Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Hard Sun": ZDF zeigt Weltuntergangs-Thriller im April

27.02.2018, 12.35 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in National
Ende der Welt wirft in internationaler Koproduktion Schatten voraus
"Hard Sun": Elaine Renko (Agyness Deyn) und Charlie Hicks (Jim Sturgess)
Bild: BBC One
"Hard Sun": ZDF zeigt Weltuntergangs-Thriller im April/Bild: BBC One

Das ZDF hat einen Ausstrahlungstermin für die in Koproduktion mit der BBC und Hulu entstandene Serie "Hard Sun" gefunden: Die sechs Episoden werden am 16., 22. und 23. April jeweils ab 22.15 Uhr in Doppelfolgen ausgestrahlt. In der Serie stolpern zwei Londoner Polizisten über ein Dossier, in dem die britische Regierung ihre Reaktion auf ein "Extinction Level Event" niedergelegt hat, das in fünf Jahren ansteht und unvermeidlich den Untergang der Menschheit besiegeln wird. "Luther"-Schöpfer Neil Cross steht hinter dem komplexen Format, in dem der Umgang mit dem Wissen um das Ende der Welt im Zentrum steht: Wenn du wüsstest, dass die Welt in fünf Jahren untergeht - wem würdest du es sagen?

DCI Charlie Hicks (Jim Sturgess) leitet ein fünfköpfiges Team der Kriminalpolizei von London. Nach dem von Mysterien umgebenen, gewaltsamen Tod seiner bisherigen rechten Hand im Team, Alex Butler, bekommt er DI Elaine Renko (Agyness Deyn) als neue Partnerin zugeteilt. Hicks ist misstrauisch gegenüber der verschlossenen Kollegin, da er vermutet, dass sie seine Verstrickung in den Todesfall untersuchen soll - zurecht.

So herrscht zwischen den beiden Detectives keine Freundschaft, aber die Arbeit geht weiter. Bei der Untersuchung eines Mordfalls stolpern sie über brisantes Material: Die britische Regierung bereitet unter dem Codenamen "Hard Sun" die Reaktion auf den Untergang der Menschheit vor - der in knapp fünf Jahren unvermeidlich kommen werde. Zeit, diese erschreckende Information zu verdauen, bleibt den beiden nicht, denn der Geheimdienst setzt alles daran, das geheim zu halten und so lange wie möglich die zivile Ordnung aufrechtzuerhalten.

Die Detectives reagieren unterschiedlich: Während Hicks die ganze Sache am liebsten vergessen würde, um die letzten Jahre in Frieden mit seiner ahnungslosen Ehefrau, deren Tochter und dem neuen Baby (sowie seiner Geliebten) zu verbringen, fürchtet Renko, ebenfalls ein Opfer des Geheimdienstes zu werden - und bringt die Infos über einen Journalisten an die Öffentlichkeit. Zwar gelingt es der Regierung, den Bericht zu diskreditieren, doch Anhänger einer Endzeit und des kommenden Untergangs reagieren enthemmt und teils gewalttätig.

Daneben beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen Hicks, dem Geheimdienst (vertreten durch eine skrupellose, von Nikki Amuka-Bird dargestellte Agentin) und Renko, die weiterhin als Lebensversicherung die Unterlagen hat. Hicks und Renko tun alles, um ihre jeweiligen Familien zu schützen - dabei stehen sie immer vor der schwierigen Entscheidung, wie weit sie ihrem Partner trauen können: Beide haben Leichen im Keller.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Sveta schrieb via tvforen.de am 27.02.2018, 13.55 Uhr:
    SvetaWird bestimmt interessant:
    Zwei Leute wie du und ich, SIE natürlich mit postmoderner Kurzfrisur, ER natürlich der Typ Vollbart/gepflegt zusammen gegen Regierung und Geheimdienst. Wow! Das darauf vorher noch niemand gekommen ist - unglaublich. Besonders spannend finde ich den genialen Einfall die beiden Hauptdarsteller als sich mißtrauende und unsympathisch findende Partner zu inszenieren. Denn natürlich müssen sie ja eigentlich zusammenhalten. Ob sie diesen Spagat wohl schaffen werden? Das darauf vorher noch niemand gekommen ist - unglaublich.
    Also mir ist jetzt schon langweilig...