Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

HD+ meldet knapp 1,5 Millionen zahlende Kunden

28.04.2014, 11.41 Uhr - Michael Brandes/TV Wunschliste in Medien
Umstrittene Plattform zieht positive Quartalsbilanz
Bild: Astra
HD+ meldet knapp 1,5 Millionen zahlende Kunden/Bild: Astra

Die umstrittene Digital-Plattform HD+ sieht sich weiter auf Erfolgskurs. In der Bilanz zum ersten Quartal 2014 kann das Unternehmen weiteren Kundenzuwachs verbuchen.

Trotz der technischen Restriktionen verfügte HD+ zum 31. März 2014 über 1,496 Millionen zahlende Kunden. In den ersten drei Monaten des Jahres konnten somit rund 83.000 Kunden hinzugewonnen werden (Stand 31.12.2013: 1,412 Mio.). Gegenüber dem Vorjahresquartal 2013 hat HD+ um 392.000 Kunden zugelegt. Zu den knapp 1,5 Millionen zahlenden Nutzern kommen noch weitere 1,2 Millionen Haushalte, die sich zur Zeit noch in der kostenlosen zwölfmonatigen Testphase befinden.

"Wir sind mit dem Start ins neue Jahr äußerst zufrieden", kommentiert Geschäftsführer Wilfried Urner die jüngsten Zahlen. "Das Wachstum sowohl bei der Zahl der Kunden auf knapp 1,5 Millionen als auch beim Senderangebot belegt die Attraktivität und große Nachfrage nach hochauflösendem Fernsehen."

Das Astra-Tochterunternehmen steht seit Jahren nicht nur wegen der "Servicepauschale" für vermeintliche Free-TV-Programme, sondern auch wegen kundenunfreundlicher technischer Einschränkungen in der Kritik. Zum 6. Mai wird nun die zu Jahresbeginn bereits angekündigte Entgelterhöhung vollzogen: Der Preis für eine einjährige Verlängerung steigt ab 6. Mai von aktuell 50 Euro auf 60 Euro, der Preis für eine HD+ Karte von 55 Euro auf 65 Euro.

Trotz Preiserhöhung rechnet das Unternehmen mit einem weiteren Anstieg der Kundenzahlen. Impulse setzen soll vor allem der Fußball. Die bevorstehende WM sorgt für mehr Nachfrage bei neuen TV-Geräten. Dass die Qualifikationsspiele der deutschen Nationalelf künftig in hochauflösender Qualität nicht mehr bei den unverschlüsselt ausgestrahlten ARD und ZDF übertragen werden, sondern bei RTL, soll weitere Fußballfans zu HD+ locken.

Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • klas schrieb via tvforen.de am 05.05.2014, 15.59 Uhr:
    klasWerner111 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lobotoyour schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Macht bezogen auf die Gesamtbevölkerung
    > weniger
    > > als zwei Prozent Deppen - geht ja noch.
    >
    >
    >
    > Ich kanns auch nicht verstehen, dass man sich
    > sowas antut....
    > http://www.irmscher.tv/h/images/2014/04/28/beklopp
    > t_2.gif
    ------------------------------------------
    Der deutsche Michel halt...............
    ------------------------------------------
    mfG klas
  • linkin_park schrieb via tvforen.de am 05.05.2014, 15.20 Uhr:
    linkin_parkIsaak_Hunt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das betrifft immerhin mehrere
    > Millionen Haushalte, die ansonsten vielleicht
    > ihren Fernsehkonsum viel stärker aufs Internet
    > verlagern würden.

    l
    Z.B. meinen! Mit 15 GB im Monat an LTE-"Volumen" (das Wort hier zu benutzen ist ja schon alleine eine Frechheit) kommt man evtl. auf 4 Filme in HD - wenn man sonst nix anderes im Netz macht.
    Toll, das die Bundesregierung das als "flächendeckendes schnelles Internet" verkauft!
  • Werner111 schrieb via tvforen.de am 05.05.2014, 14.41 Uhr:
    Werner111LouZipher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kenne HD+ nur aus dem Laden, wo dann die
    > tollen Vergleichsvideos lauifen, HD und non-HD auf
    > einem Splitscreen. Wenn man drauf achtet, sieht
    > man schon Unterschiede, aber sind die wirklich
    > wichtig genug, um all die anderen Gängelungen in
    > Kauf zu nehmen? Ist das Programm an sich so
    > wertvoll, daß man dafür auch noch extra latzen
    > soll?
    > Mein Gott, wie habt ihr nur ohne HD+ überlebt ?
    > ;)?



    [img]http://www.irmscher.tv/h/images/2014/05/05/applaus.png[/img]
  • LouZipher schrieb via tvforen.de am 05.05.2014, 13.41 Uhr:
    LouZipherIch kenne HD+ nur aus dem Laden, wo dann die tollen Vergleichsvideos lauifen, HD und non-HD auf einem Splitscreen. Wenn man drauf achtet, sieht man schon Unterschiede, aber sind die wirklich wichtig genug, um all die anderen Gängelungen in Kauf zu nehmen? Ist das Programm an sich so wertvoll, daß man dafür auch noch extra latzen soll?
    Mein Gott, wie habt ihr nur ohne HD+ überlebt ? ;)?
  • Morlar schrieb via tvforen.de am 04.05.2014, 20.12 Uhr:
    MorlarIhr könnt lästern, was Ihr wollt, aber HD ist nun mal besser! Klar sind die Beschränkungen suboptimal, aber wie tausendmals gesagt - Linux-Receiver und damit den Sendern lange Nase zeigen. Mit entsprechenden Receivern kann man HD+ aufzeichnen und Werbung vorspulen.

    Manche im Forum wollen erzählen, ihre alte Röhrenkiste aus den 70ern würden mind. ebenso ein gutes Bild zeigen. Ein Extremfall, ich nenne keinen Namen.

    Dabei is HD schon veraltet, die Zukunft, bzw. schon die Gegenwart ist Ultra High Definition. Die Zukunft rast immer schneller.
  • Morlar schrieb via tvforen.de am 04.05.2014, 20.12 Uhr:
    MorlarIhr könnt lästern, was Ihr wollt, aber HD ist nun mal besser! Klar sind die Beschränkungen suboptimal, aber wie tausendmals gesagt - Linux-Receiver und damit den Sendern lange Nase zeigen. Mit entsprechenden Receivern kann man HD+ aufzeichnen und Werbung vorspulen.

    Manche im Forum wollen erzählen, ihre alte Röhrenkiste aus den 70ern würden mind. ebenso ein gutes Bild zeigen. Ein Extremfall, ich nenne keinen Namen.

    Dabei is HD schon veraltet, die Zukunft, bzw. schon die Gegenwart ist Ultra High Definition. Die Zukunft rast immer schneller.
  • felix-a schrieb via tvforen.de am 03.05.2014, 13.49 Uhr:
    felix-aMit dem richtigen Marketing findet man halt immer noch genug Leute, die darauf reinfallen...
  • Hellsfoul schrieb am 02.05.2014, 20.19 Uhr:
    HellsfoulDanke ihr 1,5 Millionen Masochisten! Sich schön mit der Verschlüsselung quälen lassen. Gegen die Gebühr hätte ich ja garnichts. Aber für den PC gibt es nun mal keine Smartcard. Außerdem kann man dann ja wieder nur genau ein Programm gleichzeitig anschauen. Ich hoffe nur, dass sie sich auf lange Sicht ins eigene Fleisch schneiden.
  • Niklas1991 schrieb via tvforen.de am 01.05.2014, 10.50 Uhr:
    Niklas1991Ich muss immer lachen, wenn die Privatsender HD+ als wahnsinnig toll anpreisen und alleine schon durch den Namen suggerieren, das wäre ein noch besseres HD.

    Erstens weiß ich nicht, wieso ich für werbefinanziertes Privatfernsehen mit zerstückelten Filmen, etc. auch noch Gebühren zahlen soll.

    Zweitens ist die Handhabung total lästig.

    Und drittens ist der Zwang zum Werbeanschauen (wofür ich dann auch noch Geld zahlen muss) eine Gängelung sondergleichen.

    Die probieren einfach mal, wie weit der Zuschauer das mitmacht. Da es ja offenbar noch genug Deppen gibt, die auf Werbung reinfallen, können sie das gerne tun. Aber ohne mich.
  • Isaak_Hunt schrieb via tvforen.de am 30.04.2014, 17.48 Uhr:
    Isaak_HuntSo manche Übertragung, die ich nur in einfacher Qualität sehen konnte, war in den letzten Jahren für mich jedenfalls nur nachvollziehbar, weil ich die die Position und körperlichen Eigenheiten der einzelnen Spieler kannte.
    Das spricht schon für HD, aber wie gesagt, das wiegt für mich die Politik hinter "HD+" nicht auf.
  • Isaak_Hunt schrieb via tvforen.de am 30.04.2014, 17.46 Uhr:
    Isaak_HuntTatsächlich fällt HD bei Fußballübertragungen sogar besonders auf. Wo ansonsten alles verschwommen wäre, lassen sich in HD die Spielernamen lesen.

    Ich meine auch, dass sich die Kameraführung bei der Übertragung dahingehend geändert hat, dass man heute die HD-Übertragung stärker berücksichtigt und deshalb häufiger komplette Überblicke über das Spielfeld liefert, während man früher schon näher ins Geschehen zoomte, um das Spiel nachvollziehbar zu machen.
    Da geht es nicht darum, jede fein geföhnte Haarsträhne der Sportler erkennen oder die Rasenbeschaffenheit beurteilen zu können. Die Stärke der HD-Übertragung liegt mehr im klareren Bild beim kompletten Spielfeldüberblick, was bei Mannschaftssportarten mit großen Spielfeldern entsprechend besonders attraktiv ist.
    Dass die Sender dabei ihren Hauptmerk auf die HD-Verwertung legen, macht die Sache für die einfache Übertragung eigentlich noch problematischer.
  • Blondino schrieb via tvforen.de am 30.04.2014, 17.39 Uhr:
    BlondinoLOL, das ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder? Der Unterschied ist gerade bei in HD produzierten Sportsendungen mehr als deutlich. Wenn man das einmal hatte, will man nie wieder zurück.
    Die ganzen Einschränkungen bei HD+ sind sicher ärgerlich, aber die bessere Bildqualität wäre mir auch 5 Euro wert.
    Ich weiß nicht, ob es beim Satellitenfernsehen genauso geht, aber ich nehme als Kabelkunde für Aufnahmen privater Sender nicht die HD-Variante, sondern die (digitale) normale, damit ich Werbung überspringen kann. Und die ist dann immer noch besser als früher das analoge Signal.
  • Isaak_Hunt schrieb via tvforen.de am 30.04.2014, 17.37 Uhr:
    Isaak_HuntMuss ja im Prinzip jeder selbst wissen, wie er damit umgeht. Ich für mein Empfinden sehe diese HD+ Geschichte eher als Instrument, um Privatfernsehen schleichend in Pay-TV zu wandeln und gleichzeitig unter dem Deckmantel des technischen Fortschritts Nutzungsbeschränkungen zu etablieren.
    Das wiegt für mich den Mehrwert eines besseren Bildes immer noch nicht auf, wenn sich damit einhergehend die Inhalte nicht ändern.

    Dass Deutschland mittlerweile in Sachen Breitband-Internetzugang sehr vielen Ländern hinterher hinkt, spielt den Fernsehmachern wohl auch in die Hände. Schließlich scheint es heute noch gar nicht so selten zu sein, dass man schon unmittelbar außerhalb urbaner Räume mit einer Geschwindigkeit die Daten aus dem Netz "nuckeln" muss, die schon vor zehn Jahren längst nicht mehr zeitgemäß war. Das betrifft immerhin mehrere Millionen Haushalte, die ansonsten vielleicht ihren Fernsehkonsum viel stärker aufs Internet verlagern würden. http://de.wikipedia.org/wiki/Digitale_Kluft#Breitbandkluft

    http://www.zukunft-breitband.de/Breitband/DE/Breitbandatlas/BreitbandVorOrt/breitband-vor-ort_node.html
  • Meeradler schrieb via tvforen.de am 30.04.2014, 17.28 Uhr:
    MeeradlerDann hast Du wohl kein HD+...............Oder setz mal die Brille auf.
  • LouZipher schrieb via tvforen.de am 30.04.2014, 17.06 Uhr:
    LouZipherLOL, sorry, aber gerade bei Sport ist HD+ doch Unsinn pur; bei Fußball ist aufgrund des schnellen Gameplay nicht zu sehen, ob nun eine Haarsträhne hoch aufgelöst ist oder nicht, natüüüürlich kann man nun die Bandarolen noch besser lesen, aber ist das der Sinn der Sache ?
  • Meeradler schrieb via tvforen.de am 30.04.2014, 16.51 Uhr:
    MeeradlerIch habe HD+ seit ein paar Jahren und finde die Bildqualität deutlich besser als SD. Vor allem bei
    Live-Sendungen lohnt es sich, wie z. B. auf Sport 1 die Fußballübertragungen der 2. Liga oder
    auch bei Live-Sendungen von RTL wie Wer wird Millionär oder anderen Live-Events. Die Bildqualität ist deutlich besser in HD als die der öffentlich-rechtlichen Sender. Das sind ja nur 5 € im Monat. Ich finde, das lohnt sich.
  • Spirit schrieb via tvforen.de am 30.04.2014, 11.14 Uhr:
    SpiritHallo Morlar,
    vielen Dank für den Tipp. Ich habe mal ein bisschen recherchiert.
    Das hört sich alles sehr gut an.
  • Al-Bundy schrieb via tvforen.de am 29.04.2014, 23.33 Uhr:
    Al-BundyDie Wahrheit über DD+:





    http://xxhdplusxx.wordpress.com/

    Zitat:

    Gegendarstellung
    Veröffentlicht am September 1, 2010 von xxhdplusxx

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Die Entfernung des Videos “Die Wahrheit über HD+” auf Veranlassung der HDPlus GmbH war unberechtigt. Bei dem Beitrag handelt es sich um einen von der grundgesetzlichen Meinungsäußerungsfreiheit gedeckten rechtmäßigen Beitrag. Eine Entfernung des Beitrags ist aus folgenden Gründen nicht veranlasst:

    Der (journalistische) Beitrag enthält ausschließlich wahre Tatsachenbehauptungen. Nicht jede Äußerung stellt eine rechtswidrige Störung eines Unternehmens dar. Im Rahmen einer wahren, von der Meinungsäußerungsfreiheit gedeckten Berichterstattung muss ein Unternehmen die Verwendung von Firmennamen und Logo im Rahmen einer Berichterstattung hinnehmen. Die bloße Nennung und Zitierung des Firmennamens und Logos im Rahmen eines kritischen Beitrags für die Öffentlichkeit stellt daher keine Urheberrechtsverletzung dar.

    Im Rahmen einer für Verbraucherschutz und Demokratie wichtigen und daher legitimen Berichterstattung ist eine wahrheitsgemäße Darstellung eines Unternehmens und dessen Auftreten im Markt durch einen Videobeitrag immer zulässig.

    Da mit dem Beitrag kein rechtswidriger Eingriff in die Rechte der HDPlus GmbH vorliegt, war die Entfernung des Beitrags nicht rechtmäßig, das Video muss also wieder auf der YouTube Plattform verfügbar gemacht werden.

    Sollte die HDPlus GmbH weiterhin unrechtmäßigerweise und fälschlich eine Urheberrechtsverletzung in dem Beitrag sehen, behält sich der Urheber des Video-Beitrages dagegen rechtliche Schritte zum Beispiel wg. unberechtigter Schutzrechtsverwarnung vor.”
    Veröffentlicht unter HD+ | Verschlagwortet mit Gegendarstellung HD+ | 17 Kommentare
  • Morlar schrieb via tvforen.de am 29.04.2014, 23.15 Uhr:
    Morlar[quote]Da ich kaum noch etwas direkt sehe sondern Interessantes aufzeichne und nahezu alles nach dem Ansehen wieder lösche, müsste ich dann meine Fernsehgewohnheiten komplett ändern. [/quote]

    Mit einem Linux-Receiver kannst Du deine Fernsehgewohnheiten beibehalten.
  • Kellerkind schrieb via tvforen.de am 29.04.2014, 17.57 Uhr:
    KellerkindBlondino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bin ja nur Kabel-Kunde und das macht mich
    > vielleicht in deinen Augen auch zu einem Deppen.
    > Aber was genau ist eigentlich so schlimm daran,
    > dass Sat-Nutzer einmal im Jahr 50 bzw. 60 Euro
    > für bessere Bildqualität bezahlen? Ich begreifs
    > nicht.

    Ich versuche es mal ;)

    Die Sender haben bisher davon gelebt, dass du die Werbung erträgst. Das war der Deal: Kostenloser Zugang, aber Werbeterror. Um den Erfolg zu maximieren, haben sich die Sender immer auf alle erdenkliche Weise angebiedert. Verflachung und Idee-Ausschlachtung gehören zum Standard. Das hat auch prima funktioniert. Und das soll jetzt nicht mehr reichen. Also erfindet man eine Urheberrechtsabgabe, die die Plattformen (also Kabelanbieter und auch HD+) an die Sender zahlen. Direkt dürfen die Sender von den Gebühren natürlich nichts sehen, weil sie das zu PayTV machen würde (die Unterscheidung FreeTV und PayTV bezieht sich immer darauf, ob der Zuschauer für den Zugang zum Programm direkt an den Sender zahlt). Unterm Strich haben die Sender die Empfangsgebühr finanziell gar nicht nötig. Man langt zu und vertraut darauf, dass das Publikum zahlt, so wie es auch die Werbung erträgt.

    Das kann man jetzt als sehr durchschaubar sehen und entsprechend kritisieren. (Ob das Wort Depp da nun rein muss, ist eine andere Frage ;) )
  • LouZipher schrieb via tvforen.de am 29.04.2014, 12.02 Uhr:
    LouZipher"Falls HD+ immer erfolgreicher wird, werden weitere Sender das Geschäftsmodell übernehmen."

    Das Dumme daran wird sein, ob man es will oder nicht; eines Tages wird es nur noch HD+ geben, der Rest wird abgeschaltet, da könnt ich meinen Allerwertesten drauf verwetten. So, wie man die Leute heute "zwingt", auf Flachmänner umzusteigen (Technik, Empfangsmöglichkeiten etc), wird man uns eines Tages zwingen, auf die HD-Schiene aufzuspringen, weil es dann nichts anderes mehr gibt - und zack, hat die Falle zugeschnappt.
    Die Instanzen, die das überwachen und verhindern sollen, sind ja heute schon sowas von zahn- und machtlos ... die kann man getrost vergessen.

    Eines Tages ...
  • Spirit schrieb via tvforen.de am 29.04.2014, 11.43 Uhr:
    SpiritHD+ Zuschauer zahlen für eine etwas besseres Bildqualität und lassen sich diverse Einschränkungen gefallen.

    Falls HD+ immer erfolgreicher wird, werden weitere Sender das Geschäftsmodell übernehmen. Anscheinend gab es ja bereits Versuche. Mitschnitte werden dann nicht mehr so einfach möglich sein.

    Da ich kaum noch etwas direkt sehe sondern Interessantes aufzeichne und nahezu alles nach dem Ansehen wieder lösche, müsste ich dann meine Fernsehgewohnheiten komplett ändern.

    HD+ finanziere ich daher nicht mit.
  • beiderbecke schrieb via tvforen.de am 29.04.2014, 10.29 Uhr:
    beiderbeckeLouZipher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für die wenigen Sender, für die es sich lohnen
    > würde, würde ich dennoch die technischen
    > Restriktionen nicht mit einem einzigen Cent
    > belohnen wollen.
    > Sorry, aber bei unserem Programm sehe ich keinen
    > Sinn in HD. Normal-TV reicht völlig aus, und wenn
    > man sich nicht den billigsten Mist als Flachmann
    > hinstellt, sieht darauf sogar Analog-TV relativ
    > gut aus, und das normale Digitalangebot, welches
    > zugegeben besser aussieht, reicht doch völlig.
    > HD mag noch ein zwei Tacken besser aussehen, aber
    > wert wäre es mir eben nicht.


    So geht's mir auch. Bei mir sind im Kabel alle Sender digital verfügbar, brauch also die analogen nicht mehr. Und nun auch noch nahezu alle ÖR zusätzlich als HD-Version. Da ich zu 90% ÖR sehe, bin ich mehr als zufrieden.

    Vor wenigen Tagen hatte KDG die RTL-Gruppensender und die der Pro7/Sat1 in HD eingespeist und erst später verschlüsselt, so dass ich dort vorübergehend auch Direktvergleich hatte – der Unterschied lohnt wirklich nicht.

    Fazit: meinerseits keine Extraausgaben für HD, wäre unnötig.
  • Touch-Down schrieb via tvforen.de am 29.04.2014, 10.00 Uhr:
    Touch-DownBrauch ich nicht, will ich nicht. Ich habe Sky inkl. HD und habe die privaten in HD nicht mal genutzt, als sie für einen bestimmten Zeitraum im Rahmen des Sky-Abos mal freigeschaltet wurden. Habe seit mehr als 10 Jahren keinen Film mit Werbung mehr gesehen.
  • LouZipher schrieb via tvforen.de am 29.04.2014, 03.22 Uhr:
    LouZipherDann deutlicher: für Werbung und so "Superformate" wie DSDS, Familienbrennpunkte, Richter Hold oder "Heidi Klum triezt die Kindchen bisse heulen" - brauch ich kein HD für. Auch SD nicht, weil ich so n Krempel nicht schaue. Aber auch für das restliche verstümmelte Programm empfinde ich HD als reine Geld- und Ressourcenverschwendung. Und das betrifft alle Sender, die nach dem Muster der Haupt-Privaten senden.
    Für die wenigen Sender, für die es sich lohnen würde, würde ich dennoch die technischen Restriktionen nicht mit einem einzigen Cent belohnen wollen.
    Sorry, aber bei unserem Programm sehe ich keinen Sinn in HD. Normal-TV reicht völlig aus, und wenn man sich nicht den billigsten Mist als Flachmann hinstellt, sieht darauf sogar Analog-TV relativ gut aus, und das normale Digitalangebot, welches zugegeben besser aussieht, reicht doch völlig.
    HD mag noch ein zwei Tacken besser aussehen, aber wert wäre es mir eben nicht.
  • Blondino schrieb via tvforen.de am 29.04.2014, 01.04 Uhr:
    BlondinoAha....
  • LouZipher schrieb via tvforen.de am 28.04.2014, 23.38 Uhr:
    LouZipherScheiße in Hochglanzverpackung bleibt nun mal immer noch Scheiße ...
  • Blondino schrieb via tvforen.de am 28.04.2014, 21.34 Uhr:
    BlondinoIch bin ja nur Kabel-Kunde und das macht mich vielleicht in deinen Augen auch zu einem Deppen. Aber was genau ist eigentlich so schlimm daran, dass Sat-Nutzer einmal im Jahr 50 bzw. 60 Euro für bessere Bildqualität bezahlen? Ich begreifs nicht.
  • Werner111 schrieb via tvforen.de am 28.04.2014, 20.29 Uhr:
    Werner111Bockiges Forum - doppelt ausgelöst.
  • Werner111 schrieb via tvforen.de am 28.04.2014, 20.28 Uhr:
    Werner111Lobotoyour schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Macht bezogen auf die Gesamtbevölkerung weniger
    > als zwei Prozent Deppen - geht ja noch.



    Ich kanns auch nicht verstehen, dass man sich sowas antut.... [img]http://www.irmscher.tv/h/images/2014/04/28/bekloppt_2.gif[/img]
  • Kellerkind schrieb via tvforen.de am 28.04.2014, 19.23 Uhr:
    KellerkindLobotoyour schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Macht bezogen auf die Gesamtbevölkerung weniger
    > als zwei Prozent Deppen - geht ja noch.

    Ich fürchte, die Zahl liegt deutlich höher. Zum einen muss man beachten, dass die vor allem Entscheidungen von Haushalten und nicht von Individuen sind. In deutschen Haushalten leben im Schnitt 2 Menschen. Außerdem ist die Plattform nicht in allen Haushalten verfügbar, sondern nur in denen mit Sat-Empfang. Das ist knapp die Hälfte der Haushalte.

    Wir haben also ca. 20 Mio-Sat-Haushalte. Und von denen haben 1,5 Mio das Werbe-TV-Abo. Sind 7,5% der Sat-Haushalte. (Nicht wirklich viel. Für meinen Geschmack aber dennoch zu Viele. Hätte aber ganz ehrlich mit mehr gerechnet.)
    Und die Kabel-Anbieter greifen auch noch zu.
  • Lobotoyour schrieb via tvforen.de am 28.04.2014, 13.25 Uhr:
    LobotoyourMacht bezogen auf die Gesamtbevölkerung weniger als zwei Prozent Deppen - geht ja noch.