Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Kanadische Serie wird von den Machern beendet
Der Rose-Clan aus "Schitt's Creek"
Bild: CBC
"Schitt's Creek" erhält Verlängerung für sechste Staffel/Bild: CBC

Die erst kürzlich in Deutschland bei TVNOW gestartete kanadische Comedyseire "Schitt's Creek" nähert sich ihrem Ende: Sie hat von ihren Heimatsendern die Bestellung für eine sechste Staffel erhalten, die allerdings die letzte sein wird. Das verkündeten die beiden Serienschöpfer, Dan Levy und sein Vater Eugene Levy.

Demnach haben die beiden beschlossen, dass es an der Zeit ist, die Serie mit 14 weiteren Episoden so zum Ende zu bringen, wie sie es sich zu anfangs vorgestellt hatten. Aktuell wird von CBC in Kanada und Pop in den USA noch die fünfte Staffel gezeigt.

"Schitt's Creek" handelt von der Rose-Familie, die ein Leben in Luxus gewohnt war, bis die Firma des Patriarchen Johnny (Eugene Levy) pleite ging. Mit seinen verwöhnten Kindern und der ebenfalls Luxus gewohnten Ehefrau musste er in der letzten verbleibenden Immobilie der Familie Zuflucht suchen, dem Ort Schitt's Creek. Dort besinnt sich die Familie nach und nach auf das, was wirklich wichtig im Leben ist - natürlich nicht, ohne immer wieder in alte Gewohnheiten zurückzufallen.

Weitere Hauptrollen neben den Levys haben Catherine O'Hara, Annie Murphy, Chris Elliott, Emily Hampshire, Sarah Levy und Jennifer Robertson.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Vritra schrieb am 22.03.2019, 16.36 Uhr:
    VritraIch habe keine Ahnung, wie es die Serie überhaupt auf sechs Staffeln gebracht hat. Für mich war bereits der Pilot ein Totalausfall.