimm" in einer großen Rolle als Theresa "Trubel" Rubel zu sehen war, wurde nun für den Hauptcast von der Fortsetzung von "The L Word" bestätigt. Auch Arienne Mandi, Leo Sheng und Rosanny Zayas verstärken laut Deadline Hollywood den Hauptcast von "The L Word: Generation Q".

Die Fortsetzung soll laut US-Bezahlsender Showtime aufzeigen, wie sich die Beziehungen, Leben und Erfahrungen für lesbische Frauen in den Jahren seit dem Ende des Originals verändert haben - und was gleich geblieben ist. Drei der ursprünglichen Darstellerinnen werden ihre Rollen erneut aufnehmen: Jennifer Beals (Bette), Katherine Moennig (Shane) und Leisha Hailey (Alice). Zu ihnen gesellt sich eine neue Generation von LGBTQIA-Charakteren (lesbian, gay, bisexual, transgender, queer/questioning, intersex and asexual). Die erste Staffel umfasst acht Episoden, die von Marja-Lewis Ryan als Showrunnerin entwickelt werden. "The L Word"-Schöpferin Ilene Chaiken ist als Executive Producer mit an Bord.

Für die neue Serie schlüpft Jacqueline Toboni in die Rolle von Sarah Finley. Die charmante, aber ständig abgelenkte Büroangestellte kämpft damit, ihre sexuelle Orientierung mit ihrer religiösen Erziehung in Einklang zu bringen. Vier Staffeln lang war Toboni in "Grimm" zu sehen und wirkte zuletzt auch für Netflix in dem Comedydrama "Easy" mit.

Arienne Mandi ("Hawaii Five-0") spielt Dani Nùñez, eine einflussreiche und berechnende PR-Agentin, deren Ambitionen nur manchmal durch ihr Gewissen gezügelt werden. Newcomer Leo Sheng verkörpert Micah Lee, einen Uni-Dozenten, der seiner Angst vor Verletzbarkeit ins Auge blicken muss. Rosanny Zayas ("The Code") ist als Sophie Suarez mit dabei: Eine Fernsehproduzentin, die oft die Bedürfnisse anderer Leute vor die eigenen stellt, und die sich schwer damit tut, ihr Herz zu öffnen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare