Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
VOX setzt die zweite Staffel ab 15. September fort
FOX Television

Der Lügenforscher Cal Lightman (Tim Roth) kehrt aus der Sommerpause zurück. Im Juni ließ VOX die US-Serie  "Lie to Me" nach Ausstrahlung der ersten Folge der zweiten Staffel erst einmal pausieren. Weiter geht es ab dem 15. September wie gewohnt mittwochs um 21.15 Uhr.

Der FBI-Agent Ben Reynolds (Mekhi Phifer) schließt sich in der zweiten Staffel der Lightman Group an. In den neuen Fällen geraten die Wahrheitsfinder dieses Mal auch selbst in den Fokus von Ermittlungen. Zur persönlichen Herausforderung wird für den exzentrischen Lightman zudem ein besonders kniffliger Fall, bei dem ihm acht Weltklasse-Pokerspieler gegenübersitzen. Für den Wissenschaftler, der Hausverbot in sämtlichen Casinos von Las Vegas hat, wird das zu einer Reise in seine zwielichtige Vergangenheit.

Für VOX ist "Lie to me" ein Volltreffer. Den Auftakt sahen im März 4,15 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lag bei 17,6 Prozent. Somit ist "Lie to me" in diesem Jahr nach Angaben des Senders der bislang erfolgreichste Neustart einer US-Serie im deutschen Fernsehen.

In den USA wird die dritte Staffel ab November beim US-Network FOX ausgestrahlt. Für wiederkehrende Rollen wurden gerade die Schauspielerinnen Shoshannah Stern und Monique Curnen verpflichtet (wunschliste.de berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds