Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Verträge laut Bericht in Vorbereitung
David Boreanaz in "SEAL Team"
CBS
"SEAL Team" und "Clarice": Rettung für CBS-Wackelshows durch Paramount+?/CBS

Was tun, wenn man zwei Serien hat, die man unbedingt retten will, aber vielleicht nicht kann? Man gibt sie an den eigenen Streaming-Dienst! So soll es bei CBS und den beiden Serien  "SEAL Team" und  "Clarice" sein. Beide haben für den Medienkonzern ViacomCBS aus unterschiedlichen Gründen Prioritäten, standen aber beim Sender CBS zur Disposition.

Laut Deadline ist das Unternehmen daher gerade dabei, den Wechsel zum hauseigenen Streaminganbieter Paramount+ vertraglich unter Dach und Fach zu bringen, was beiden Serien in den aktuellen Upfronts die Verlängerung sichern würde: "SEAL Team" die Verlängerung für Staffel 5, "Clarice" für Staffel 2.

Es wären nicht die ersten Serien, die durch Streaminganbieter in der Unternehmensfamilie gerettet würden. hulu rettete einst  "The Mindy Project" nach der Absetzung bei FOX (damals war "Mindy"-Produzent NBCUniversal noch Anteilseigner bei hulu). Zuletzt sicherte sich Peacock  "Mr. Griffin - Kein Bock auf Schule" (OT: "A.P. Bio"), das bei NBC durchgefallen war, für sein Programm.

SEAL Team

Problematisch für das von David Boreanaz geführte "SEAL Team" sollen die vergleichsweise hohen Kosten sowie ein schwacher Verkauf im Ausland sein: Dort sind Serien, die sich mit dem US-Militär beschäftigen (und nicht gleichzeitig Krimis wie  "Navy CIS" sind) nicht sonderlich gefragt - in Deutschland liefen die bisherigen Staffeln nur im Pay-TV bei TNT Serie. Allerdings Ist "SEAL Team" in der Zweitverwertung im US-amerikanischen Streaming überdurchschnittlich erfolgreich und kommt auch auf ordentliche Zuschauerzahlen.

Und sie steht nach der vierten Staffel bei 78 Folgen - und damit in Reichweite der "magischen 100", die sie in den USA nochmal für die Auswertung der Wiederholungsrechte in Syndication attraktiver machen würde (mit 100 Folgen kann eine Serie 20 Wochen lang "fünf Mal die Woche" auf einem Sendeplatz laufen). Zwei "kurze" Staffeln mit je 13 Folgen etwa würden sie über diese Ziellinie bringen.

Weitere Hauptrollen in der Militärserie "SEAL Team" um eine spezielle Einsatzgruppe der Navy haben Max Thieriot, Neil Brown Jr., A.J. Buckley, Toni Trucks und Judd Lormand.

Clarice

Die Serie "Clarice" basiert auf  "Das Schweigen der Lämmer" (bzw. dessen Romanvorlage) und kommt bei CBS aktuell nicht auf ausreichende Einschaltquoten. Allerdings steht hinter der Serie einer der wichtigsten Produzenten bei ViacomCBS, Alex Kurtzman (der etwa auch das "Star Trek"-Universum führt). Der hatte die Serie zusammen mit Jenny Lumet entwickelt - Lumet hat gerade auch einen Rahmenvertrag erhalten.

Bei CBS ist die Serie, die einen starken Fortsetzungscharakter hat, die Dramaserie mit den geringsten Einschaltquoten. On Demand sind die Zahlen besser. Und letztendlich sind solche, sogenannten seriellen Formate, generell das Rückgrat bei Streaming-Diensten: Eine Fortsetzung von  "Criminal Minds" wurde auch bei Paramount+ bestellt und das Format dahingehend geändert, dass die Staffel (und jede potentielle weitere) sich mit einem einzigen, komplexen Fall beschäftigen würde. CBS hingegen hat gerade mit  "FBI: International" und  "NCIS: Hawai'i" zwei reinrassige Krimis neu bestellt, auch die Fortsetzung  "CSI: Vegas" dürfte so funktionieren. Daneben will der Sender, der in den letzten Jahren einige Veränderungen durchgemacht hatte, mittlerweile auch stärker Reality-Formate ins Programm einbauen, deren linearen Einschaltquoten besser sind und die günstiger zu produzieren sind als fiktionale Formate. Für Experimente wie "Clarice" werden also die Programmplätze knapper.

"Clarice" handelt von der Arbeit der FBI-Agentin Clarice Sterling (Rebecca Breeds), die in den 1990ern in ein sich veränderndes FBI kommt, dort aber wegen ihrer Vorgeschichte mit dem Serienkiller Buffalo Bill und ihrer "Popularität" in der Öffentlichkeit und bei Vorgesetzten Probleme mit ihrem Chef hat. Durch die Auftaktstaffel zieht sich ein Fall, bei dem ein vermeintlicher Serienkiller-Fall sich als Mordserie eines Auftragskillers entpuppt hat, dessen Auftraggeber nun gesucht werden.

Hinzu kommt, dass bei der Serie auch MGM als Produzent (und Gewinn-Teilhaber) mit an Bord ist, dem die Rechte an der Figur gehören.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • bluemarlin22 schrieb am 15.05.2021, 17.01 Uhr:
    Bringt die Staffeln endlich auf Deutsch in DVD oder Blu-ray raus. Dann werden sie auch in Deutschland gekauft. Alles nur noch in Streaming - Ich will Blu-ray oder zumindest DVD!!! Es ist so eine tolle Serie. Warum gibt's die nicht auf Discs? Die erste Staffel lief doch prima auf DVD, weshalb dann nicht auch die restlichen Staffeln?
  • serieone (geb. 1976) schrieb am 15.05.2021, 15.33 Uhr:
    Leute kommt schon die Serie Seal Team hat die 100 Folgen verdient.