Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Disney+ begrüßt eine neue junge Superheldin im MCU
Newcomerin Iman Vellani wird als Kamala Khan zu "Ms. Marvel"
Marvel Studios
"Ms. Marvel": Erster Trailer kündigt Starttermin der neuen Marvel-Serie an/Marvel Studios

Marvel kündigt eine neue junge Heldin im Marvel Cinematic Universe (MCU) an, die die umfangreiche Riege an Superhelden erweitern wird. Newcomerin Iman Vellani wird als Jugendliche Kamala Khan mit ihrer eigenen Miniserie zu  "Ms. Marvel". Disney+ hat inzwischen mit dem 8. Juni 2022 einen Starttermin für die neuste Marvel-Serie für den Streaminganbieter gefunden. Ein erster Trailer stellt die junge Heldin und ihre Anfänge im Superhelden-Universum vor.

In den Marvel-Comics, die als Vorlage für die Serienadaption dienen, tritt Kamala Khan die Nachfolge von Carol Danvers aka Captain Marvel an, die mit den Avengers zahlreiche Schurken bekämpft. Die 16-jährige US-Amerikanerin, Muslimin mit pakistanischer Abstammung, wächst in Jersey City auf und ist eine große Bewunderin der Superheldin. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als eines Tages ebenso einmal so stark zu sein. Bei aller Tagträumerei ist Kamala aber auch realistisch: Braune Mädchen aus Jersey City retten eben in der Regel nicht die Welt.

Als sich dann aber doch die Gelegenheit bietet, erhält sie plötzlich besondere Fähigkeiten und wird selbst zur Superheldin.

Zur weiteren Besetzung gehören Aramis Knight ( "Into the Badlands") als Kareem aka Red Dagger sowie Saagar Shaikh, Rish Shah, Zenobia Shroff, Mohan Kapur, Matt Lintz, Yasmeen Fletcher, Laith Nakli, Azhar Usman, Travina Springer und Nimra Bucha.

Die sechsteilige Miniserie wird von Showrunnerin Bisha K. Ali gemeinsam mit Regisseur Adil El Arbi und den Produzenten Bilall Fallah, Meera Menon, Sharmeen Obaid-Chinoy und Marvel-Chef Kevin Feige entwickelt, kreativer Kopf hinter dem MCU. Als Vorlage dienen die gleichnamigen Marvel-Comics von Gerry Conway und John Buscema, die Figur der Kamala Khan als erste muslimische Heldin basiert auf einer Idee der Comicautorin Sana Amanat mit Stephen Wacker und G. Willow Wilson.

"Ms. Marvel" dient als Einführung des jüngsten Neuzugang für den nächsten in Produktion befindlichen MCU-Film "The Marvels", der für nächstes Jahr in den Kinos angekündigt ist. Gleichzeitig knüpft die Produktion an die  "Avengers"- und  "Captain Marvel"-Filme mit Brie Larson an und ergänzt das erfolgreiche Serienangebot von Disney+ mit zuletzt  "WandaVision",  "Loki" und  "Hawkeye" (TV Wunschliste berichtete).


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • Torsten S schrieb am 15.03.2022, 21.09 Uhr:
    Ich weiss einfach nicht, was ich davon halten soll. Wirklich Neugierig macht diese Serie mich nicht, wobei ich bisher die Marvel-Serien mochte.