Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Ungewöhnlicher Agententhriller frühzeitig verlängert
"Killing Eve"
Bild: BBC America
"Killing Eve": Dritte Staffel bestellt, neue Showrunnerin bestätigt/Bild: BBC America

Keine langen Faxen hat AMC Networks gemacht und die Serie "Killing Eve" am Morgen nach der Premiere offiziell um eine dritte Staffel verlängert. Das Format, in dem Sandra Oh und Jodie Comer die Hauptrollen spielen, handelt vom Katz- und Maus-Spiel zweier Frauen vor dem Hintergrund der europäischen Spionagewelt.

Nachdem in der ersten Staffel Serienschöpferin Phoebe Waller-Bridge ("Fleabag") die Produktion führte, entstand Staffel zwei unter der Führung von Showrunnerin Emerald Fennell. Für Staffel drei wurde nun Suzanne Heathcote auf den leitenden Posten geholt, die zuletzt bei "Fear the Walking Dead" gearbeitet hatte. Hintergründe für den Personalwechsel wurden bisher nicht bekannt.

Serienschöpferin Waller-Bridge kommentierte in einem von Deadline wiedergegebenen Statement, dass Heathcote eine "unglaubliche Autorin" sei und man nun ruhig schlafen könne, da die Figuren in den Händen der "vergnügt mörderischen" Heathcote lägen.

In den USA war die zweite Staffel der Serie am Sonntag (7. April 2019) an den Start gegangen. Ursprünglich als Ko-Produktion von BBC America und BBC Three bestellt, zeigen in den USA nun die beiden Sender AMC und BBC America die Serie simultan - beide gehören seit einiger Zeit gemeinsam zu AMC Networks (AMC, SundanceTV, Streamingdienst Shudder). In Deutschland hat sich Starzplay (abonnierbar unter Amazon Channels) die Rechte gesichert.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare