Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"CMA Awards" bei VOX, neuer Country-Radiosender startet
Brad Paisley und Carrie Underwood präsentierten jahrelang gemeinsam die "CMA Awards"
Bild: ABC
Mediengruppe RTL bringt Country-Musik nach Deutschland/Bild: ABC

In den Vereinigten Staaten zählt Country zu den populärsten Musikrichtungen überhaupt - in Deutschland fristet Country dagegen ein Nischendasein. Doch in den vergangenen Jahren stieg die Nachfrage spürbar und angesagte Künstler der Szene wie Brad Paisley oder Brett Eldredge kommen für Konzerte nach Deutschland. Dass es einen potenziellen Markt gibt, hat nun offenbar auch die Mediengruppe RTL erkannt und informiert über eine neue Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Content Alliance.

So werden die jährlichen "CMA Awards" der Country Music Association im November 2019 bei VOX übertragen. Darüber hinaus werden die TV-Shows "CMA Fest" und "CMA Country Christmas" bei RTLplus zu sehen sein. Alle Formate werden auch bei TVNOW, dem Streamingdienst der Mediengruppe RTL, verfügbar sein. "Seit dem 17. Jahrhundert ist Country ein fester Bestandteil der Europäischen Musikgeschichte. Daher freut es uns bei der Mediengruppe RTL sehr, den deutschen Zuschauern mit den CMA Awards eines der weltweit bedeutendsten Country-Musik-Events und dazu die Shows 'CMA Fest' und 'CMA Country Christmas' auf VOX, RTLplus und TVNOW präsentieren zu können", so VOX-Geschäftsführer Sascha Schwingel. In den USA sind die CMA-TV-Produktionen beim Network ABC zu Hause.

Darüber hinaus wird RTL Radio im Oktober einen neuen Online-Radiosender für Country starten, der die größten aktuellen Hits und die besten Songs der vergangenen zehn Jahre spielen wird. Arno Müller, bekannt als Moderator von "Arno und die Morgencrew", ist leidenschaftlicher Fan moderner Country-Musik und wird durch das Programm führen. "Country-Musik hat in Deutschland eine riesige Fangemeinde - doch bisher gab es kein speziell auf die vielen deutschen Fans zugeschnittenes Angebot. Mit unserem neuen Radiokanal schaffen wir ein solches Programm - in Kombination mit Arno Müllers Stimme wird es die Herzen der Country-Musik-Liebhaber höher schlagen lassen", sagt Stephan Schmitter, CEO RTL Radio Deutschland. Erklärtes Ziel der Bertelsmann Content Alliance ist es, Country-Musik international nach vorn zu bringen.

"Wir sind begeistert, die CMA Awards und unsere weiteren TV-Formate in Deutschland zeigen zu können. Angesichts der stetig wachsenden Nachfrage nach Country-Musik in Europa ist es uns eine besondere Freude, dass damit ein internationales Publikum die Gelegenheit hat, diese für die Country-Community so zentralen Shows mitzuerleben", sagt Sarah Trahern, CEO der Country Music Association.

Die CMA Awards werden auch "Country Music's Biggest Night" genannt. Es handelt sich um die am längsten laufende, jährliche Musikpreisverleihung im US-Fernsehen, die seit 1967 existiert. Seit 2012 war die Gala nicht mehr in Deutschland zu sehen. Die diesjährige Show wird Country-Superstar Carrie Underwood moderieren, unterstützt von Special Guests wie den Country-Legenden Reba McEntire und Dolly Parton.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Ziebigker schrieb am 11.09.2019, 22.34 Uhr:
    ZiebigkerFür mich ist das mal eine gute Nachricht.
  • Joschi4ever schrieb am 11.09.2019, 01.03 Uhr:
    Joschi4everMan kann deutsche Countrymusik bei weitem nicht mit der in der USA vergleichen.



    Country ist in der USA im wahrsten Sinne des Wortes Volksmusik, nicht zu verwechseln mit dem Status mit deutscher Volksmusik in Deutschland.


    Die Countrymusik ist die einzige Musikrichtung in der USA die ihren eigenen landesweiten TV Sender hat, ich denke das sagt alles über den Erfolg in der USA aus.
  • Blue7 schrieb am 10.09.2019, 17.26 Uhr:
    Blue7Naja Gunther Gabriel und Country. Ich weiß ja nicht.
    Aber höre gerne Country und das Country Network. Musik ist aber sehr poplastig die letzte Zeit geworden
  • mynameistv schrieb am 10.09.2019, 16.15 Uhr:
    mynameistvWoran ich gerade denken muss: Mein damaliger Lehrer in Werken hat sich während den Stunden gerne deutsche Countrymusik reingezogen, wie von Truck Stop, Gunter Gabriel, usw. Der Teddybärsong von Jonny Hill ist noch heute in meinem Kopf drin^^