Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Leslie Bibb: Verzweifelte Hausfrau in "Good Christian Bitches"

von Michael Brandes in Vermischtes
(02.03.2011)
"Crossing Jordan"-Darstellerin mit Hauptrolle in ABC-Dramedy
NBC

Als Detective Lu Simmons war Leslie Bibb in  "Crossing Jordan" zu sehen. Nun hat die 36-jährige Schauspielerin die Hauptrolle in  "Good Christian Bitches" ergattert. Um das Dramedy-Projekt hatten sich gleich mehrere US-Sender bemüht. Immerhin ist mit der Romanvorlage von Kim Gatlin die Hoffnung verbunden, vielleicht einen Nachfolger für die  "Desperate Housewives" in der Hinterhand zu haben.

Leslie Bibb spielt Amanda Vaughn, eine Mutter zweier Kinder, die nach ihrer Scheidung in jenen reichen Vorort von Dallas zurückkehrt, in dem sie ihre Kindheit verbracht hat. Doch im Kreis ihrer alten Jugendfreundinnen erwartet sie eine von Selbstbetrug, Klatsch und Tratsch geprägte Botox-Welt. Betreut wird die Serie von  "Sex and the City"-Erfinder Darren Star (wunschliste.de berichtete).

Leslie Bibb hatte vor "Crossing Jordan" unter anderem größere Rollen in  "Big Easy - Strassen der Sünde",  "Popular",  "Emergency Room" und  "Line of Fire". Im Kino ist sie nach den beiden "Iron Man"-Filmen demnächst in der neuen Kevin James-Komödie "Der Zoowärter" zu sehen.

Für die neue Hausfrauen-Riege in "Good Christian Bitches" wurden neben Leslie Bibb bislang Jennifer Aspen ( "Glee") und Annie Potts ( "Alabama Dreams") verpflichtet.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds