Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Netflix bestellt letzte Folgen der Comedy mit Michael Douglas
"The Kominsky Method"
Netflix
"The Kominsky Method" wird mit dritter Staffel zu Ende gebracht/Netflix

Netflix setzt ein letztes Mal auf  "The Kominsky Method". Wie der Streaming-Anbieter nun bestätigte, geht die Serie mit Michael Douglas und Alan Arkin in die dritte Staffel, die dann aber auch den Abschluss der Serie bilden wird.

Noch ist natürlich unklar, wann genau die Dreharbeiten zu den neuen Folgen beginnen können. Aufgrund der Corona-Pandemie liegt die Film- und Fernsehproduktion in Hollywood nach wie vor weitgehend lahm. Auch wollte Netflix zunächst noch nicht bestätigen, wie viele Episoden die letzte Staffel der Comedy umfassen wird.

Produzent Chuck Lorre zeigte sich im Vorfeld dennoch optimistisch für einen gelungenen Abschluss seiner Serie: 'The Kominsky Method' war ein richtiges Projekt aus Leidenschaft für mich und es war eine unglaubliche Erfahrung, so viel positives Feedback von Publikum und Kritikern zu erhalten. Ich freue mich darauf, die Geschichte mit diesem letzten Kapitel abzuschließen.

"The Kominsky Method" erzählt vom in die Jahre gekommenen Schauspieler und Schauspiellehrer Sandy Kominsky (Douglas) und seinem Agenten Norman Newlander (Arkin) - nach dem Tod von Normans Frau rücken die beiden enger zusammen und navigieren nun gemeinsam durch das Leben in der Stadt der Jugendkultur, Los Angeles. In der zweiten Staffel musste Sandy sich damit auseinandersetzen, dass der neue Lebensgefährte (Paul Reiser,  "Verrückt nach Dir") seiner Tochter Mindy (Sarah Baker) ihm in Sachen Alter nicht sonderlich viel nachsteht. Und Norman begegnete einer alten Flamme (Jane Seymour,  "Dr. Quinn") wieder, mit der er vor 50 Jahren liiert war.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Vritra schrieb am 03.07.2020, 17.11 Uhr:
    Sehr schade, das ist eine richtig gute Comedy!

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds