Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Schweizer Fernsehen: Jugendschutzwarnung für die "Simpsons"

von Jutta Zniva in Vermischtes
(25.11.2009)
Entsetzen über "Am Anfang war die Schreiraupe" ...

Die Kritik einer Zuschauerin an einer am 6. Oktober gezeigten Folge der  "Simpsons" hat beim Schweizer Fernsehen nun zu Jugendschutzmaßnahmen geführt. Jeder Folge der montags bis freitags um 17.25 Uhr in SF2 ausgestrahlten Serie werde künftig, so Achille Casanova, Ombudsmann des Schweizer Radios und Fernsehens, eine Warnung in Schrift und Ton vorangestellt, wonach "Die Simpsons" für Kinder unter zwölf Jahren nicht geeignet sind.

Die Zuschauerin hatte sich in ihrer Kritik konkret auf die "Simpsons"-Folge "Am Anfang war die Schreiraupe" bezogen, die Brutalität der Episode beanstandet und gefordert, die Serie abzusetzen bzw. wenigstens später auszustrahlen. Als Reaktion auf ihre telefonisch beim Kundendienst des SF TV geäußertes Entsetzen hätte sie ursprünglich die Antwort erhalten, dass "Die Simpsons" sehr beliebt, auch von kleineren Kindern geschätzt und deshalb "in Ordnung" seien.

Ombudsmann Achille Casanova entschuldigt sich jetzt in einer Stellungnahme für diese Begründung des Kundendienstes und teilte mit, dass künftig nicht nur wie bisher die Halloween-Episoden der "Simpsons" mit einer Jugendschutzwarnung in Ton und Schrift gekennzeichnet würden, sondern alle Folgen.

Zugleich wies Casanova darauf hin, dass "Am Anfang war die Schreiraupe" am 6. Oktober vom Schweizer Fernsehen nicht zum ersten Mal ausgestrahlt worden, sondern in den letzten fünf Jahren bereits fünfmal zu sehen gewesen sei - "teilweise sogar am Vormittag, ohne dass sie je beanstandet worden wäre".

Auch in Deutschland, wo der Jugendmedienschutz hoch formalisiert sei und streng überwacht werde, gebe die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) "Die Simpsons" für eine Ausstrahlung am Vorabend frei. Alle für den Jugendschutz zuständigen Ämter und Instanzen stuften die Serie "also offenbar nicht als schädlich ein, auch wenn für den Kinofilm zumeist Erwachsenenbegleitung empfohlen wurde", so Ombudsmann Casanova.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • FriedelP schrieb via tvforen.de am 30.11.2009, 19.02 Uhr:
    Endlich denkt mal jemand an die Kinder !!
    :-))))))))))))))))))))
  • Bobby A. Leiser schrieb via tvforen.de am 30.11.2009, 09.12 Uhr:
    Die Schweizer sind eh ein Volk von kleinlichen Peinlichen Angsthasen alles was man nicht schon kennt seit dem "Rütlischwur" ist eh Teufelszeug. Das hat man auch gestern bei der Minarettabstimmung einmal mehr gesehen. Oh Gott, wie schäme ich mich wieder einmal mehr Schweizer zu sein !!!!
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 30.11.2009, 18.03 Uhr:
    Bobby A. Leiser schrieb:
    Die Schweizer sind eh ein Volk von kleinlichen
    Peinlichen Angsthasen alles was man nicht schon
    kennt seit dem "Rütlischwur" ist eh Teufelszeug.
    Das hat man auch gestern bei der
    Minarettabstimmung einmal mehr gesehen. Oh Gott,
    wie schäme ich mich wieder einmal mehr Schweizer
    zu sein !!!!
    wer hat´s erfunden? ;-=
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 30.11.2009, 19.56 Uhr:
    chrisquito schrieb:

    wer hat´s erfunden? ;-=
    gabs hier nicht mal ne Edit-Funktion? Oder funktioniert die nur, wenn noch kein anderer geantwortet hat? Ich würde gerne dem Smiley das politisch inkorrekte Bärtchen stutzen ;-) , die Klammer liegt nun mal gleich neben dem Gleichzeichen
  • Schunki schrieb via tvforen.de am 30.11.2009, 20.29 Uhr:
    Du hast 15 Minuten Zeit zum Editieren nachdem Du den Post gesendet hast.
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 30.11.2009, 20.36 Uhr:
    ah, danke für den Hinweis, da muss ich beim nächsten Mal schneller schalten ;-)
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 28.11.2009, 22.38 Uhr:
    laut einem Bericht unserer Zeitung ging es darum, dass Homer als Familienvater auf dem elektrischen Stuhl landet ...
    in dem Zusammenhang fände ich die Szene schlimmer, in der Bürgermeister Quimby sich zu Demonstrationszwecken auf den angeblich stillgelegten elektrischen Stuhl setzt und unter Strom gesetzt wird, die Sache aber mit leicht zerzausten Haaren und ein wenig qualmend übersteht ... das kann bei ganz kleinen Kindern dann schon eher zu Folgen führen wie der irrigen Vorstellung, Srom sei ja gar nicht so schlimm bzw. lustig
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 29.11.2009, 14.24 Uhr:
    Ja, genau. Bestimmt wren es uch die ultrabrutlen,. unrealistischen Tom&Jerry-Cartoons, die zur Verrohung unserer Gesellschaft geführt haben.
    Und wie viele Kinder hben sich schon einen Gewehrkolben in den mund geschoben und abgedrückt um dann uch so lustig schwarz auszusehn wie Elmar Fudd...
  • Thomas* schrieb via tvforen.de am 29.11.2009, 16.45 Uhr:
    nee, die verrohung wurde mit dem euro eingeführt!
    und durch dir rache Kohls.
    aber nicht durch allerlei medien!
    :o1
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 30.11.2009, 08.34 Uhr:
    Dein Post ergibt keinen Sinn, oder?
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 30.11.2009, 18.02 Uhr:
    heldderarbeit schrieb:
    Dein Post ergibt keinen Sinn, oder?
    und deiner?
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 30.11.2009, 18.07 Uhr:
    Meiner schon.
    Aber ich verstehe nicht, was "durch dir rache Kohls" heißen soll....
    AHHHH! Doch!!! Jetzt!!! Durch DIE Rache Kohls!!!! Gell?
    So wird ein Schuh draus! Sorry, hab's durch den Vertipper echt nicht gerafft.
  • Schunki schrieb via tvforen.de am 30.11.2009, 18.24 Uhr:
    chris und held, die Baumstruktur ist was tolles ;-) geht eigentlich nur an chris der Post...
  • Thomas* schrieb via tvforen.de am 28.11.2009, 18.06 Uhr:
    naja, mittlerweile verfilmt man aber auch jeden ach so beschissenen dreck, weil man ständig weitermacht und material braucht.
    dazu kommt: die simpsons war nie als kinderserie konzipiert, sondern als satire für erwachsene.
    genauso wie bei south park, wo brutalität und asoziales verhalten als tägliches selbstverständnis vorherrscht.
    arme kids, arme eltern!
  • mac schrieb via tvforen.de am 26.11.2009, 22.54 Uhr:
    Finde ich ehrlichgesagt nicht schlimm, eine Warnung bzgl. der Altersbeschränkung vor jeder Folge einzublenden. Was ich dagegen aber nicht leiden kann, sind Schnitte, wie sie leider oft in Deutschland üblich sind.
  • amsp20000 schrieb via tvforen.de am 26.11.2009, 23.10 Uhr:
    mac schrieb:
    Finde ich ehrlichgesagt nicht schlimm, eine
    Warnung bzgl. der Altersbeschränkung vor jeder
    Folge einzublenden.

    Und? Was bringt das? Nix. Überhaupt zeigt dieser Jugendschutzwahn nur eins: Das Medium Film/Fernsehen ist noch nicht akzeptiert. Bei Bücher kommt niemand auf die Idee.
    Was ich dagegen aber nicht
    leiden kann, sind Schnitte, wie sie leider oft in
    Deutschland üblich sind.

    Was eben mehr Geschmackszensur ist als Jugendschutz.
    Eltern sind für ihre Kinder verantwortlich und ich würde da eher das Nachmittagsprogramm der Privaten sperren.
  • Frederik schrieb via tvforen.de am 26.11.2009, 23.51 Uhr:
    Heute waren einige Bilder aus dem Leben der SIMPSONS bei einigen Zeitungen auf der Titelseite.
    z.B. bei der kostenlosen Zeitung 20 Minuten: Homer hält den abgetrennten Kopf von Ned in der Hand.
    Bericht mit Kommentaren von vielen Zuschauern siehe http://www.20min.ch/unterhaltung/tv_news/story/27114531
  • mac schrieb via tvforen.de am 28.11.2009, 23.01 Uhr:
    Und? Was bringt das? Nix.

    So können Eltern, bevor sie mit ihren Kindern etwas anschauen, das sie selbst zuvor noch nicht gesehen haben, abschätzen, inwiefern sie die Sendung ihren Kindern zumuten können. Hypothetisch gesprochen können außerdem auch Kinder selbst sich wegen so einer Warnung dazu entscheiden, eine Sendung nicht anzusehen.
    Wie auch immer: Es schadet ja nicht, wenn so eine Meldung kommt.
  • zuschauer012 schrieb via tvforen.de am 26.11.2009, 20.44 Uhr:
    Die mit ihrem Jugendschutz, da lachen doch die Jugendlichen drüber.............
  • Dre schrieb via tvforen.de am 26.11.2009, 11.33 Uhr:
    Was war in der Folge nochmal so grausam, dass man sie für nicht kindgerecht hält? Ich kann mich da ehrlich gesagt nicht so recht erinnern, weil ich eher die älteren Folgen mag, aber mal wieder ein Beweis dafür, dass ein paar Menschen etwas seltsame Ansichten haben.
  • kaninchen schrieb via tvforen.de am 26.11.2009, 13.26 Uhr:
    Soweit ich mich erinnern kann, erschlägt Homer besagte Schreiraupe versehentlich mit einem Buch. Sie ist jedoch nur scheinbar tot und fängt, nachdem man sie begraben hat, unter der Erde an weiterzuschreien...später sitzt die Raupe dann in Verbandszeug gehüllt im Gerichtssaal, um bezüglich Homers Tat "auszusagen"...
    An mehr kann ich mich nicht erinnern...
  • Pete Morgan schrieb via tvforen.de am 26.11.2009, 00.29 Uhr:
    Gerade die Schweizer, die jeden Horrorfilm unzensiert in die Verkaufsregale stellen, mosern wegen einer Episode der Simpsons?
    Wie krass ist das denn?
    Der Lonewolf Pete
  • tin schrieb via tvforen.de am 26.11.2009, 06.31 Uhr:
    es sind nicht "die Schweizer", sondern "ein Schweizer Zuschauer" hat sich beschwert ... und das Fernsehen hat (leider) so reagiert.
    Verallgemeinerungen sind selten hilfreich.
  • Vicehead schrieb via tvforen.de am 27.11.2009, 00.50 Uhr:
    Zum Glück hat die Zuschauerin nicht weiter zu 3+ gezappt. Dort laufen nämlich ungeschnitten "CSI" und "CSI: NY" im Vorabendprogramm...
  • Frederik schrieb via tvforen.de am 25.11.2009, 23.46 Uhr:
    Wie bitte ? Nun, den Inhalt der genannten Episode fällt mir jetzt nicht ein.
    Aber wenn das so weitergeht, dann werden bald Itchy & Scratchy der Zensurschere zum Opfer fallen.
    Hat sich denn wegen diesen beiden Psychos/Sadisten noch niemand beschwert ?
    Ich finde, es laufen während dem Tag viele andere (Real-)Serien, Filme usw. die für Kinder sicher schlimmer
    sind als DIE SIMPSONS.
    Die TAGESSCHAU sollte auch später ausgestrahlt werden, da sie manchmal über Kriegsopfer berichtet (Blutlache am Boden usw.).
    Der Unterschied ist aber, TAGESSCHAU ist echt, SIMPSONS ist Trickfilm - was ist jetzt wohl schlimmer?
    Privatfernsehen zum Vergleich:
    Kabel1 wird sicher nicht vor "Two and a Half Man" ein Hinweis 'FSK 16' eingeblenden wegen den frivolen Sprüche,
    und Anspielungen die man dauernd hört.
    Ich erinnere mich noch, als in den 80ern am Abend "Die Klasse von 1984" in einer Reihe lief und danach
    eine Diskussionssendung ( !! ) darüber folgte (korrigiert mich bitte wenn ich mich da täusche).
    Völlig nacke Haut im Fernsehen stört scheinbar niemanden mehr - z.B. an Weihnachten !
    Es gibt halt immer jemanden, der sich über etwas zu beschweren hat.
  • amsp20000 schrieb via tvforen.de am 25.11.2009, 23.58 Uhr:
    Frederik schrieb:
    Es gibt halt immer jemanden, der sich über etwas
    zu beschweren hat.

    Ich warte ja auf die Holodecks ;-) Bis jetzt gab es immer Theater, wenn ein neues Unterhaltungsmedium eingeführt wurde.
    Bücher, also etwas womit sich die Jugend heute beschäftigen soll, waren seinerzeit genauso verteufelt wie heute Filme, Computerspiele oder das Internet. Damals ein Argument die Hausfrau wird von ihrer Arbeit abgelenkt.
    Comics, nun die haben die Jugend verdorben.
    Schallplatte und Tonfilm, die führten angeblich dazu das Musiker Arbeitslos werden.
    Könnte man sicher fortsetzen. Was interessant das dass Medium Film noch nicht über diese Phase hinaus ist. Eine FSK für Bücher hätten unsere Vorfahren sicher beführwortet.
  • Vicehead schrieb via tvforen.de am 26.11.2009, 00.17 Uhr:
    Lieber Warnungen als Schitte!
  • TAFKA Markus schrieb via tvforen.de am 26.11.2009, 07.17 Uhr:
    Alles ist besser als Schitte.
  • Fury schrieb via tvforen.de am 25.11.2009, 13.42 Uhr:
    Als vor etwa 15 Jahren im ersten Programm des Schweizer Fernsehens mal "Der weisse Hai 4" am Dienstag Nachmittag um 13.45 Uhr gesendet wurde, hatte sich keiner Beschwert.
    Auch ein ungeschnittener Bruce Lee Film lief im selben Jahr mal um diese Uhrzeit. Ich war damals 16 Jahre alt, und es waren gerade Schulferien.
    Jedenfalls kam damals auch kein Hinweis, das die folgenden Sendungen für Kinder nicht geeignet seien.