Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Im neuen Gesangswettbewerb ist Singen nicht genug
RTL II

RTL II plant den "vielleicht härtestesten Gesangswettbewerb der Welt": In der neuen Casting-Gameshow  "Sing! Wenn Du kannst" sollen die Gesangstalente während ihrer Performance ganz besondere Herausforderungen überstehen. Gesungen wird in einem Eisbad, beim Verzehren eines Sandwiches oder kopfüber an einem Bungee-Seil hängend.

Wen das an eine auf Showlänge ausgewälzte Idee einer  "Deutschland sucht den Superstar"-Episode erinnert, der liegt nicht so verkehrt. Vor zwei Jahren sollten die DSDS-Kandidaten im Recall an ihre Grenzen gebracht werden: Die Damen bekamen Schlangen um den Hals gelegt, die Herren sangen am Bungee-Seil.

Offiziell handelt es sich bei "Sing! Wenn du kannst" allerdings um die Adaption einer Gameshow der Londoner Produktionsfirma Zodiak, die in einigen Ländern bereits unter den Titeln "Twist and Shout" oder "Sing if you can" ausgestrahlt wird. Zwölf Sängerinnen und Sänger treten in sechs Duellen gegeneinander an. Die Darbietungen werden von einer prominenten Jury und vom Publikum bewertet.

Moderiert wird die Show von Sonja Zietlow. Da RTL II gerade erst den Casting-Aufruf gestartet hat, in dem nach "furchtlosen und talentierten Sängern" gesucht wird, gibt es noch keinen Termin für den TV-Start.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare