Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"The Walking Dead": Scott M. Gimple deutet Änderungen für Staffel neun an

17.04.2018, 13.52 Uhr - Jana Bärenwaldt/TV Wunschliste in International
Was bedeutet das Finale der achten Staffel für die Zukunft der Serie?
Damals, im Auftakt der achten Staffel: Schulterschluss zwischen Rick (Andrew Lincoln) und Maggie (Lauren Cohan)
Bild: AMC
"The Walking Dead": Scott M. Gimple deutet Änderungen für Staffel neun an/Bild: AMC

Achtung! Der Artikel enthält Informationen zum Finale der ACHTEN Staffel von "THE WALKING DEAD". Lesen auf eigene Gefahr!

Das Finale der achten Staffel von "The Walking Dead" setzt einen Schlussstrich unter die Storyline des sogenannten "All Out War", also den Kampf der Militia (Alexandria, Hilltop und Kingdom) gegen Negan (Jeffrey Dean Morgan) und die Saviors. Aber die Folge tut noch viel mehr, denn in gewisser Weise schließt sie alle vorangegangenen Staffeln der Serie ab. In der neunten Staffel soll ein gänzlich neues Kapitel aufgeschlagen werden. Erste Details dazu hat Scott M. Gimple, der Chief Content Officer des Zombiefranchise beim TV Sender, bereits in mehreren Interviews verraten.

Das Überleben von Negan im Staffelfinale war für einige Fans der Serie sicherlich eine Überraschung. Auf jeden Fall ist seine Rückkehr für Staffel neun nun sicher. Diesmal wird er aber nicht mehr in der Rolle des Gegenspielers von Rick (Andrew Lincoln) auftreten, sondern als dessen Gefangener. Ob Negan damit auch ein neuer Mensch werden kann, der seine Fehler erkennt, muss er dann erst einmal beweisen. Ricks Entscheidung Negan am Leben zu lassen, geschah in Gedenken an seinen verstorbenen Sohn Carl (Chandler Riggs), der sich für seinen Vater eine bessere Zukunft wünschte und den Menschen zeigen wollte, dass es auch einen anderen Weg als den der Gewalt gibt. Negan in Gefangenschaft fungiert somit als lebendes Beispiel für die Wiedereinführung von zivilisierten Verhältnissen. Und wer weiß, vielleicht wird er auf lange Sicht noch ein wertvollerer Verbündeter, als die anderen Charaktere es sich im Moment vorstellen können.

Rick in einer Zukunftsvision in Staffel 8 von The Walking Dead
Friedlicher Aufbau, das war das Zentrum einer Zukunftsvision von Carl Grimes
Noch ist die überraschende Entscheidung von Rick allerdings nicht überall auf Zustimmung gestoßen. Der düster anmutende Twist rund um Maggie (Lauren Cohan), Daryl (Norman Reedus) und Jesus (Tom Payne) hat nach der Ausstrahlung der letzten Episode reichlich Raum für Spekulationen geboten. Dass gerade Maggie mit Negans Überleben nicht einverstanden ist, war eigentlich abzusehen. Wie sie allerdings plant, Rick seine in ihren Augen falsche Entscheidung deutlich zu machen, ist noch offen. Viele vermuten, dass sie gemeinsam mit Daryl und Jesus, die sie in ihre Pläne eingeweiht hat, zur nächsten Gegenspielerin von Rick werden könnte.

Scott M. Gimple hat diese Vermutung in einem Interview mit TVLINE leicht abgeschwächt. Zunächst liege Maggies Fokus darauf, die Hilltop Community auszubauen, dann wolle sie sich mit Negan beschäftigen. Es geht ihr also vorrangig darum Negan dranzukriegen und nicht um Rick, was auch weder zu ihrer Persönlichkeit, noch zu der Freundschaft zwischen Maggie und Rick passen würde. Laut Gimple könne die Situation sich aber trotzdem zuspitzen, denn niemand sollte Maggie bei ihren Plänen in die Quere kommen. Noch überraschender als Darlys Anwesenheit bei Maggies Ausführungen war für viele die des friedliebenden Jesus. Dazu erklärte Gimple, dass Jesus eine friedliche Lösung zwar immer vorziehen, aber trotzdem auch hinter Maggie stehen würde.

Zumindest lässt die Wendung bezüglich Maggies Charakter eine Rückkehr zum Zombiedrama für Staffel 9 von Lauren Cohan wahrscheinlicher erscheinen. Noch ist unklar, ob und wenn ja in welchem Umfang sie ihre Tätigkeit bei "The Walking Dead" wieder aufnehmen kann, aber Gimple gibt an, die Fans dahingehend auf dem Laufenden zu halten. Zudem sei es nach dieser Szene sehr schwierig, Maggies Geschichte nicht weiterzuerzählen. Zuletzt sah es eher schlecht für Cohans Zukunft in der Serie aus, da ihre Vertragsverlängerung an den Gehaltsforderungen der Schauspielerin scheiterte, woraufhin sie einen Vertrag für die weibliche Hauptrolle im Serienpiloten "Whiskey Cavalier" unterschrieb (Wunschliste.de berichtete). Allerdings hätte Cohan selbst im Falle einer Serienbestellung wohl bis zum Start dieses Engagements die Zeit, bis etwa zur Hälfte von Staffel neun zu "The Walking Dead" zurückzukehren. Man müsste sich dann halt nur auf ihre Entlohnung einigen...

Oldd Man Rick in The Walking Dead
Trotz vermutlichem Zeitsprung dürfte Rick Grimes (Andrew Lincoln) in Staffel neun nicht sooo alt aussehen...
Alle Informationen und Äußerungen Gimples bezüglich eines neuen Kapitels in der neunten Staffel machen eine Theorie immer wahrscheinlicher, nämlich dass es von Staffel acht auf Staffel neun ebenso wie in der Comicbuchvorlage zu einem Zeitsprung kommen wird. Laut Gimple sollen die Ambitionen der Figuren sich dann mehr auf den Aufbau einer neuen Zivilisation richten, statt auf das routinierte Überleben von Tag zu Tag. Dadurch sollen auch die Fragen, mit denen sich die Community beschäftigen muss, weitreichender und komplexer werden. Das heißt aber nicht, dass es keine weiteren kriegerischen Auseinandersetzungen mit Überlebenden anderer Gruppierungen geben wird. Viele Fans des Franchise erwarten schon lange die Ankunft einer gleichwohl einzigartigen wie gefährlichen Gruppe mit dem mysteriösem Namen "Die Flüsterer" (Orig.: "The Whisperers"). Gimple dämpfte die Erwartungen dahingehend zunächst und erklärte, dass die neue Staffel nicht direkt zu diesem Punkt springen würde. Nichtsdestotrotz sei es ein sehr wichtiger Handlungsstrang im Comic. Darum ist es wahrscheinlich, dass auch Zuschauer der Serie früher oder später die Bekanntschaft mit den "Flüsterern" machen werden.

Insgesamt haben die Ereignisse der letzten Staffeln also im Finale von Staffel acht also einen würdigen und runden Abschluss gefunden, der zugleich den Weg für ein gänzlich neues Kapitel des Zombiedramas ebnet. Für die nächste Etappe von "The Walking Dead" gibt Scott M. Gimple zudem seinen Posten als Showrunner an Angela Kang ab und widmet sich seinem neuen Job als Chief Content Officer des Franchise. Als Drehbuchautorin und Produzentin war Kang bereits seit der ersten Staffel von TWD mit an Bord. Auf die angekündigten Änderungen für die neunte Staffel, die voraussichtlich wie immer im Halloween-Monat Oktober Premiere feiern wird, darf man also auf jeden Fall gespannt sein.

Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • tgu23 schrieb am 24.04.2018, 16.27 Uhr:
    tgu23Ne, nicht die Lindenstraße. GZBZ "Gute Zombies, böse Zombies"!
  • Mr_Chance schrieb am 18.04.2018, 05.59 Uhr:
    Mr_ChanceVermutlich werden mich dafür einige lynchen wollen, aber. allmählich entwickelt sich das ganze zu einer Zombie-Lindenstraße...
  • Sentinel2003 schrieb am 17.04.2018, 18.22 Uhr:
    Sentinel2003Hoffentlich bleibt Lauren auch über Stafel 9 hinaus der Serie erhalten!