Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neue Folgen der Krimiserie mit Ursula Strauss als Deutschlandpremiere
"Schnell ermittelt"
Bild: ORF/Hubert Mican
"Schnell ermittelt": BR findet neuen Termin für fünfte Staffel/Bild: ORF/Hubert Mican

Gut Ding will Weile haben: Seit Sommer 2017 warten deutsche Fans von "Schnell ermittelt" auf weitere Folgen. Eigentlich hatte das BR Fernsehen die Ausstrahlung von bisher in Deutschland ungesendeten Folgen für das Frühjahr geplant. Doch kurzfristig wurde das Programm umgestellt und die fünfte Staffel der populären österreichischen Krimiserie auf unbestimmte Zeit verschoben (TV Wunschliste berichtete). Nun liegt ein neuer Starttermin vor: Ursula Strauss wird in ihrer Paraderolle als Angelika Schnell nun ab dem 30. Juli immer dienstags um 20.15 Uhr ermitteln - und das in Doppelfolgen.

Die fünfte Staffel beginnt einige Monate nach den dramatischen Ereignissen des vierten Spielfilms "Einsamkeit". Angelika Schnell ist nach einem verheerenden Wasserschaden in ihrem Haus dazu gezwungen, sich eine neue, temporäre Bleibe zu suchen. Nachdem Jan (Simon Morzé) und Kathrin (Fiona Hauser) maturiert haben und Jan sogar schon ausgezogen ist, entscheidet sie sich für ein Apartmenthotel über den Dächern Wiens. Währenddessen hat sich in ihrem Einsatzteam einiges verändert. Maja (Katharina Straßer) hat eine Karrierechance wahrgenommen und ist nun Bezirksinspektorin in einer anderen Gruppe. Kemal (Morteza Tavakoli) ist zwischen zwei "Chefinnen" hin- und hergerissen - und Franitschek (Wolf Bachofner) hat mit so einigen Loyalitätskonflikten zu kämpfen.

Doch Angelikas größte Herausforderung wartet auf sie, als Jan am Rande eines Fabrikgeländes von Streifenpolizisten mit Partydrogen erwischt wird. Als Maja in Angelikas Tür steht und Jan zu einer Befragung vorladen möchte, steigt in Angelika die Befürchtung hoch, dass Jan sich in gefährliche Gesellschaft begeben haben könnte. Zusammen mit Stefan (Andreas Lust) versucht sie, ihren Sohn zum Reden zu bringen - allerdings vergebens.

Neben Rückkehrer Helmut La sind in weiteren Rollen erstmals Murathan Muslu, Lili Epply und Michael Dangl zu sehen. Regie führten erneut Michi Riebl (Folgen 1-5) und zum ersten Mal Gerald Liegel (Folgen 6-10). Die Drehbücher stammen vom bewährten "Schnell ermittelt"-Autorenteam Verena Kurth, Guntmar Lasnig, Katharina Hajos und Constanze Fischer.

Denn nachdem es zeitweise danach aussah, als sei das Ende der Serie besiegelt, bestätigte der ORF inzwischen, dass sich die Drehbücher zur siebten Staffel bereits in Arbeit befinden. International entpuppte sich "Schnell ermittelt" als Exportschlager und wurde unter anderem nach Dänemark, Slowenien, Frankreich, Russland, Ukraine, Kasachstan und Italien verkauft. Ursula Strauss steht derzeit auch als Hauptdarstellerin für die neue ORF-Comedyserie "Wischen ist Macht" vor der Kamera (TV Wunschliste berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • katja-mai schrieb via tvforen.de am 19.06.2019, 20.57 Uhr:
    katja-mai.. na da bin ich gespannt. Bisher hat mir die Serie sehr gut gefallen.
  • siebentöter schrieb via tvforen.de am 19.06.2019, 01.01 Uhr:
    siebentöterDiese Serie ist ja auch sehr gut!!!