Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Generationenkonflikte in einer Superhelden-Familie
"Jupiter's Legacy"
Netflix
"Jupiter's Legacy": Ausführlicher Trailer zu Netflix' neuem Serien-Aushängeschild/Netflix

Am 7. Mai veröffentlicht Netflix die Comic-Adaption  "Jupiter's Legacy" - nach  "Shadow and Bone" aus dem April das zweite Serienschwergewicht des Dienstes im Frühjahr. In der Serie steht eine neue Generation an Superhelden im Schatten ihrer Vorfahren - und muss in einer sich verändernden Welt notgedrungen ihren eigenen Weg finden.

Trailer zu "Jupiter's Legacy" (Synchronfassung)

Trailer zu "Jupiter's Legacy" (Originalton)

Die Serie basiert auf Graphic Novels von Mark Millar und Frank Quitely und erzählt eine Geschichte von Superhelden und Familie. In der Comic-Vorlage haben sechs Menschen in den 1930ern nach dem Besuch einer mysteriösen Insel durch Aliens Superkräfte erhalten. Für knapp 100 Jahre haben sie in ihren Alter Egos im Wesentlichen die Menschheit beschützt, auch wenn es interne Streits zwischen den ehemaligen Gefährten und Freunden gab. Im Laufe der Zeit wurde die bürgerliche Identität der meisten der Helden enthüllt, aber nicht aller. Nun ist eine zweite Generation an Superhelden aus ihren Nachkommen erwachsen, die sich schwer damit tut, aus ihrem Schatten zu treten. Der Inhalt des neuen Trailers deutet darauf hin, dass das im Wesentlichen auch in der Serie so ist.

Die Protagonisten der Serie sind: Sheldon Sampson (Josh Duhamel) als The Utopian, der Stärkste unter den Superhelden; Grace Sampson (Leslie Bibb), Sheldons Gattin und als Lady Liberty eine der stärksten Superhelden; Walter Sampson (Ben Daniels), Sheldons älterer Bruder und als Brainwave zwar nicht körperlich der Stärkste, sondern eher clever vorgehend und im Gegensatz zu seinem Bruder der Meinung, die Helden sollten die Menschheit weniger "beschützen", sondern direkt als "wohlmeinende Führer" leiten; Chloe Sampson (Elena Kampouris), die Tochter von Sheldon und Grace; Brandon Sampson (Andrew Horton), der Sohn von Sheldon und Grace; Fitz Small (Mike Wade) als Flare, ein weiterer Superheld (dessen gescheiterte Ehe mit einer anderen Superheldin in den Comics für internen Zwist in der Gruppe sorgte); George Hutchene (Matt Lanter) als Skyfox, einst Samsons bester Freund, der sich aber nach einem Streit vom Team getrennt hat.

Eine Nebenrolle hat zudem Tenika Davis als Petra Small, die Tochter von Fitz, dazu gesellen sich noch Anna Akana und Tyler Mane.

Während The Utopian sich widerstrebend gezwungen sieht, seine noch nicht bereit erscheinenden Kinder allmählich in die Verantwortung zu nehmen, ist die Gemengelage alleine in seiner Familie schon komplex. Gattin Grace erinnert ihn zur Vorsicht mahnend daran, dass die Eltern damals selbst einen hohen Preis für die Kräfte hätten zahlen müssen. Sohn Brandon sieht es eigentlich gar nicht ein, dem in seinem Leben immer abwesenden Vater gehorsam zu sein, während Tochter Chloe es eher gegen den Strich geht, an seinen (über-)hohen Ansprüchen gemessen zu werden und überhaupt seinen Anweisungen blind zu folgen, schließlich hat sie eigene Ansichten. Kurzum: Der Fokus scheint in der Serie eher auf persönlichem Drama zu liegen als auf der Geschichte von Helden, die die Welt retten müssen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare