Log-In für "Meine Wunschliste" 

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Klassentreffen": Neuer WDR-Improfilm mit Annette Frier, Charly Hübner und Co.

"Klassentreffen": Neuer WDR-Improfilm mit Annette Frier, Charly Hübner und Co.

29.11.2017, 20.00 Uhr - Ralf Döbele/TV Wunschliste in National
32 Kameras, 18 Darsteller und ein 90-Minüter
"Klassentreffen"
Bild: WDR/Wolfgang Ennenbach
"Klassentreffen": Neuer WDR-Improfilm mit Annette Frier, Charly Hübner und Co./Bild: WDR/Wolfgang Ennenbach

Im Ersten darf erneut improvisiert werden! Nach "Altersglühen - Speed Dating für Senioren" und "Wellness für Paare" legt Regisseur Jan Georg Schütte nun mit "Klassentreffen" den dritten Fernsehfilm in Folge vor. Der Dreh fand bereits am vergangenen Samstag in Köln statt. Erneut erhielten die beteiligten Schauspieler kein Drehbuch, sondern lediglich Rollenprofile. Mit 32 Kameras wurde dann eingefangen, was das hochkarätige Ensemble improvisiert hat.

17 Ex-Schüler sind an dem Klassentreffen beteiligt. Zur Besetzung gehören Annette Frier, Charly Hübner, Anja Kling, Jeanette Hain, Nina Kunzendorf, Fabian Hinrichs, Oliver Wnuk, Elena Uhlig, Kida Khodr Ramadan, Anna Schudt, Christian Kahrmann, Marek Harloff, Aurel Manthei, Nadja Zwanziger, Nicole Kersten, Guido Renner und Björn Jung. Natürlich dürfen die Archetypen nicht fehlern: der ehemalige Klassenbeste, das Genie, die Göre, der Fiesling. Doch alle sind sie nun Mitte 40 und dürften sich mal mehr oder mal weniger verändert haben. Was ist aus ihren einstigen Träumen und Zielen geworden?

Alle neuen Meldungen täglich per Mail

Ebenfalls mit von der Partie ist Burghart Klaußner als Lehrer, der sich das Wiedersehen mit seinen Schülerinnen und Schülern nicht entgehen lassen will. Schließlich ist auch Regisseur Jan Georg Schütte in einer kleinen Nebenrolle zu sehen - als Wirt der Gaststätte, wo das Klassentreffen stattfindet.

140 Stunden Material, eingefangen von 32 Kameras - das ist das Ergebnis des zweitägigen Drehs am vergangenen Wochenende. Nun steht für Schütte Sichtung und Auswertung auf dem Programm. Am Ende des Prozesses steht ein 90-minütiger Fernsehfilm.

"Ich denke, dass so ziemlich jeder von uns schon mal vor der Entscheidung stand, ob er zu einem Klassentreffen gehen oder die Konfrontation mit der Vergangenheit vermeiden soll", so der Regisseur. "Mich hat interessiert, was passiert, wenn diese Lebenswege sich nach 25 Jahren für einen Abend noch einmal berühren. Ich freue mich, dass ich so ein wunderbares Ensemble hatte, das sich mit Hingabe, Leidenschaft und höchster Konzentration in diese Versuchsanordnung begeben hat und zu Ergebnissen gekommen ist, die zum Teil auch mich vollkommen überrascht haben."


Beitrag melden 

  •  

Leserkommentare